Studienreise - Großbritannien

Hauptverkehrsmittel: Flugzeug

Romantische Cotswolds - Studienreise - Großbritannien

East Anglia und Cotswolds – vom sonnigsten Teil des Landes ins Herz Englands. Wir lassen uns begeistern von den malerischen Dörfern, den bezaubernden Gärten und der beeindruckenden Kunst.

Reiseverlauf

Glanzlichter: Ausgrabungsstätte Sutton Hoo,  Bibury, Hidcote Manor Garden

1. Tag - 07.05.2019: Anreise

Vormittags fliegen wir nach London Heathrow. Auf unserem Weg nach Nordosten machen wir Halt im malerischen Küstenort Maldon und stimmen uns mit „tea or coffee“ und einem Spaziergang am Kai entlang auf die Reise ein. Anschließend geht es nach Colchester, dem römischen Camulodunum. Wir sehen die römische Stadtmauer, das Castle mit Museum und zahlreiche Funde aus der Römerzeit. Im Anschluss schlendern wir durch das reizvolle Dutch Quarter mit seinen einstöckigen, spitzgiebeligen Häusern (3 Nächte in Colchester).

2. Tag - 08.05.2019: Heimat berühmter Landschaftsmaler

Vormittags durchstreifen wir das südliche Suffolk, die Heimat der Maler Gainsborough und Constable. Wir beginnen in dem Weberdorf Lavenham, einem der schönsten Fachwerkorte Englands. Besonders prächtig ist die 1520 erbaute Guildhall, der Schauplatz der Tuchhändler. Am Nachmittag kehren wir zurück ins unweit von Colchester gelegene Elmstead Market. Dort erwartet uns The Beth Chatto Gardens, die vielgerühmte Anlage der Gärtnerin Beth Chatto.

3. Tag - 09.05.2019: Fürstengrab Sutton Hoo

In Ipswich, einem pittoresken Städtchen mit alten Gassen und einigen viktorianischen Gebäuden, besuchen wir Christchurch Mansion, einen elisabethanischen Landsitz, der 1894 durch eine Stiftung zu einer erlesenen Kunstsammlung mit exzellenten Werken von Constable wurde. Ostenglands berühmte Ausgrabungsstätte Sutton Hoo liegt in den Sandlings, einem Heidegebiet. Noch völlig unberührt wurde hier 1939 ein angelsächsisches Fürstengrab entdeckt, mit zahlreichen Beigaben und einem kostbaren Prunkhelm. Zum Abschluss sehen wir den reizenden Küstenort Orford.

4. Tag - 10.05.2019: Zum Ursprungsort der Magna Charta

Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung von Ickworth House. Ein Park des bedeutenden Capability Brown sowie Werke von Tizian, Velázquez und Gainsborough erwarten uns hier. Bury St. Edmunds ist der Ort einer großen Klosterruine, zugleich aber auch die erste regelmäßig gebaute normannische Mustersiedlung und Ursprungsort der Magna Charta. In Grimes Grave haben sich 360 prähistorische Feuersteingruben erhalten, eine davon können wir besichtigen. Wir fahren weiter nach Norwich, Hauptstadt der Grafschaft Norfolk (2 Nächte).

5. Tag - 11.05.2019: Normannische Spuren

Vormittags besichtigen wir Norwich mit seiner Kathedrale, dem Castle sowie dem Marktplatz und der Marktkirche. Die Kathedrale zeigt im Kern noch normannische Merkmale, ist aber nach dem Einsturz des Turms gotisch erneuert worden. Besonders eindrucksvoll sind die Rippengewölbe mit mehr als 800 Schlusssteinen. Das Castle zeigt wie kein anderes in England die klare Monumentalität normannischer Wohn- und Wehrtürme. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug nach Blickling Hall, einem der letzten großen jakobeanischen Landschlösser Englands mit einer imposanten 43 m langen Long Gallery, hervorragenden Stuckarbeiten und einem zauberhaften Garten.

