Studienreise - Deutschland

Hauptverkehrsmittel: Bus

Auf der Straße der Romanik in Sachsen-Anhalt - Studienreise - Deutschland

9 Tage

Preis:
p. Pers. ab € 1.198,-

Begeben Sie sich mit uns auf eine Zeitreise zur „Wiege der deutschen Geschichte“ und erleben Sie in Dessau einen Abstecher in die Architektur der Moderne.

jetzt buchen

Reiseverlauf

Glanzlichter: Magdeburger Dom, Luthergedenkstätten in Eisleben, UNESCO-Weltkulturerbe Quedlinburg

1. Tag: Anreise

Abfahrt von München mit dem Bus gegen 08:00 Uhr. Fahrt vorbei an Nürnberg und Bayreuth nach Halle. 2. Tag: Kleinode Sachsen-Anhalts. Merseburg beeindruckt uns mit dem Dom St. Johannes und Laurentius. Auf Schloss Neuenburg erfahren wir mehr über die Geschichte der Landgrafen Thüringens. Der gotische Dom St. Peter und Paul in Naumburg ist dank seiner zwölf Stifterfiguren, vor allem Uta und Ekkehard, weltberühmt. Ebenso eindrucksvoll ist der Lettner aus dem 13. Jh.

3. Tag: Schätze der Romanik

Wir erkunden heute das 1200-jährige Halberstadt. Hier erwarten uns die Liebfrauenkirche mit ihren prächtigen Chorschranken sowie der gotische Dom. Ein absolutes Highlight ist der Domschatz, die größte Sammlung mittelalterlicher Kunst, die in Deutschland bei einer Kirche erhalten blieb. Die Fahrt geht weiter in das malerische Quedlinburg. Wir erleben die Stiftskirche St. Servatii, einen einzigartigen Sakralbau im hochromanischen Stil. Mehr als 1300 Fachwerkhäuser bilden den historischen Kern der Stadt.

4. Tag: Ottostadt Magdeburg

Wir freuen uns heute auf einen Ausflug nach Magdeburg. Zunächst empfängt uns der imposante Dom St. Mauritius und Katharina, in dem sich die Grablege Kaiser Ottos I. befindet. Im ehemaligen Kloster „Unser Lieben Frauen“ begeistert uns romanische Architektur. Unser Stadtrundgang führt uns zum alten Rathaus, zur Hauptpost sowie zur „Grünen Zitadelle“, einem der letzten Großprojekte nach Plänen von Friedensreich Hundertwasser.

5. Tag: Händelstadt Halle

Auf unserem Rundgang durch die historische Altstadt begrüßt uns der Dom. Das Museum im Geburtshaus Friedrich Händels ist dem Leben und Wirken des großen Komponisten gewidmet. Die Franckeschen Stiftungen waren eine der bedeutendsten Erziehungseinrichtungen Europas. Darüber erfahren wir vieles bei einer fachkundigen Führung. Dann besuchen wir den Stadtgottesacker aus der Renaissancezeit. Wer noch nicht zu müde ist, kommt mit auf einen Spaziergang zur Moritzburg.

6. Tag: Exkursion in die Moderne

In Bernburg erwartet uns die Kirche St. Stephani, die als Prototyp romanischen Dorfkirchenbaus gilt. Wir spazieren durch die ehemalige anhaltische Residenzstadt. Über Köthen, wo Johann Sebastian Bach als Kapellmeister wirkte, erreichen wir am Nachmittag Dessau. Wir besuchen das Bauhaus, eine 1919 in Weimar gegründete und 1925 nach Dessau verlegte Schule für Kunst, Design und Architektur. Bei einer Führung erfahren wir mehr über diese Stilrichtung der deutschen Architektur, die in diesem Jahr ihr 100. Jubiläum feiert.

7. Tag: Lutherstadt Eisleben

Wir reisen nach Eisleben. Bei unserem Rundgang besuchen wir das Geburts- und Sterbehaus des Reformators sowie die Tauf- und Predigerkirche. Über das Kyffhäuser-Denkmal, das im gleichnamigen Gebirge liegt, erreichen wir Sangerhausen. Wir sehen die Ludowingische Gedächtniskirche St. Ulrici, deren Baustil von einer Vielzahl von Einflüssen geprägt wurde.

8. Tag: Gernrode und Aschersleben

In Gernrode besichtigen wir die Stiftskirche St. Cyriakus. Sie gilt als einziges nahezu unverändertes Bauwerk aus ottonischer Zeit. Den Nachmittag verbringen wir in Aschersleben, dessen mittelalterliche Stadtmauer noch in großen Teilen erhalten ist. Wir sehen die Stephanikirche, eine dreischiffige spätgotische Hallenkirche mit reicher Ausstattung.

9. Tag: Rückreise

Nach dem Frühstück Rückfahrt über Bamberg und Nürnberg nach München. Ankunft gegen 18:00 Uhr.

Termine & Preise

Termine Reisenummer Reiseleitung
buchbar 10.07. - 18.07.19
Mi - Do
Preisdetails
9DES0301
ab/bis München
Dr. Walter Appel p. Pers. € 1.198,- buchen

Leistungen

  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • bp-Reiseleitung ab/ bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 3-Sterne-Hotel Atlas in Halle, in der Nähe des Stadtzentrums gelegen. Eine Straßenbahnhaltestelle befindet sich in der Nähe des Hotels. Die Zimmer sind mit TV, WLAN und eigenem Bad ausgestattet.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben.
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.