Studienreise - Jordanien

Hauptverkehrsmittel: Flugzeug

Jordanien - auf den Spuren von Lawrence von Arabien - Studienreise - Jordanien

Folgen Sie uns in das Haschemitische Königsreich, wo uns zwischen Rotem und Totem Meer die Schönheit der rosafarbenen Felsenstadt Petra verzaubern wird.

Abreise gesichert!

Reiseverlauf

Glanzlichter: Weltkulturerbe Petra; Wadi Rum; Römerstadt Jerash.

1. Tag Anreise

Wir fliegen nach Amman (2 Nächte).

2. Tag Die Wüstenschlösser und Amman

Vormittags erkunden wir die außergewöhnlichen „Wüstenschlösser“ Kharrane und Amra aus dem 8. Jh. Bis heute ist ihre genaue Nutzung und Bedeutung nicht eindeutig geklärt. Am Nachmittag unternehmen wir eine Rundfahrt durch Amman: Das erstaunlich gut erhaltene Römische Theater, die König-Abdullah-Moschee sowie der Zitadellenhügel mit Ausgrabungen aus verschiedenen Epochen und dem Archäologischen Museum bringen uns die jordanische Hauptstadt näher. Ein Spaziergang durch die Innenstadt mit dem lebhaften und farbenfrohen Gemüsemarkt darf nicht fehlen!

3. Tag Auf dem Königsweg

Wir fahren nach Madaba, das als „Stadt der Mosaike“ gilt. In der griechisch-orthodoxen St.-Georg-Kirche befindet sich ein besonderer Schatz: Das sogenannte Palästina-Mosaik zeigt die wohl älteste erhaltene Darstellung einer Pilgerkarte des Nahen Ostens. Am nicht weit entfernten Berg Nebo, dem Sterbeort Mose, liegt uns das Gelobte Land zu Füßen. Bei guter Sicht reicht der Blick von hier bis nach Jericho und sogar Jerusalem. Entlang des Königswegs geht es durch das atemberaubende Wadi Mujib, den jordanischen „Grand Canyon“, nach Shobak. Dort besuchen wir die imposante Kreuzritterburg, eine von Balduin I. in Auftrag gegebene Festung aus dem 12. Jh. Von hier können wir den Blick über das Wadi Arava schweifen lassen (2 Nächte in Petra).

4. Tag Petra – die Felsenstadt

Wir widmen uns den ganzen Tag Petra, der ehemaligen Hauptstadt des Nabatäerreiches. Die Besichtigung des Talkessels von Petra gehört zu den beeindruckendsten Erlebnissen eines Aufenthalts im Nahen Osten! Nachdem wir den spektakulären Siq mit seinen steil aufragenden Felswänden hinter uns gelassen haben, empfängt uns die herrschaftliche Fassade des „Schatzhauses“. Spätestens seit „Indiana Jones“ gilt das „Schatzhaus“ als Wahrzeichen Petras. Erst ein paar Schritte weiter wird uns die wahre Größe Petras bewusst: Zu seiner Blütezeit hatte Petra vermutlich 30000 Einwohner. Tempel, Gräber, Theater und monumentale Fassaden, direkt in den roten Sandstein gemeißelt, sind Zeugen jener Zeit und laden ein, entdeckt zu werden. Dabei ist bislang noch bei weitem nicht alles ausgegraben, was sich unter dem Wüstensand verbirgt.

5. Tag Wadi Rum

Wir freuen uns auf das Wadi Rum, eine mondähnliche Landschaft, in der Wind und Wetter den Sandstein zu bizarren Gebilden geformt haben. Eine Jeeptour bringt uns vorbei an Lawrence’s Spring und zum el-Khazali Canyon. Der Sand zwischen den aufragenden Felsmonumenten scheint unendlich viele Farbschattierungen aufzuweisen. Anschließend geht es weiter nach Aqaba, Jordaniens lebendiger Hafenstadt am Roten Meer, wo wir den Rest des Tages zur freien Verfügung haben (1 Nacht).

6. Tag Im Jordantal

Durch das immergrüne Jordantal geht es vorbei an Obstplantagen und Salzpfannen Richtung Norden, bis wir das Tote Meer erreichen: Genießen Sie das Gefühl der Schwerelosigkeit – untergehen kann hier niemand! Entspannt vom Bad im salzhaltigen Wasser sind wir bereit für neue Besichtigungen. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die UNESCO-Weltkulturerbestätte Bethanien, die Taufstelle Jesu am Jordan. Im Laufe des Abends Ankunft in Amman (2 Nächte).

7. Tag Städte der Dekapolis

Morgens fahren wir nach Jerash, dem biblischen Gerasa, einer imposanten Stadtanlage aus römischer Zeit. Die prachtvollen Säulenstraßen, Tempel und Theater sowie mehrere frühbyzantinische Kirchen sind noch sehr gut erhalten. Abschließend erwartet uns Umm Qais, das römische Gadara, das einst wie Jerash der Dekapolis angeschlossen war. Von hier aus können wir den Blick über das Jordantal und bis hin zum in Israel gelegenen See Gennesaret schweifen lassen. Gegen Abend erreichen wir wieder Amman und lassen unsere Reise bei einem Abschiedsabendessen in einem orientalischen Restaurant ausklingen.

8. Tag Rückreise

Wir fliegen von Amman zurück nach Deutschland.

Termine & Preise

Leistungen

  • Flug mit Linienmaschinen der Royal Jordanian in der Economyklasse
  • ƒUnterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie
  • ƒHalbpension
  • ƒAbschiedsabendessen in einem orientalischen Restaurant
  • ƒBusfahrten lt. Programm
  • ƒEintrittsgelder
  • ƒJeepfahrt im Wadi Rum
  • ƒReiseliteratur
  • ƒbp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung
  • ƒStornokosten-Versicherung

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich

ƒBitte beachten: Längerer Fußweg in Petra (ebene Fläche, ca. 8 km).
ƒReisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein, sowie Visum (derzeit kostenfrei, Einsenden des Reisepasses nicht
erforderlich). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie mit der Reisebestätigung.
ƒImpfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.