Landschaft in Ruanda, © Istockphoto.com©atosan

Exerzitienreise nach Ruanda

Pilgerreisen - 9 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
-

Radio Horeb hat 2016 durch die Spendenaktion „Mariathon“ für die Radiostation am Marien Erscheinungsort Kibeho eine große Summe Geld gesammelt, die zwei Jahre später im November 2018 eingeweiht wurde. Seither besteht eine enge Verbindung zum Ort und den Menschen, nun lädt Radio Horeb auf eine Exerzitien Reise nach Ruanda ein.
Die Radio Horeb Exerzitien stehen unter dem Thema "Versöhnung". Gemeinsam mit Teilnehmern vor Ort werden die Gottesdienste und Vorträge von diesem Thema geprägt sein. Es geht um den Frieden mit Gott aber auch den Frieden in mir selbst, sowie den Frieden und die Versöhnung im zwischenmenschlichen Bereich. 26 Jahre nach dem Genozid, werden wir Orte des Gedenkens und der Versöhnung besuchen.
Exerzitienleiter ist Pfarrer Peter Meyer aus Lüdinghausen, als weitere Referenten und Reisebegleiter werden Diakon Michael Wielath von Radio Horeb und Jean-Paul Kayjihura, Kontinentalverantwortlicher für Afrika von Radio Maria, mit dabei sein.

 

  • Exerzitien und Besuch von Radio Maria Africa in Kigali
  • Gottesdienst in Kibeho, Afrikas einziger Marienwallfahrtsort und Besuch der Seherin Nathalia
  • Übernachtung im Regenwald mit Besuch einer Teefarm
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Flug von München über Istanbul nach Kigali. Nachts Ankunft. Begrüßung am Flughafen und Transfer zum Zentrum Jean Paul (4 Nächte).

Tag 2 Exerzitien in Kigali und Besuch von Radio Maria Africa

Tag 2 bis 4:
Für die kommenden Tage in Kigali bietet Pfarrer Peter Meyer Exerzitien an. Wir feiern täglich eine Heilige Messe und hören die Vorträge. Ferner begeben wir uns auf eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Ruandas, die im Jahre 1907 als deutsche Kolonie gegründet wurde. Wir sehen das Murambi Völkermord-Memorial, das an die blutige Vergangenheit des Landes und das sinnlose Töten Unschuldiger im Jahre 1994 erinnert. Die Entwicklung neuer Stadtteile zeigt den Optimismus und das Bestreben Ruandas, sich von der belastenden Vergangenheit zu befreien. Einen weiteren Nachmittag werden wir in der neu errichteten Radiostation von Radio Maria Africa verbringen.

Tag 3 Exerzitien in Kigali und Besuch von Radio Maria Africa

Tag 2 bis 4:
Für die kommenden Tage in Kigali bietet Pfarrer Peter Meyer Exerzitien an. Wir feiern täglich eine Heilige Messe und hören die Vorträge. Ferner begeben wir uns auf eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Ruandas, die im Jahre 1907 als deutsche Kolonie gegründet wurde. Wir sehen das Murambi Völkermord-Memorial, das an die blutige Vergangenheit des Landes und das sinnlose Töten Unschuldiger im Jahre 1994 erinnert. Die Entwicklung neuer Stadtteile zeigt den Optimismus und das Bestreben Ruandas, sich von der belastenden Vergangenheit zu befreien. Einen weiteren Nachmittag werden wir in der neu errichteten Radiostation von Radio Maria Africa verbringen.

Tag 4 Exerzitien in Kigali und Besuch von Radio Maria Africa

Tag 2 bis 4:
Für die kommenden Tage in Kigali bietet Pfarrer Peter Meyer Exerzitien an. Wir feiern täglich eine Heilige Messe und hören die Vorträge. Ferner begeben wir uns auf eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt Ruandas, die im Jahre 1907 als deutsche Kolonie gegründet wurde. Wir sehen das Murambi Völkermord-Memorial, das an die blutige Vergangenheit des Landes und das sinnlose Töten Unschuldiger im Jahre 1994 erinnert. Die Entwicklung neuer Stadtteile zeigt den Optimismus und das Bestreben Ruandas, sich von der belastenden Vergangenheit zu befreien. Einen weiteren Nachmittag werden wir in der neu errichteten Radiostation von Radio Maria Africa verbringen.

Tag 5 Huye – kulturelles Zentrum Ruandas

Wir verlassen Kigali und reisen weiter durch eine wunderschöne Gegend nach Huye (Butare), der zweitgrößten Stadt des Landes. Mit Sitz der Nationaluniversität sowie diverser Hochschulen war Huye das kulturelle und intellektuelle Zentrum Ruandas und die alte Hauptstadt bis 1962. Hier erwartet uns das Nationalmuseum mit interessanten Exponaten aus vorkolonialer Zeit, welches als das beste ethnographische Museum Ostafrikas gilt. In der katholischen Kathedrale halten wir einen Gottesdienst. In Nyanza besuchen wir den alten königlichen Palast im Art Deco Stil, der sich in exponierter Lage auf einem Hügel befindet. Rückfahrt nach Huye und Übernachtung (1 Nacht).

Kathedrale Kibeho, Ruanda, © istockphoto.com©grauy

Tag 6 Kibeho - Afrikas Marienwallfahrtsort

Kibeho ist Ruandas bekanntester Marienwallfahrtsort und der einzige in Afrika, der von der Kirche anerkannt wurde. Die Gottesmutter erschien hier drei jungen Frauen mehrmals zwischen 1981 und 1989. Wir besuchen das Heiligtum und feiern gemeinsam eine Messe. Außerdem ist ein Besuch bei der Radio Maria Station vor Ort und bei der Seherin Nathalia geplant (1 Nacht).

Tag 7 Von Kibeho in den Regenwald

Heute findet in Kibeho ein großer Gottesdienst (mit Übertragung nach Deutschland) statt, bevor es in den Regenwald von Nyungwe weitergeht. Wir übernachten in einem Resort am Kivu See (1 Nacht).

Tag 8 Zurück nach Kigali

Tee ist das wichtigste Exportgut Ruandas. Wir besuchen heute die Gisakura Teefarm. Auf der bekanntesten und schönsten Plantage erfahren wir Interessantes über die Herstellung des beliebten Getränks. Alternativ können Sie heute weiter das angenehme Ambiente unseres Ressorts und seine wunderschöne Umgebung genießen, bis wir über Huye zurück nach Kigali reisen. Nach dem Abendessen geht es weiter zum Flughafen.

Tag 9 Rückreise

Nachts Rückflug über Istanbul nach München.

Das Angebot “Exerzitienreise nach Ruanda” buchen

Exerzitien und Besuch von Radio Maria Africa in KigaliGottesdienst in Kibeho, Afrikas einziger Marienwallfahrtsort…

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Turkish Airlines in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in christlichen Gästehäusern sowie in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension in Kigali an den Tagen 2-5
  • Vollpension an den Tagen 6-8
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Liederbuch „Auf dem Weg“
  • Geistliche Begleitung und Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Reisedokumente: Reisepass.
Dieser muss noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig sein. Die Kosten für das Visum betragen derzeit US$ 30.- (nicht im Reisepreis enthalten). Das Visum wird bei Einreise erteilt.
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 35 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung bis: 08.12.2019

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

ausgebucht Abreise gesichert!

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 424 €
Drucken