Die weite Meseta, Spanien, © ©Webersberger

Camino Francés - von Burgos nach Astorga

Spanien - Jakobsweg - 13 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Ausdauernde Wanderer
Die Wanderungen zeichnen sich durch lange tägliche Etappen aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 25 km, die mittlere ca. 20 km. Höhenunterschiede von max. 300 m. ODER: Die Wanderungen zeichnen sich durch größere Steigungen in gebirgigem Gelände aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 15 km. Höhenunterschiede von max. 600 m.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder
-

Schlichte Kirchen, üppige Getreidefelder und Kornblumen begleiten uns durch die Hochebene, und ihre Weite wirft uns auf uns selbst zurück. Die Kathedralen von Burgos und León suchen ihresgleichen.

  • Kathedrale von Burgos
  • Kirche S. Martín in Frómista
  • Königsstadt León
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Vormittags Flug nach Bilbao und Fahrt nach Burgos. Bei einem Rundgang durch die malerische Altstadt haben wir die Möglichkeit, die Kathedrale und den Burgberg zu besichtigen (1 Nacht).

Tag 2 Von Burgos nach Hornillos del Camino

An der Martinspforte nehmen wir Abschied von Burgos und wandern entlang des Río Arlanzón. Über leicht wellige Hochplateaus mit grau weißen Kalksteinausschwemmungen und durch sanfte Senken führt uns der Weg nach Hornillos del Camino (ca. 21 km / ca. 5 Std.), (1 Nacht).

Pilger in der Meseta, Spanien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 3 Durch die Weiten der Meseta

Der Weg führt ab Hornillos del Camino über Felder und dann zum Meseta-Plateau. Wir passieren Hontanas und die Ruine des Klosters San Anton. Hier stellten die Mönche einst Brot und Wein für die Pilger als Wegzehrung bereit. In Castrojeriz lohnt sich ein Besuch der Kirche Colegiata de Santa María del Manzano mit ihrem spätromanischen Stil (ca. 20 km / ca. 5 Std.), (1 Nacht).

Tag 4 Erhabene Natur und Kultur

Von den Osthängen des Alto de Mostelares eröffnet sich ein weiter Blick auf die bis zum Horizont reichende Meseta, die Kornkammer Spaniens. Über Boadilla del Camino mit seiner gotischen Gerichtssäule El Rollo wandern wir entlang des pappelgesäumten Canals de Castilla. In Frómista besuchen wir die romanische Kirche S. Martín, ein Idealbild romanischen Stils, mit Ausdruck von Schlichtheit und Würde (ca. 25 km / ca. 7 Std.), (1 Nacht).

Tag 5 „Die weiße Muttergottes“

Bei unserer Wanderung auf Feldwegen und entlang des Río Ucieza kommen wir zur Einsiedelei Virgen del Río. In Villalcázar de Sirga, einer ehemaligen Templerfestung, besuchen wir die altehrwürdige Kirche Sta. María la Blanca mit der wundertätigen Weißen Madonna, ein geeigneter Moment für eine kurze Andacht. Danach geht es weiter nach Carrión de los Condes (ca. 20 km / ca. 6,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 6 „Geradeaus“

So weit die Blicke reichen, erstreckt sich eine offene baumlose Ebene mit ein paar Bachläufen. Wir gehen über Benevívere nach Calzadilla de la Cueza (ca. 17 km / ca. 4 Std.), (1 Nacht).

Tag 7 Spanische Ziegelsteinarchitektur in Sahagún

Unsere heutige Etappe führt uns über Nicolás del Real Camino bis nach Sahagún (ca. 22 km / ca. 5,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 8 „Real Camino Francés“ oder „Via Trajana”

Die heutige Wanderung führt uns entweder über die „Via Trajana“ oder über den „Real Camino Francés” nach El Burgo Ranero (ca. 18 km / ca. 4,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 9 Valle de Santa María

Am Morgen setzen wir unsere Wanderung auf dem Jakobsweg fort, vorbei an zahlreichen Bächen durch das Tal Sta. María bis nach Mansilla de las Mulas (ca. 19 km / ca. 5 Std.), (1 Nacht).

Tag 10 Auf dem Weg nach León

Über Villarente am Río Porma gehen wir zum Alto del Portillo. Von hier aus bietet sich uns ein erster Blick auf die Königsstadt León. Später spazieren wir durch die Stadt zur Kathedrale und der Basilica S. Isidoro, die wir besichtigen (ca. 20 km / ca. 5,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 11 Die Brücke des Lanzenstechens

Transfer nach Villar de Mazarife. Anschließend geht es weiter nach Hospital de Órbigo mit der berühmten „Brücke des Lanzen stechens“ (ca. 15 km / ca. 4 Std.), (1 Nacht).

Tag 12 Astorga

Auf unserer letzten Etappe dieser Reise bietet sich uns ein erster Blick auf Astorga und auf die galicischen Bergkämme, über die der Weg nach Santiago weiterführt. Wir durchqueren hügelige Landschaften mit Weizenfeldern und Eichenwäldern. In Astorga, der alten Römerstadt, machen wir einen Rundgang zum Bischofspalast, einem Werk von Antoni Gaudí, und zur Kathedrale (ca. 18 km / ca. 6 Std.), (1 Nacht).

Tag 13 Rückreise

Wir nehmen Abschied von Astorga und fahren nach Madrid. Nachmittags Rückflug von Bilbao.

Das Angebot “Camino Francés - von Burgos nach Astorga” buchen

Kathedrale von BurgosKirche S.Martín in Frómista

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der einfachen und mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Transfers lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport
  • Pilgerpass
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 215 km
Ausnahme: am 3. Tag lange Strecke durch die Meseta mit spärlich Schatten/Pausenmöglichkeiten

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021