Wanderreise - Frankreich

Hauptverkehrsmittel: Bus

Burgund- Wandern im romanischen Herzen Frankreichs - Wanderreise - Frankreich

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad 1 von 5 Füßen

Sanfte Hügel und liebliche Täler, pittoreske Dörfer wie aus dem Bilderbuch, eine Landschaft zum Verlieben. Gemeinsam begeben wir uns auf leichte Wanderungen...

Reiseverlauf

Glanzlichter: Abtei von Cluny; Hôtel-Dieu in Beaune; Ste-Marie-Madeleine in Vézelay.

1. Tag Anreise

Gegen 8.00 Uhr fahren wir mit dem Bus von München ab. Die Route führt uns vorbei an Stuttgart und Karlsruhe und weiter durch das Rheintal und die Burgundische Pforte nach Paray-le-Monial ins südliche Burgund (4 Nächte).

2. Tag Auf dem Weg nach Cluny

Am Vormittag bestaunen wir das hervorragend erhaltene und restaurierte Landschloss Cormatin, das durch seine originale Ausstattung des frühen 17. Jh. besticht. Wir erreichen das Städtchen Cluny und erkunden die Reste der einst bedeutendsten Abtei Europas. Berzé-la-Ville, einst Sommerresidenz der Äbte von Cluny, überrascht mit einer landschaftlich reizvoll gelegenen Kapelle und farbenprächtigen Fresken aus der Blütezeit von Cluny (ca. 4 km / 1 Std.).

3. Tag Perlen der Romanik

Wir starten heute unseren Tag in Paray-le-Monial in der Kirche Sacré-Coeur. Sie gilt als kleines Abbild der zerstörten Abteikirche Cluny III. Anschließend machen wir einen Ausflug ins reizvolle Brionnais. Unsere Route führt uns von einer Perle der Romanik zur nächsten: von der kleinen Pfarrkirche St-Pierre-St-Paul in Montceaux-l‘Étoile nach Ancy-le-Duc in der Landschaft des Brionnais und weiter nach Semur-en-Brionnais, das als eines der schönsten Dörfer Frankreichs klassifiziert ist (ca. 3,5 km / 1 Std.).

4. Tag Von Dorfkirchen und Menhiren

Eine besonders urwüchsige Dorfkirche erleben wir am heutigen Tag in Chapaize. Diese gilt als einer der ältesten Sakralbauten Burgunds. Über Brancion geht es zu Fuß über das reizvolle Dorf La- Chapelle-sous-Brancion zu einem Menhir, einem hochragenden Steinblock, der auch als Hinkelstein bekannt ist. Außerdem steht die Abteikirche St-Philibert in Tournus, ein frühromanischer Sakralbau, auf dem Programm (ca. 6 km / 2 Std.).

5. Tag Römer und Kelten in Burgund

In der Kathedrale von Autun erwarten uns am Vormittag großartige Werke eines Bildhauers, der sich stolz als Meister „Gislebertus“ zu erkennen gibt. Auch die Schätze des Museums und die römischen Monumente sind von hoher Qualität. Nachmittags fahren wir auf landschaftlich schöner Strecke über den Mont Beuvray und machen Halt im Keltenmuseum. Anschließend begeben wir uns auf einer leichten Wanderung nach Saulieu und sehen dort vorzügliche Kapitelle, die uns zum Stilvergleich mit denen von Autun anregen. Im Anschluss Weiterfahrt nach Montbard im nördlichen Burgund (ca. 5,5 km / 1,5 Std.), (4 Nächte).

6. Tag Von Weinbergen umgeben

Heute besichtigen wir in Dijon den Palast der Herzöge und die Chartreuse-de-Champmol vor den Toren der Stadt. Wir fahren weiter nach Beaune und sehen dort das ebenso berühmte wie malerische Hôtel-Dieu aus dem 15. Jh. mit dem „Jüngsten Gericht“ von Rogier van der Weyden. Danach bummeln wir durch die Stadt und besuchen die Kirche Notre-Dame ihren seinen schönen Bildteppichen. Zum Abschluss spazieren wir durch die Weinberge von Pommard (ca. 3 km / 1 Std.).

7. Tag Stimmungsvolles Klostertal

Das Kloster Fontenay beeindruckt uns als Höchstleistung zisterziensischer Baukunst. Von dort wandern wir durch das stimmungsvolle Klostertal bevor wir in Alesia den Ort der Entscheidungsschlacht zwischen Vercingetorix und Cäsar sehen. Am Nachmittag erfreut uns das romantische, in einer Schleife des Armaçon gelegene, Semur-en-Auxois (ca. 4 km / 1 Std.).

8. Tag Romanische Schätze

Das Portal der Kirche St-Lazare in Avallon ist unser erstes Ziel. Anschließend unternehmen wir eine kurze Wanderung durch das liebliche Tal der Cure. Am Nachmittag erwartet uns die Basilika Ste-Marie-Madeleine in Vézelay, die als eine der großartigsten Raumschöpfungen des Mittelalters gilt und zu den Glanzpunkten der romanischen Kunst in Burgund gehört (ca. 4,5 km / 1,5 Std.).

9. Tag Rückreise

Wir fahren durch die Burgundische Pforte, über Karlsruhe und Stuttgart, zurück nach München, das wir am frühen Abend erreichen.

Termine & Preise

Leistungen

  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • ƒEintrittsgelder
  • ƒFührungen lt. Programm
  • ƒReiseliteratur
  • ƒbp-Reiseleitung ab/bis München
  • ƒStornokosten-Versicherung

Zustiegsmöglichkeiten: Karlsruhe, Stuttgart

Schwierigkeitsgrad: 1 Fuß
Gesamtwanderstrecke: ca. 31 kmƒ

ƒReisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
ƒImpfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.