6. Tag - 12.05.2019: Das Herz Englands

Über Cambridge verlassen wir heute Ostengland und wenden uns der romantischen Landschaft der Cotswolds mit ihren wunderschönen Gärten zu. Vormittags Spaziergang durch die traditionsreiche und zugleich moderne Universitätsstadt Cambridge. Wir sehen King’s College, die erste königliche Gründung, mit atemberaubenden Fächergewölben in der 88 m langen Kapelle. Am Nachmittag besuchen wir Rousham Gardens. Hier erleben wir begehbare Landschaftsbilder, geschaffen von William Kent, dem „Erfinder“ des englischen Gartens, gespickt mit Skulpturen und Gebäuden als Stimmungs- und Bedeutungsträger. Im Walled Garden gedeihen Spalierobst und Feigen, aber auch zahlreiche Stauden und Rosen (3 Nächte in Gloucester).

7. Tag - 13.05.2019: Ins „hübscheste Dorf Englands“

Unsere heutige Rundfahrt durch die Cotswold Hills führt uns durch den südlichen Teil. In Bibury sehen wir gemäß William Morris „das hübscheste Dorf Englands“. Besonders altertümlich wirken die Arlington Row Cottages. Typische Häuser im Stil der Cotswolds und die kleinen Geschäfte am Marktplatz und entlang der schmalen Gassen laden in Cirencester zu einem Bummel ein. Außerdem besuchen wir dort das Corinium Museum, das das Leben in der zweitgrößten römischen Stadt Britanniens dokumentiert. Zur Abrundung des Tages steht der Garten einer der großen Gartenexpertinnen Englands auf dem Programm: Barnsley House Garden, der Garten von Rosemary Verey. Nach der großen Mode von in sich geschlossenen Gartenräumen hat sie eine offene Gestaltung bevorzugt.

8. Tag - 14.05.2019: Englische Gartenbaukunst

Moreton-in-Marsh ist ein typischer Ort der Cotswolds mit seinen in warmtonigem Sandstein gebauten Häusern, die sich rund um den Marktplatz scharen. Etwas außerhalb des Ortes liegt Batsford Arboretum, ein teils orientalisch anmutender Park mit vielen exotischen Baumarten. Chipping Campden entwickelte sich entlang einer breiten
Marktstraße in den großen Zeiten des Wollhandels. Die Wollbörse von 1340 erinnert noch heute daran. Sehenswert sind auch die Townhall, William Grevel’s House, St. James Church und die Almshouses. Am Nachmittag widmen wir uns dann dem bezauberndsten Garten der Gegend: Hidcote Manor Garden. Mit seinen Farbabstimmungen in geschlossenen Gartenräumen ist er zum Vorbild zahlreicher Gärten des 20. Jh. geworden.

9. Tag - 15.05.2019: Rückreise

Im hübschen Dorf Bourton-on-the-Hill liegt Bourton House. Das Haus aus dem 17. Jh. ist von einem Garten umgeben, der kunstvoll angelegte Gartenräume mit den klassischen Elementen Eibenhecken, Buchs-Topiari und Staudenrabatten verbindet. Nun heißt es Abschied zu nehmen. Wir fahren nach London und fliegen zurück nach München.

Termine & Preise

Leistungen

  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Brexit
Der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist nach wie vor zum 29. März 2019 vorgesehen. Dessen Folgen werden maßgeblich von der Art des Austritts bestimmt. Aber auch eine mögliche zeitliche Verschiebung kann relevant werden. Es ist nicht auszuschließen, dass der Brexit zu Beeinträchtigungen im Reiseverkehr führen wird, insbesondere im Luftverkehr.
Wir sind im ständigen Austausch mit unseren Partneragenturen vor Ort. Nach den uns derzeit vorliegenden Informationen können EU-Bürger bis mindestens 2021 weiterhin mit einem Personalausweis einreisen. Es sind uns aktuell keine einschränkenden Änderungen bekannt, die unsere geplanten Reisen nach Großbritannien betreffen.
Alle Aktualisierungen finden Sie hier.
(Stand 14.03.2019)

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.