Blick auf die Insel Mainau am Bodensee, Deutschland, © Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Bodensee und Oberschwaben - Im Himmelreich des Barock

Deutschland - Studienreisen - 6 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder

  • Standorthotel
-

Der Bodensee – das „Schwäbische Meer“: Immer wieder fasziniert uns die kulturelle Vielfalt dieser Region. Hier begegnen sich Mittelalter und Barock und bilden mit der beeindruckenden Kulisse des Sees eine unvergleichliche Komposition.

  • Blumeninsel Mainau
  • Klosterinsel Reichenau
  • Basilika St. Martin in Weingarten
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Morgens Abfahrt von München mit dem Bus, vorbei an Buchloe und Memmingen nach Ochsenhausen. Unser Interesse ist auf die Klosteranlage und ehemalige Reichsabtei Ochsenhausen gerichtet. Die eindrucksvolle Anlage ist auch heute noch das Wahrzeichen der Stadt. In Steinhausen sehen wir mit der Wallfahrtskirche St. Peter und Paul die „schönste Dorfkirche der Welt“. Das Werk von Dominikus Zimmermann wartet mit herrlichen barocken Fresken und Gemälden sowie einem gotischen Gnadenbild der Schmerzensmutter auf. Bevor wir unser Hotel erreichen, sehen wir noch das Prämonstratenserkloster Schussenried, einen der Höhepunkte an der Oberschwäbischen Barockstraße. Eine besondere Kostbarkeit ist hier der prächtige Bibliothekssaal. Anschließend weiter nach Maurach/Uhldingen (5 Nächte).

 

Blick auf die Wallfahrtskirche Birnau am Bodensee, Deutschland, © Achim Mende

Tag 2 Sonnenufer des Bodensees

Nur wenige Minuten zu Fuß sind es vom Hotel zur Wallfahrtskirche Birnau, die Perle des Barock in herrlicher Lage hoch über dem Bodensee. Die besonderen Engelsfiguren und beeindruckenden Deckengemälde sind einen Besuch wert. Danach freuen wir uns auf die Insel Mainau. Bei einem entspannten Spaziergang durch die Anlagen auf der berühmten Blumeninsel können wir die Pracht der herbstlichen Blüte in vollen Zügen genießen.

Blick auf die Insel Reichenau am Bodensee, Deutschland, © Achim Mende

Tag 3 Im Dreiländereck am Obersee

Wir freuen uns auf einen Ausflug nach Konstanz, der größten Stadt am Bodensee. Wir erkunden die Altstadt und das romanische Münster Unserer Lieben Frau. Weitere Kleinode der Romanik finden wir auf der Klosterinsel Reichenau, der Heimat oberschwäbischen Mönchtums. Das Münster St. Maria und Markus sowie die Kirche St. Georg mit ihren berühmten Wandmalereien gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zu Recht – wie wir bei der Besichtigung feststellen werden.

Pfahlbauten Unteruhldingen am Bodensee, Deutschland, © Petra Reinmöller

Tag 4 Oberschwabens reiche Geschichte

Im Pfahlbaumuseum in Unteruhldingen machen wir eine Zeitreise in die Stein- und Bronzezeit. Die Rekonstruktionen der Pfahlhäuser geben ein gutes Bild über die Lebensweisen vor 3.000 bis 6.000 Jahren. Das ehemalige Kloster Salem zeugt von Reichtum und Macht des Zisterzienserordens. Das Ensemble aus mittelalterlicher Kirche und barocken Klostergebäuden, in denen sich auch der prunkvolle Kaisersaal befindet, ist ein echtes Highlight. Der anschließende Bummel durch das malerische Städtchen Meersburg mit seinen historischen Häusern, der alten Burg und dem Neuen Schloss (beide von außen) rundet den interessanten Tag ab.

 

Tag 5 Stille Winkel am Rande der Alb

Nach dem Frühstück erwartet uns ein Ausflug zur Basilika St. Martin Weingarten, einstige Benediktinerabtei und eine der größten Basiliken Süddeutschlands mit wunderbaren Deckengemälden von Cosmas Damian Asam. In Bad Buchau haben wir Gelegenheit zu einem entspannenden Spaziergang auf dem Federseesteg, der den einzigen Zugang zum Naturreservat darstellt. Über Riedlingen geht es weiter in die Schwäbische Alb zur Benediktinerabtei Zwiefalten. Johann Michael Fischer hat hier eines der bedeutendsten Bauwerke des Rokoko geschaffen.

