Wanderreise - Deutschland

Hauptverkehrsmittel: Bahn

Rügen - mannigfaltige Inselschönheit - Wanderreise - Deutschland

Schwierigkeitsgrad:
Schwierigkeitsgrad 3 von 5 Füßen

Schroffe Kreidefelsen, stille Boddenufer, weite Buchenwälder, urige reetgedeckte Fischerhäuser und malerische Leuchttürme – das schmucke Ostsee-Juwel empfängt uns mit ungeahnter Vielseitigkeit.

Abreise gesichert!

Reiseverlauf

Glanzlichter: Nationalpark Jasmund; Insel Hiddensee; Leuchttürme von Kap Arkona.

1. Tag Anreise

Frühmorgens Abfahrt mit der Bahn von München über Hamburg nach Binz auf der Insel Rügen. Nach dem Zimmerbezug steht der Rest des Tages zur freien Verfügung, um auf eigene Faust die Gegend zu erkunden.

2. Tag „Zickersche Berge“ und Höftspitze

Unsere Wanderung beginnt in Gager und verläuft durch die sanft hügelige Moränenlandschaft der so genannten „Zickerschen Alpen“, die auf der Halbinsel Mönchgut ca. 60 Meter hoch aus dem Wasser ragen. Unterwegs kreuzen bei wunderbaren Ausblicken auf Rügens gesamten Südosten sicherlich auch einige Schafe unseren Weg (ca. 10 km / ca. 3 Std. / ca. 100 Hm). Am Nachmittag unternehmen wir von Göhren aus eine aussichtsreiche Wanderung entlang der Steilküste und auf Waldpfaden zur Höftspitze auf dem Nordperd (ca. 7 km / ca. 2 Std. / ca. 80 Hm).

3. Tag Hochuferwanderung zum Königsstuhl

Mit dem Schiff erreichen wir Sassnitz. Hier beginnt der Hochuferweg entlang der berühmten Kreidefelsenküste. Diese Wanderung im Nationalpark Jasmund gilt als eine der schönsten in ganz Deutschland, bei der den Wanderer an jeder Ecke neue imposante Aussichten auf die prachtvolle Küste Rügens erwarten. Der Weg führt uns bis zum Königsstuhl und auf mit herrlichen Ausblicken gespickten Wegen nach Lohme (ca. 12 km / ca. 4 Std. / ca. 260 Hm).

4. Tag Kontrastreiche Granitz

Wir beginnen unsere Wanderung entlang der Strandpromenade und erreichen über Waldwege in der sanfthügeligen Granitz den mächtigen Bau des Jagdschlosses Granitz. Vom 38 Meter hohen zinnengekrönten Aussichtsturm genießen wir einen einzigartigen Panoramablick über die Insel Rügen. Der Nachmittag bietet Gelegenheit, die Annehmlichkeiten des Hotels zu nutzen oder für eigene Unternehmungen (ca. 12 km / ca. 3,5 Std. / ca. 155 Hm).

5. Tag Ursprüngliches Kleinod

Mit dem Bus erreichen wir Schaprode und setzen mit dem Schiff über nach Hiddensee. Zunächst besuchen wir in Kloster die Kirche mit dem kleinen  Inselfriedhof, auf dem Gerhart Hauptmann seine letzte Ruhestätte fand. Vorbei an der Sommerresidenz des Dichters gelangen wir zum Aussichtspunkt „die Hucke“. Den Dornbuschwald  durchstreifend wandern wir in das „Hochland“ Hiddensees auf den Bakenberg (72 m) und den Swantiberg (65 m). Durch Sanddornwälder führt unser Weg zurück nach Kloster. Hier nehmen wir das Schiff nach Schaprode und fahren von dort mit dem Bus nach Binz (ca. 8 km / ca. 3 Std. / ca. 85 Hm).

6. Tag Romantisches „Kap Arkona“

Unser Weg führt nach Norden. Von Putgarten aus wandern wir durch das Naturschutzgebiet Nordufer Wittow mit Hohen Dielen zum Nordpunkt des Kaps. Hier bestaunen wir den Siebenschneiderstein, einen Findling unweit vom Kliff des Gellort entfernt am Ostseestrand. Weiter geht es nach Kap Arkona, wo wir gleich drei  Leuchttürme sehen können. Vorbei am Kosegartenstein laufen wir nach Vitt, das komplett unter Denkmalschutz steht (ca. 10 km / ca. 3 Std. / ca. 50 Hm). Zurück in  Putgarten lockt die Einkehr in das Helene- Weigel-Haus, eines der schönsten Cafés Rügens. Mit dem Bus kehren wir zurück nach Binz.

7. Tag Rückreise

Mit der Bahn treten wir am Vormittag über Stralsund und Hamburg die Rückfahrt nach München an.

Termine & Preise

Leistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse von München nach Binz und zurück
  • ƒƒUnterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in einem Hotel der gehobeneren Kategorie
  • ƒƒHalbpension
  • ƒƒBusfahrten lt. Programm
  • ƒƒEintrittsgelder
  • ƒƒBootsfahrten lt. Programm
  • ƒƒReiseliteratur
  • ƒƒbp-Reiseleiter ab/bis München
  • ƒƒStornokosten-Versicherung

Schwierigkeitsgrad: 3 Füße

Gesamtwanderstrecke: ca. 60 km

ƒƒStandorthotel: Die Unterbringung erfolgt in einem 4-Sterne-Hotel der gehobeneren Kategorie. Die komfortablen Zimmer verfügen über Bad bzw. Dusche/WC, Fernseher und Telefon.

ƒƒReisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
ƒƒImpfungen: keine Impfungen vorgeschrieben

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.