Zeitung, Stift, Kaffee und Brille, © Zerbor - stock.adobe.com

Reisen zu Zeiten von Corona

 

Aktuelle Informationen und Reisehinweise:
Mit dem Bayerischen Pilgerbüro auf Reisen im Jahr 2021

 

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

wir haben gute Nachrichten für Sie: in Deutschland und vielen anderen Ländern ist das Reisen wieder möglich. Nach mehr als einem Jahr wurde die Reisewarnung für touristische Reisen in Corona-Risikogebiete am 1. Juli 2021 seitens der Bundesregierung aufgehoben. Damit können viele Länder mit Bedacht wieder bereist werden.

Als Gruppenreiseveranstalter überprüfen wir die Durchführbarkeit unserer Reisen sehr genau und stehen dafür im engen Austausch mit unseren Partneragenturen in den Zielgebieten. Eine Reise wird nur dann von uns durchgeführt, wenn wir Ihnen das vorgesehene Reiseprogramm ohne erhebliche Einschränkungen ermöglichen können. Unsere Reisen werden unter der strengen Beachtung der vor Ort geltenden Hygiene- und Sicherheitsregeln durchgeführt und unterliegen unserem Hygienekonzept.

Risikogebiete werden seit dem 1. August 2021 vom Robert-Koch-Institut (RKI) nur noch in zwei Kategorien ausgewiesen: Hochrisikogebiete (bisher: Hochinzidenzgebiete) und weiterhin Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete entfällt.

Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet oder als Virusvariantengebiet eingestuft sind, unterliegen einer Reisewarnung. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.

Für folgende Länder, die wir im August 2021 bereisen wollten, gilt momentan eine Reisewarnung:

 

Portugal

Am 07. Juli 2021 hat das Robert-Koch-Institut (RKI) Portugal inkl. der autonomen Regionen Madeira und Azoren als Hochrisikogebiet eingestuft. Als Folge wurde vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung für Portugal ausgesprochen. Nach sorgfältiger Prüfung der Voraussetzungen für die Durchführbarkeit der Reise stornieren wir all unsere Katalogreisen, die nach Portugal führen, bis einschließlich Abreise 26.08.2021.

Dies betrifft folgende Reisen:

Lissabon, Fátima und Santiago de Compostela – in der Seele neues Leben wecken, 26.08.-01.09.2021, 1PTP5003

Der portugiesische Jakobsweg - entlang der Küste von Porto nach Santiago de Compostela, 26.08.-10.09.2021, 1ESJ5202

 

Spanien

Seit 27. Juli 2021 gilt laut RKI Spanien inkl. der Balearen und Kanaren als Hochrisikogebiet. Als Folge wurde vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung für Spanien ausgesprochen. Nach sorgfältiger Prüfung der Voraussetzungen für die Durchführbarkeit der Reisen stornieren wir all unsere Katalogreisen, die nach Spanien führen, bis einschließlich Abreise 26.08.2021.

Dies betrifft folgende Reisen:

Lissabon, Fátima und Santiago de Compostela – in der Seele neues Leben wecken, 26.08.-01.09.2021, 1PTP5003

Der portugiesische Jakobsweg - entlang der Küste von Porto nach Santiago de Compostela, 26.08.-10.09.2021, 1ESJ5202

Gebuchte Kunden auf den genannten Katalogreisen werden von uns kontaktiert. Falls Sie Kunde einer Sondergruppe sind oder eine individuelle Jakobswegreise gebucht haben, kontaktiert Sie Ihr Ansprechpartner.

Wir beobachten weiterhin die Lage in Spanien und Portugal und sind im steten Austausch mit unseren Partnern vor Ort. Über die Durchführbarkeit der Reisen ab Ende August werden wir Sie zeitnah informieren.

 

Rückreise nach Deutschland

Die neue Corona-Virus-Einreiseverordnung vom 30. Juli 2021 (gültig seit 01.08.2021) regelt bundesweit einheitlich die Anmelde-, Nachweis- und Quarantänepflicht sowie das Beförderungsverbot aus Virusvariantengebieten. Die Verordnung beinhaltet eine generelle Nachweispflicht für Einreisende nach Deutschland. Personen ab 12 Jahren müssen grundsätzlich bei Einreise über ein negatives Testergebnis (PCR-Test max. 72h oder Antigen-Test max. 48h), einen Impfnachweis oder einen Genesungsnachweis verfügen. Die Kosten für Tests sind von den Reisenden selbst zu tragen. Selbstverständlich erhalten Sie von uns vor Reiseantritt alle relevanten Informationen. Bei Gruppenreisen wird Ihnen Ihr Reiseleiter vor Ort behilflich sein. 

 

Sicher buchen beim Bayerischen Pilgerbüro

Ob Wander-, Pilger- oder Studienreisen – das Jahr 2021 steht bei uns im Zeichen von Verantwortung und Sicherheit. Das sind Ihre Vorteile, bei uns zu buchen und mit uns zu verreisen:

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Unser Service für Sie!

Zusammen mit unseren abschließenden Reisehinweisen informieren wir unsere Kunden über den aktuellen Stand der für das Zielland gültigen Reisebestimmungen.

Da sich aufgrund des dynamischen Pandemiegeschehens die geltenden Bestimmungen oft kurzfristig ändern können, empfehlen wir, sich auch selbst vor Reisebeginn nochmals zu informieren.

Über konkrete Bestimmungen zur Einreise in das von Ihnen gewählte Zielgebiet können Sie sich jederzeit auch hier informieren:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

Informationen rund um Ihre Rückreise nach Deutschland (u. a. zur digitalen Einreiseanmeldung, Nachweispflichten und evtl. Einreisequarantäne) finden Sie hier:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html

Für Reisen innerhalb von Deutschland bietet der Tourismus-Wegweiser einen Überblick.

https://tourismus-wegweiser.de/

 

Unser Kunden-Service-Center:

Das Kunden-Service-Center des Bayerischen Pilgerbüros erreichen Sie auch weiterhin telefonisch montags bis freitags von 09:00 - 16:00 Uhr unter 089-545811-0 und per E-Mail über info@pilgerreisen.de

Der Kundenverkehr in unserem Ladengeschäft und in den Büroräumen unserer Geschäftsstelle in der Dachauer Straße 9 ist derzeit noch ausgesetzt. Wir arbeiten aktuell an einem Öffnungskonzept und freuen uns darauf, Sie in Kürze auch persönlich wieder begrüßen zu können.

Stand: 2. August 2021