Tag 6 Rückreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Als letztes barockes Kleinod steht heute die majestätische Klosteranlage des Benediktinerklosters Wiblingen auf dem Programm. Wir sehen die Basilika St. Martin und der grandiose Rokoko-Bibliothekssaal. Rückfahrt vorbei an Augsburg nach München.

Das Angebot “Bodensee und Oberschwaben - Im Himmelreich des Barock” buchen

Blumeninsel MainauKlosterinsel Reichenau

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder

Standorthotel
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie inkl. der Kurtaxe
  • ŸHalbpension Ÿ
  • Eintrittsgelder Ÿ
  • Reiseliteratur Ÿ
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)Ÿ
  • Stornokosten-Versicherung

 

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne Hotel Pilgerhof in Maurach/Uhldingen (www.hotel-pilgerhof.de). Alle Zimmer verfügen über TV, Telefon, WLAN und Minibar. Das familiengeführte Haus befindet sich auf der Sonnenseite des Bodensee in der Nähe der Wallfahrtskirche Birnau.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Gemeinsam sicher unterwegs


Reisen in Zeiten von Corona

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen sind gänzlich neu und bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen. Wenn auch Sie sich an die gegebenen Sicherheitsvorschriften halten, dann gelingt uns dies gemeinsam.

 

Wie sorgt das Bayerische Pilgerbüro für eine sichere Reise?

  • Wir prüfen die Ein- und Ausreisebestimmungen
  • Wir sind im engen Austausch mit unseren Agenturen und Partnern vor Ort und prüfen die touristische Durchführbarkeit der Reise (Unterkünfte, Verpflegung und Programm)
  • Wir informieren Sie zu gegebener Zeit zu den Sicherheits- und Hygienevorschriften im jeweiligen Zielgebiet
  • Die strikte Beachtung der örtlichen Vorschriften und Richtlinien während der Reise hat für uns oberste Priorität
  • Wir behalten uns vor, die Gruppengröße den Gegebenheiten entsprechend anzupassen
  • Unsere Reiseleitung ist über die jeweiligen Bestimmungen des Reiselandes informiert und sorgt auf der Reise für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandregelungen
  • Wie gewohnt stehen wir Ihnen bei einem Krankheitsfall auf der Reise zur Seite

 

    Wie Sie vorbeugen und sich selbst und andere schützen?

    • Bitte gehen Sie nur gesund auf Reisen, da ggf. behördlich angeordnete Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen vorgenommen werden (diese könnten mit Kosten verbunden sein)
    • Nehmen Sie bitte Mund- und Nasenschutz/Desinfektionsmittel und ggf. Einweghandschuhe mit
    • Um Gedränge zu vermeiden, bleiben Sie bitte geduldig u.a. am Check in-Schalter, an der Rezeption, dem Einsteigen in den Reisebus etc.
    • Halten Sie bitte stets die gängigen Hygienevorschriften ein (tragen von Mund- und Nasenschutz, wo erforderlich, regelmäßiges und gründliches Händewaschen, Hust- und Nies-Etikette etc.)
    • Denken Sie auch während der Reise an einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu Ihren Mitreisenden und weiteren Personen
    • Teilen Sie ausnahmsweise Ihre Getränke oder Ihren Proviant nicht mit Mitreisenden
    • Fühlen Sie sich während der Reise gesundheitlich nicht gut, informieren Sie bitte umgehend Ihre Reiseleitung. Sollten Sie sich nach der Reise nicht gut fühlen und sich eventuell infiziert haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend

     

    Informative Links zu Hygienekonzepten:

    Auswärtiges Amt

    Anreise Bus (noch ausstehend)

    Anreise Bahn

    Anreise Flugzeug (Münchner Flughafen)

    Tourismus-Wegweiser

     

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Vertrauen!
    Bleiben Sie gesund!


    Ihr Bayerisches Pilgerbüro


    (Stand Juni 2020)