Kloster am Sewansee, Armenien, © istockphoto.com©Alexey Tyurin

Armenien - der älteste christliche Staat

Armenien - Studienreisen - 9 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mi. 03.08. - Do. 11.08.2022

Tauchen Sie mit uns ein in die faszinierende Welt des Kaukasus: Armenien bezaubert mit einer schier unerschöpflichen Vielfalt an kulturellen Schätzen sowie einem reichen christlichen Erbe vor grandioser Berglandschaft.

  • Hanschriftensammlung Matenadaran
  • Kloster Chor Virap
  • Jerevan
  • Kognak-Verkostung
alle Termine ansehen Buchen ab 1.739 € p.P

Tag 1 Anreise

03.08.2022: Abends Flug von München über Wien nach Jerevan (2 Nächte).

Tag 2 Willkommen in Jerevan

04.08.2022: Am frühen Morgen erreichen wir Jerevan. Nach Zimmerbezug im Hotel und etwas Zeit zum Ausruhen erkunden wir die Hauptstadt Armeniens Jerewan - eine der ältesten Städte der Welt (782 v. Chr.). Die Stadt liegt malerisch auf einer Hochebene mit Blick auf den mächtigen Berg Ararat. Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Besuch der Genozid-Gedenkstätte Zizernakaberd für den Völkermord an den Armeniern im Jahr 1915. Anschließend Halt bei der Werkstatt eines Künstlers, der die Kunst der Fertigung der traditionellen Flöte „Duduk“ fortsetzt. Einführung in die Geschichte der armenischen Volksmusik und kleines Konzert bei Kaffee und Tee. Auffahrt zur Kaskade, einer Anhöhe mit herrlichem Blick auf die Innenstadt mit dem Berg Ararat im Hintergrund.

Tag 3 Durch das Ararattal nach Süden

05.08.2022: Fahrt durch das Ararattal zur Klosteranlage von Chor Virap. Das Klostergelände bietet einen einzigartigen Ausblick auf den jenseits der türkischen Grenze liegenden Ararat, den heiligen Berg der Armenier. Weiter durch eine atemberaubende Landschaft über Pässe, durch Bergdörfer und Weingärten zum Dorf Areni. Kleine Weinprobe im örtlichen Weingut. Besichtigung des von Felsen umgebenen Klosters Norawank aus dem 13. Jh. Weiterfahrt zur riesigen, über einer steilen Schlucht gelegenen Klosteranlage Tatev. Fahrt mit der längsten Seilbahn der Welt, die von österreichischen Spezialisten gebaut wurde, zur Klosteranlage. Ankunft in der Kleinstadt Goris (1 Nacht).

Kloster am Sewansee, Armenien, © istockphoto.com©Alexey Tyurin

Tag 4 Zum größten See Armeniens

06.08.2022: Gleich nach der Abfahrt aus Goris Besuch der auf einer Hochebene gelegenen prähistorischen Kultstätte Zoraz Kar. Heute sind wir anschließend zu Gast bei einem einheimischen Weinhersteller: Mittagessen in einem gemütlichen Garten in der Stadt Eghegnadsor mit Weinprobe. Fahrt über den Selimpass mit Besuch der Karawanserei aus dem 14. Jh zum 1900 m hoch gelegenen Sewansee, der „Blauen Perle Armeniens“. Besuch des Friedhofes Noradus mit zahlreichen alten armenischen Kreuzsteinen. Übernachtung am Sewansee (1 Nacht).

Tag 5 In der “armenischen Schweiz”

07.08.2022: Nach dem Besuch der im 9. Jh. gegründeten Insel-Kirche überqueren wir mit einem Boot den Sewansee. Anschließend Fahrt zum Luftkurort Dilijan, der von sanft ansteigenden bewaldeten Bergen umgeben ist. Besuch des Klosters Hahgartsin (11-13 Jh) mit einem besonders schönen Refektorium. Halt an der Werkstatt eines Steinmetz, der die Kunst der Kreuzsteinherstellung beherrscht. Weiterfahrt durch eine atemberaubende Berglandschaft mit tiefen Schluchten nach Norden bis Alaverdi (1 Nacht).

Tag 6 Zwei Perlen der Baukunst

08.08.2022: Fahrt durch die grandiose Schlucht des Flusses Debed. Besuch von Meisterwerken der armenischen Sakralbaukunst: Zuerst Besuch des Klosters Sanahin (9-12 Jh.) mit den Familiengräbern des armenischen Königshauses der Zachariden. Danach Fahrt zum Kloster Hachpat (10-11 Jh.). Das UNESCO-Weltkulturerbe zeichnet sich durch rundum stehende fein ornamentierte Kreuzsteine aus. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Jerewan (3 Nächte).

Tag 7 Garni und Höhlenkloster Geghard

09.08.2022: Fahrt nach Garni zur Sommerresidenz des armenischen Königshauses mit dem hellenistischen Sonnentempel aus dem 1. Jh. Das Gelände bietet schöne Ausblicke in eine spektakuläre Schlucht mit eigenartigen Basaltsteinformationen. Weiterfahrt zu dem am Ende der majestätischen Schlucht gelegenen Höhlenkloster Geghard. Dieses aus dem 13 Jh. stammende Bauwerk ist aus dem Felsen herausgemeißelt worden (UNESCO-Weltkulturerbe) und verfügt über eine einmalige Akustik. Kleines Chorkonzert im Höhlenkloster. Nachmittags Rückfahrt nach Jerewan und Besichtigung der Handschriftensammlung Matenadaran.

Tag 8 Religiöses Zentrum Armeniens

10.08.2022: Abfahrt nach Etschmiadsin, der antiken Hauptstadt und heute religiöses Zentrum Armeniens. Besichtigung der im Zuge der Christianisierung Armeniens erbauten Kathedrale (UNESCO-Weltkulturerbe) und der Hripsime-Kirche, ein Meisterwerk frühchristlicher Baukunst aus dem 7. Jh. Anschließend Besuch der Ruinen der Palastkirche Swartnoz (7.Jh). Jh. Zurück in Jerevan lassen wir unsere Reise mit einem Besuch der Kognakfabrik „Ararat“ mit Verkostung ausklingen.

Tag 9 Rückreise

11.08.2022: Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug über Wien nach München.

Das Angebot “Armenien - der älteste christliche Staat” buchen

03.08. - 11.08.2022Hanschriftensammlung MatenadaranKloster Chor Virap

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Austrian Airlines und der Lufthansa in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Frühstück, 3x Mittagessen (4., 5. und 7. Tag) und 7x Abendessen
  • 2x Weinprobe
  • Kognak-Verkostung
  • Busfahrten lt. Programm
  • Seilbahnfahrt
  • Bootsfahrt
  • Eintrittsgelder
  • Duduk-Konzert
  • Chorkonzert
  • Qualifizierte deutschsprachige einheimische Reiseleitung ab/bis Jerewan
  • Geistliche Begleitung ab/bis München (alle deutschsprachig)

 

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 5 Monate über die Reise hinaus gültig sein.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Abreise gesichert! Buchen ab 1.739 € p.P.

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 240 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Armenien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022