Studienreise - Deutschland

Advent in Fulda und Umgebung - Studienreise - Deutschland

Wir sehen die schönsten Kunstschätze Nordhessens und wandeln auf den Spuren der Heiligen Bonifatius und Elisabeth.

Abreise gesichert!

Reiseverlauf

1. Tag Anreise

Fahrt mit dem Bus ab München (Abfahrt 8.30 Uhr) über Nürnberg nach Schweinfurt. Nach der Mittagspause besichtigen wir dort (ab 14.00 Uhr) die Stadt mit ihrem schönen Rathaus aus der Renaissance und der romanisch-gotischen Pfarrkirche. Anschließend Besuch des Museums Georg Schäfer, der bedeutensten Privatsammlung deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts mit der weltweit größten Sammlung von Werken Carl Spitzwegs sowie Gemälden u.a. von Caspar David Friedrich, Max Liebermann und Wilhelm Leibl. Weiterfahrt nach Fulda (4 Nächte).

2. Tag Fulda – Schlitz – Bad Hersfeld

Fulda entwickelte sich bereits früh als Wallfahrtsort zum Grab des Hl. Bonifatius zu einem mächtigen Kloster. Der große karolingische Kirchenbau Abt Ratgars wurde erst im 18. Jahrhundert von Johann Dientzenhofer durch einen im Inneren stark italienisch inspirierten Neubau ersetzt. Zahlreiche Fundstücke und Dokumente aus der Zeit des Bonifatius wie der bei seinem Martyrium durch tiefe Schwerthiebe gespaltene Ragyntrudis-Codex finden sich im Dommuseum. Die benachbarte Kirche St. Michael ist eine als Rotundenbau mit karolingischer Krypta eine Nachbildung des Grabeskirche von Jerusalem. Über den Schloßgarten spazieren wir in die Altstadt und ins barocke Viertel. Am Nachmittag Fahrt nach Schlitz, berühmt für seine vieltürmige Stadtsilhouette und nach Bad Hersfeld mit seiner gewaltigen romanischen Klosterruine.

3. Tag Fritzlar - Kassel

Fritzlar wird nach Zerstörung durch die Sachsen im Investiturstreit unter der Herrschaft von Mainz neu aufgebaut. Davon zeugt noch heute der schöne spätromanische Dom mit eindrucksvoller Ausstattung und das in seiner Geschlossenheit einmalige Stadtbild, mit hervorragenden Hausbauten, nicht nur aus Fachwerk. Am Nachmittag Besuch von Schloß Wilhelmshöhe in Kassel mit der dort untergebrachten Staatlichen Kunstsammlung. Den Kern der Gemäldegalerie bilden die Sammlungen Wilhelms VIII. mit zahlreichen Werken von Rubens, van Dyck, Hals und vor allem Rembrandt, aber auch von italienischen Meistern.

4. Tag Petersberg - Marburg - Alsfeld

Auf einem 400 Meter hohen Basaltkegel über dem Fulda-Tal, von mächtigen Stützmauern und Terrassen umgeben, steht die ehemalige Benediktinerpropstei St. Peter prachtvoll in der Landschaft. Die karolingische Gangkrypta ist der älteste Teil der später romanisch und gotisch erneuerten Kirche. 1227 wählte Elisabeth von Thüringen Marburg als ihren Witwensitz. Sie pflegte hier in großer persönlicher Bescheidenheit Kranke und Bedürftige. Kurz nach der Heiligsprechung entstand mit der neuen Hallenkirche eines der ersten hochgotischen Bauwerke Deutschland. Wir besuchen das Grab der Heiligen und bewundern zahlreiche kostbare Ausstattungen wie den prächtigen Hochaltar, die Glasfenster oder das Kruzifix von Ernst Barlach. Sehenswert in Marburg sind auch das Rathaus, das Stadtbild sowie das Universitätsmuseum und der Elisabethbrunnen. Zum Abschluß genießen wir im schönen Alsfeld den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.

5. Tag Rückreise

Vormittags Besichtigung der Altstadt von Bamberg. Im Vordergrund steht dabei der großartige romanische Dom mit Doppelchoranlage, Fürstenportal, den berühmten Chorschrankenreliefs und seinen schönen Türmen, die viel nordfranzösischen Einfluß verraten. Nach der Mittagspause Rückfahrt nach München, das wir gegen 18.00 Uhr erreichen werden.

Termine & Preise

Leistungen

  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie (Maritim Hotel Fulda)
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • bp-Reiseleitung ab/bis München
  • Stornokosten-Versicherung

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.