Studienreise - Schweiz

Hauptverkehrsmittel: Bahn

Glanzlichter der Kunstszene rund um Basel - Studienreise - Schweiz

Entdecken Sie mit uns auf dieser außergewöhnlichen Reise außerhalb der Hochsaison einige spektakuläre Sammlungen und Galerien!

Abreise gesichert!

Reiseverlauf

Glanzlichter: Kunstmuseum Basel; Fondation Beyeler; Vitra-Design-Museum.

1. Tag Anreise

Wir fahren von München mit dem Bus gegen 8.00 Uhr ab. Zur Mittagspause treffen wir in Straßburg ein, wo uns als erstes Highlight der Reise das Münster erwartet, das einst Goethe zum Wiederentdecker der Schönheit und Überzeugungskraft gotischer Kunst machte. Wir bewundern u.a. die romanischen Kaiserfenster und die Figuren des Südportals. Nach einem Spaziergang durch das malerische Viertel La Petite France mit seinen schönen Fachwerkhäusern begeben wir uns nach Bad Säckingen, wo wir unser gemütliches Hotel für die nächsten vier Nächte beziehen.

2. Tag Impressionen der Stadt Basel

Ein erster Gang führt uns vom schönen Spalentor, dem südlichen Gegenstück des Holstentores in Lübeck, an prächtigen Patrizierhäusern vorbei zum Tinguely-Brunnen und weiter zur ehemaligen Barfüßerkirche. Dieser monumentalste Schweizer Bau der Franziskaner beheimatet heute das Historische Museum mit einer einzigartigen Sammlung mittelalterlicher Bildteppiche und einem Totentanz-Zyklus. Am Nachmittag spazieren wir vom Fischmarktbrunnen und dem prunkvollen Rathaus zum Münster, einem Schatzhaus romanischer und gotischer Skulptur. Bei Einbruch der Dämmerung lädt uns der romantische Weihnachtsmarkt mit glitzernden Lichtern und köstlichen Düften von Punsch, Lebkuchen, Zimt und Honig zu einem Bummel ein.

3. Tag Historische Offenbarungen

Vormittags begeben wir uns auf Entdeckungsreise durch das Baseler Kunstmuseum, dessen Schwerpunkte in der Malerei und der Zeichenkunst des Oberrheins und der Niederlande von 1400 bis 1600 liegen sowie der Kunst des 19. und 20. Jh. Neben Werken der Holbein-Familie besitzt das Museum weitere bedeutende Werke der Renaissance u.a. von Cranach d.Ä. und Grünewald. Das 19. Jh. ist mit Werken der Schweizer Maler Böcklin und Hodler vertreten, das 20. Jh. mit der klassischen Moderne. Am Nachmittag folgen wir dem Rhein ins nahegelegene Augst, eine zur Zeit Caesars gegründete Kolonie, die bis zum Einfall der Alemannen im Jahr 260 lebhaft blühte. Das erstaunlich gut erhaltene Amphitheater ist die größte Anlage dieser Art nördlich der Alpen. Äußerst interessant sind auch die Rekonstruktion eines Römerhauses und das umfangreiche Römermuseum mit dem Silberschatz von Kaiseraugst. Zum Abschluss des Tages spazieren wir durch die einst so stolze und wehrhafte Reichsstadt Rheinfelden.

4. Tag Avantgardistische Highlights

In Riehen, einem Baseler Vorort, wurde im Jahre 1997 die Fondation Beyeler eröffnet. Diese Sammlung besteht aus etwa 200 Gemälden und Skulpturen der klassischen Moderne, vom Spätimpressionismus bis zur Pop-Art. Die zur Natur hin offene Architektur ist ein Meisterwerk von Renzo Piano. In Weil am Rhein steht das futuristische Vitra-Design-Museum. Seit den frühen 80er Jahren hat Design als Kunstform eine zunehmende öffentliche Resonanz gefunden und 1989 hiermit ein erstes Museum erhalten. Berühmt ist die Sammlung von 2000 Stühlen aller Stile und Epochen, für die das Museum ursprünglich geplant war. Am späteren Nachmittag kehren wir nach Bad Säckingen und in die Vergangenheit zurück und besichtigen die ehemalige Nonnenstiftskirche St. Fridolin.

5. Tag Rückreise

Über Schaffhausen mit dem spektakulären Rheinfall und Rottweil treten wir die Rückreise an. In Rottweil sehen wir das spätgotische Münster und die Kapellenkirche Unserer Lieben Frau am Marktplatz mit ihren eindrucksvollen Figurenportalen im französischen Stil. Über Stuttgart und Augsburg erreichen wir am frühen Abend München.

Termine & Preise

Leistungen

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • ƒEintrittsgelder
  • ƒReiseliteratur
  • ƒbp-Reiseleitung ab/bis München
  • ƒStornokosten-Versicherung

Zustiegsmöglichkeiten: Augsburg, Stuttgart

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im historischen 4-Sterne-Hotel Goldener Knopf in Bad Säckingen, gelegen im Herzen der Altstadt direkt am Rhein mit Blick auf Europas längste gedeckte Holzbrücke. Die Nichtraucher-Zimmer sind mit TV und Radio, Direktwahltelefon, WLAN und Safe ausgestattet.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
ƒImpfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.