Saumur an der Loire, © iStockphoto.com©fotoluk1983

Schätze der Romanik im Westen Frankreichs

Frankreich - Studienreisen - 9 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Unterkunft
-

Geniale Baumeister prägten die Landschaften Westfrankreichs. In den von ihnen erschaffenen romanischen Kirchen sollten die Menschen Ruhe und den Frieden des Himmels auf Erden spüren. Entdecken Sie die majestätische Harmonie der romanischen Baukunst!

  • Kloster in Moissac
  • Cognac-Verkostung
  • Kathedrale in Angoulême
  • Abtei Saint-Jouin-de-Marnes
alle Termine ansehen
Karte, Schätze der Romanik im Westen Frankreichs, Frankreich, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Am Vormittag fliegen wir nach Toulouse. Auf unserer Fahrt in die Saintonge besichtigen wir das eindrucksvolle Kloster in Moissac mit einem der schönsten Kreuzgänge der Romanik (4 Nächte in Saintes).

Tag 2 Als Frankreich noch Gallien war

Saintes war im Mittelalter eine wichtige Pilgerstation auf dem Weg nach Santiago. Wir sehen das große Amphitheater, den Germanicus-Bogen und das Archäologische Museum. Unter den Kirchen ist vor allem Saint-Eutrope mit der gewaltigen Krypta und dem Chor beeindruckend. Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausfl ug entlang der Charante nach Cognac. Wir besuchen eine Kellerei, wo wir Näheres über die Tradition und Verarbeitungsweise der berühmten Spirituose erfahren.

Tag 3 Schmuckstücke der Romanik

Die Saintonge ist mit mehr als 200 die an romanischen Bauten reichste Region Europas. Auf einer Rundfahrt sehen wir einige der schönsten Beispiele. In Pons sehen wir  zunächst eines der wenigen am Weg nach Santiago noch erhaltenen Pilgerhospize. Bougneau zählt zu den ältesten Kirchen der Gegend. Pérignac begeistert durch das  ungewöhnliche Skulpturenprogramm. Eine der prachtvollsten Fassaden der Saintonge fi nden wir in Chadenac, die sehr eindrücklich den Kampf zwischen Gut und Böse versinnbildlicht. Über Talmont mit einer Kirche in großartiger Lage an der Girondemündung kehren wir zurück nach Saintes.

Tag 4 An den Atlantik

Am Vormittag durchstreifen wir die Île d‘Oléron, bekannt für ihre Austernzucht. Zurück am Festland besuchen wir La Rochelle, die berühmte Seefestung der Hugenotten. Wir spazieren durch die Altstadt zum alten Hafen. Auf der Rückfahrt sehen wir ein weiteres Schmuckstück: die Pilgerkirche Saint-Pierre in Aulnay, die zu den herausragenden  Erscheinungen der Romanik gehört. Die Lage am Ortsrand inmitten der Stille eines Friedhofs ist noch so, wie sie die Pilger einst vorfanden.

Tag 5 Angoulême

Über einem hohen Kalkfelsen erhebt sich Angoulême. Prunkstück der Stadt ist die romanische Kathedrale, ein imposanter Kuppelbau. Nach der Mittagspause fahren wir nach Poitiers. Das hohe Mittelalter bescherte der Stadt eine glänzende, aber oft auch bewegte Geschichte. Die erhaltenen Baudenkmäler sind beeindruckend: das frühchristliche Baptisterium, Saint-Radegonde mit merowin gischer Krypta, die siebenschiffi ge Kuppelkirche Saint-Hilaire-le-Grand und Notre-Dame-la-Grande mit großartiger Fassade (3 Nächte).

Tag 6 Kulturelle Schätze des Poitou

Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung der Kirche Saint-Pierre-les-Églises in Chauvigny mit Wandmalereien aus merowingischer Zeit. Anschließend geht es weiter nach Saint-Savin. Die Anfang des 12. Jh. entstandenen Fresken der gleichnamigen Kirche schlagen den Besucher in Bann, sobald er die Kirche betritt.

Tag 7 Romanische Kirchen am Jakobsweg

Melle, an einem der vier Hauptwege nach Santiago gelegen, besitzt noch drei Kirchen aus der Blütezeit. Saint-Hilaire – mit seiner monumentalen Reiterstatue – ist darunter die wichtigste. Zur Mittagspause erreichen wir die heimelige Altstadt von Niort. Das bedeutendste Bauwerk der Stadt ist der mächtige Donjon. In Parthenay sind zahlreiche alte Fachwerkhäuser erhalten, die einst als Pilgerherbergen dienten. Wir spazieren durch die Altstadt und sehen die außerhalb der Stadt liegende Kirche Saint-Pierre in Parthenay-le-Vieux.

Saumur an der Loire, © iStockphoto.com©fotoluk1983

Tag 8 An die Loire

Unser erstes Ziel heute ist die ehemalige Abtei Saint-Jouin-de-Marnes. Die Kirche gehört zu den wichtigsten romanischen Bauten des Poitou. Die Gebäude der ehemaligen Abtei Fontevraud bilden einen der umfangreichsten Klosterkomplexe Frankreichs. Weiterfahrt nach Saumur, eine der schönsten Städte an der Loire. Wir sehen drei bedeutende  Bauwerke: den Doppelbau des Rathauses, den Vierungsturm der Kirche und das kastellartige Schloss (1 Nacht).

Tag 9 Rückreise

Rückflug von Paris nach München, wo wir am Nachmittag ankommen.

Das Angebot “Schätze der Romanik im Westen Frankreichs” buchen

Kloster in MoissacKathedrale in Angoulême

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Cognac-Verkostung
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021