Reisebeispiel Malta & Gozo

Auf den Spuren des frühen Christentums – 7-tägig


Reisepreis pro Person im Doppelzimmer ab/bis München
ab 40 voll zahlenden Teilnehmern                                 ab € 925,-
30 bis 39 voll zahlende Teilnehmer                                ab € 930,-
20 bis 29 voll zahlende Teilnehmer                                ab € 940,-

Zuschlag Einzelzimmer                                                   ab €  90,-

Bitte beachten Sie:
Kinder und Personen mit ermäßigtem Reisepreis gelten nicht als Vollzahler.

Es handelt sich um ca.-Preise. Der verbindliche Angebotspreis wird im Rahmen eines konkret ausgearbeiteten Angebotes ermittelt – abhängig von Reisedatum, Verfügbarkeit der Flugplätze, Anzahl der Reiseteilnehmer und Lage/Standard der Unterkunft.

Leistungen:

  • Flug mit Linienmaschinen der Air Malta oder Lufthansa in der Economyklasse ab/bis München oder einem anderen deutschen Haupt-Flughafen
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der mittleren Kategorie
  • Halbpension, beginnend mit dem Abendessen am 1. Tag und endend mit dem Frühstück am 7. Tag
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Fährüberfahrt von Malta nach Gozo und zurück
  • deutschsprachige einheimische Reiseleitung
  • Liederbuch
  • 1 Freiplatz im Einzelzimmer
  • Reisepreis-Sicherungsschein für Pauschalreisen gem. § 651 a ff.

Reiseverlauf (Reisetermin frei wählbar)

1. Tag – Anreise
Flug nach Malta und Transfer nach Mellieha (6 Nächte).

2. Tag – Auf den Spuren des hl. Paulus
Wir fahren zur Paulusbucht, setzen zu den St.-Pauls-Inseln, dem Ort des Schiffsbruchs (Apg. 27, 41-28,1), über und verweilen an der Apostelstatue bei einer kleinen Andacht. Zurück auf der Hauptinsel besichtigen wir die imposante St.-Pauls-Kathedrale von Mdina. Im Nachbarort Rabat steigen wir in die St.-Pauls-Grotte, der Keimzelle des maltesischen Christentums, hinab, in der 2010 auch Papst Benedikt XVI. betete.

3. Tag – Idyllische Schwesterinsel
Nach kurzer Fährüberfahrt am Vormittag können wir auf Gozo den vor ca. 5800 Jahren erbauten Ggantija-Tempel (UNESCO-Weltkulturerbe) bestaunen, in der großartigen Wallfahrtskirche Ta’Pinu eine Andacht halten und durch die Inselhauptstadt Victoria mit der imposanten Zitadelle spazieren. Weitere Glanzlichter dieses Tages sind die vollständig mit Marmor verkleidete barocke Basilika San Gorg und die fjordartige Xlendi-Bucht. Nach einem letzten Blick durch das Azur Window an der Küste von Dwejra Point bringt uns die Fähre abends zurück nach Malta.

4. Tag – Wunder der Natur
An der Südküste bestaunen wir die unüberwindbare Steilküste – die Dingli-Klippen gehören zu den imposantesten Landschaftsmerkmalen der Insel. Neben der Clapham Junction, eine Anhäufung prähistorischer Schleifspuren, sehen wir mit dem Dom zu Mosta auch eines der größten kirchlichen Gebäude überhaupt. In den San Anton Gardens lässt sich herrlich flanieren, bevor wir am Nachmittag ein Weingut erkunden, wo uns auch ein leichtes Mittagessen und eine kleine Weinprobe erwarten.

5. Tag – Prachtvolle Festungsstadt
Heute verweilen wir in der von Johannitern erbauten Inselhauptstadt Valletta. In der St. John’s Co-Kathedrale zeugen die Marmorgräber von Macht und Reichtum der Ritter. Im Oratorium hängt eines der großartigsten Hauptwerke des italienischen Malers Caravaggio. Wir sehen mit dem Großmeisterpalast das prunkvollste Gebäude der Republik. Der schönste Naturhafen Europas, der Grand Harbour, lässt sich wunderbar von den Oberen Barracca-Gärten aus betrachten. Danach erfahren wir mehr über das wechselvolle Schicksal Maltas in einer beeindruckenden Multivisionsshow.

6. Tag – Zeitreise in den Süden Maltas
In Tarxien , der bekannten Tempelanlage, werden wir in die Jungsteinzeit zurückversetzt. Nach kurzer Fahrt erkunden wir auch die Kalksteinhöhle Ghar Dalam. Beim Betrachten der typisch bunten Luzzu-Boote im malerischen Fischerdorf Marsaxlokk lassen wir den Tag ausklingen.

7. Tag – Rückreise
Rückflug von Malta.

Dieses Programm kann selbstverständlich individuell zusammengestellt werden.


Stand : Mai 2016
 

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.