Christoph Joppich

bp-Reiseleiter seit: 2011
Jahrgang: 1962

Experte für: Italien, Südeuropa

Besondere Kenntnisse: Franziskanische Spiritualität, frühchristliche Geschichte, Fresken der Renaissance und des späten Mittelalters, Micheangelo, Papsttum

Der studierte Religionspädagoge, der zur Zeit als Religionslehrer in München arbeitet, hat schon früh seine Liebe zum Reisen entdeckt. Während des Studiums und seiner ganzen Berufszeit hat er immer wieder als freier Reiseleiter in unterschiedlichen Ländern gearbeitet, sein Schwerpunkt lag aber früh auf Italien.
Insbesondere die Stadt Rom hat es ihm angetan, die ihm in fast 30 Jahren sozusagen zur „zweiten Heimat“ geworden ist. So eröffnet er auch dem Reisenden, der Rom schon kennt, immer wieder neue Perspektiven der ewigen Stadt und lässt seine Begleiter teilhaben an der Begeisterung für dieses Zentrum der Weltkirche.
Neben der pulsierenden Kapitale Rom gilt seine zweite große Leidenschaft gleichsam einem Kontrapunkt: Die Stille der umbrischen Landschaft und die dort verwurzelten Zugänge zu Franziskus und seiner Spiritualität. Unterwegs auf alten Pilgerwegen, in der zu jeder Jahreszeit faszinierenden Natur des Monte Subasio oder an den Stätten franziskanischen Wirkens in Assisi und Umgebung eröffnet er seinen Begleitern einen vielleicht ganz neuen Blick auf Franziskus und Klara, diese beiden faszinierenden Menschen in der Kirchengeschichte. Daneben ist Christoph Joppich auch in den anderen Regionen Italiens zu Hause, wobei hier besonders das Veneto und die Toskana zu seinen Schwerpunkten gehören.

 

Aktuell werden folgende Reisen von Christoph Joppich betreut

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.