Vézelay mit der Basilika Ste-Marie-Madeleine, Frankreich, © Istockphoto.com©bluejayphoto

Burgund - Glaube, Kultur, Wein

Frankreich - Pilgerreisen - 7 Tage
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise bieten wir mehrmals die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes. Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Zudem können Sie je nach Reise auch spirituelle Angebote vor Ort nutzen (z. B. Lichterprozession, Kreuzweg, Stundengebet in Klöstern). Des Weiteren laden wir Sie täglich zum Innehalten ein (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder
Sa. 06.06. - Fr. 12.06.2020

Cluny, Paray-le-Monial und Taizé sind Orte, von denen bedeutende Impulse für die Kirche ausgingen und die teilweise bis heute eine besondere Strahlkraft besitzen. Für Liebhaber romanischer Baukunst hat die bekannte Weinregion zudem faszinierende Kirchenbauten zu bieten. Brechen Sie auf zu dieser besonderen Reise ins Burgund!

Drei UNESCO-Weltkulturerben:

  • Basilika von Vézelay
  • Zisterzienserkloster Fontenay
  • Weinanbaugebiete Burgunds
alle Termine ansehen Buchen ab 1.285 € p.P

Tag 1 Anreise

06.06.2020: Wir fahren von Eichstätt mit dem Bus gegen 07:30 Uhr ab. Über München, Augsburg, Karlsruhe und Besançon geht es nach Beaune, umgeben von den Weingütern der Côte d‘Or (2 Nächte).

Tag 2 Weinhauptstadt Beaune

07.06.2020: Vormittags Ausflug nach Autun. Wir freuen uns auf die romanische Kathedrale St-Lazare sowie das Rolin-Museum mit einer wertvollen Sammlung romanischer Skulpturen. Zurück in Beaune sehen wir die Stiftskirche, den Herzogspalast und natürlich das berühmte Hôtel-Dieu, einstige Hospitalstiftung aus dem 15. Jh. mit Meisterwerken wie z. B. van der Weydens „Das jüngste Gericht“. Und weil Beaune die Weinhauptstadt des Burgund ist, können wir uns abends auf eine Weinprobe in einem Weingut freuen!

Tag 3 Perlen der Romanik

08.06.2020: In Tournus besuchen wir die ehemalige Abteikirche St-Philibert, ein bedeutendes Bauwerk der Frühromanik. Wir sehen uns die Überreste der im Mittelalter gegründeten Benediktinerabtei in Cluny an, von wo aus die cluniazensische Reform ihren Ausgang nahm. Es geht weiter nach Berzé-la-Ville mit den berühmten Fresken der Chapelle des Moines. Nach dem Abendessen fahren wir nach Taizé, der von Frère Roger gegründeten ökumenischen Ordensgemeinschaft. Hier nehmen wir am Abendgebet teil (1 Nacht).

Tag 4 Herz Jesu in Paray-le-Monial

09.06.2020: Der Höhepunkt unseres Besuchs in Paray-le-Monial ist die Herz-Jesu-Basilika, ein Meisterwerk romanischer Kunst. Ausgelöst durch die Visionen Marguerite-Marie Alacoque in der zweiten Hälfte des 17. Jh. nahm die Herz-Jesu-Verehrung hier ihren Anfang. Ein Film und ein geplanter Besuch bei der geistlichen Gemeinschaft Emmanuel bringt uns diese Geschichte näher. Am Nachmittag erreichen wir Nevers. Der pittoreske Ort liegt am Zusammenfl uss von Nièvre und Loire und ist eine der ältesten Städte Burgunds. Neben der Kirche St-Étienne, einem Vorzeigewerk romanischer Bauweise, und der Kathedrale St-Cyr ist Nevers auch als die Ruhestätte der hl. Bernadette Soubirous von Bedeutung, deren unversehrter Körper in einem Glassarkophag zu sehen ist (1 Nacht).

Stadtbild von Vézelay mit Basiklika Ste-Marie-Madeleine, Frankreich, © LianeM-Fotolia.com

Tag 5 UNESCO-Welterbe im Burgund

10.06.2020: Im Kloster St-Gildard feiern wir Gottesdienst – am Grab der hl. Bernadette, des Seherkindes von Lourdes. Anschließend steuern wir zwei bedeutende Welterbestätten an: Zunächst freuen wir uns auf die Basilika Ste-Marie-Madeleine in Vézelay, einen der bedeutendsten Sakralbauten Burgunds und Glanzpunkt der romanischen Kunst in Frankreich. Dann geht es zur Zisterzienserabtei von Fontenay, eines der besterhaltenen Zisterzienserklöster. Abends erreichen wir Dijon (2 Nächte).

Tag 6 Kulturstadt Dijon

11.06.2020: Die Herzöge Burgunds ließen in Dijon einen der glanzvollsten Herrscherhöfe Europas entstehen. Wir unternehmen einen Stadtspaziergang durch die Fußgängerzone, die umringt ist von mittelalterlichen Häusern,  Kirchen und Stadtpalästen aus der Renaissance. Wir sehen auch die Kathedrale St-Bénigne, einen repräsentativen Bau der burgundischen Gotik, und die ehemalige Kartause von Champmol. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Besuch des Herzogpalastes? Oder genießen Sie den typischen Aperitif Kir in einem der gemütlichen Straßencafés in der Altstadt. Später feiern wir unsere Abschiedsmesse.

Tag 7 Rückreise

12.06.2020: Nach dem Frühstück Rückfahrt nach München und Eichstätt. Ankunft am Abend.

Das Angebot “Burgund - Glaube, Kultur, Wein” buchen

06.06. - 12.06.2020Basilika von VézelayZisterzienserkloster Fontenay

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie inkl. der anfallenden Ortstaxe
  • Halbpension
  • Weinprobe
  • Eintrittsgelder
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis Eichstätt/München (alle deutschsprachig)

 

Zustiegsmöglichkeiten: München, Augsburg, Stuttgart

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Buchen ab 1.285 € p.P.

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 265 €
Drucken