Antonius Basilika in Padua, Italien, © istockphoto.com - leonardo sandon

Gartenpracht des Veneto - die Träume des venezianischen Adels

Italien - Studienreisen - 6 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Standorthotel
Sa. 13.05. - Do. 18.05.2023

Als Venedig an Glanz und Macht verlor, zogen reiche Venezianer auf die Terraferma, aufs Land. Prominente Meister schufen herrliche Villen und Gärten. Hier entstand die alte Pracht neu, hier harmonierten Kunst und Natur in Vollendung.

  • Villa Allegri Arvedi
  • Palladiostadt Vicenza
  • Garten Pisani Scalabrin
alle Termine ansehen Buchen ab 1.035 € p.P
Karte, Gartenpracht des Veneto – die Träume des venezianischen Adels 2023, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

13.05.2023: Abfahrt um ca. 08:00 Uhr von München. Schon in Cuzzano in Grezzana bei Verona entfaltet sich die Gartenpracht in der Villa Allegri Arvedi: Mit großer Liebe durch die Eigentümerfamilie gepflegt, sticht dieser italienische Garten mit versiert angelegten und in Italien einmaligen Doppelfächerformen hervor. Ankunft in unserem Thermalhotel in Abano Terme am Abend.

Antonius Basilika in Padua, Italien, © istockphoto.com - leonardo sandon

Tag 2 Padua – Frömmigkeit, Botanik und venetische Renaissance

14.05.2023: Padua lockt mit einem harmonisch geschlossenen Stadtbild. Die großartige Antonius-Basilika, der Marktplatz Piazza della Frutta sowie der Salone im  holzdachüberspannten Rats- und Gerichtssaal des imposanten Palazzo della Ragione sind mehr als sehenswert. Stolz darf Padua nicht zuletzt mit dem  botanischen Universitätsgarten aus dem 16. Jh. punkten. Am Fuße der Euga neischen Hügel, in Valsanzibio, erwarten uns die prächtigen Gärten der Villa Barbarigo.

Tag 3 Klimatische Architektur und Palladios Meisterwerke – Costozza und Vicenza

15.05.2023: Klimatisch angenehm geht es im herrschaftlichen Haus und Garten der Villa Trento da Schio in Costozza di Longare zu. Die natürlich vorhandenen Grotten wurden zu einem System der wohltemperierten Raumklimatisierung klug ausgebaut. Der terrassenartig angelegte Garten fasziniert durch seine berückenden  Statuen. Im Süden Vicenzas sticht die Villa Valmarana ai Nani hervor, die Giambattista Tiepolo mit dekorativen Fresken gestaltete. Vicenza selbst ist eine echte Schatzkiste, hat hier doch Andrea Palladio intensiv gewirkt: Auf unserem Stadtrundgang zeugen die Stadtpaläste, das Teatro Olimpico, der Palazzo Chiericati und die Basilica Palladiana vom Können des Meisters.

Venedig, Italien, © pure-life-pictures – stock.adobe.com

Tag 4 Venedig – ein grüner Spaziergang durch die Serenissima

16.05.2023: Nach morgendlicher Bahnfahrt tauchen wir in Geschichte und Kunst der „Serenissima“ ein. Unser Spaziergang führt uns durch den mystischen Garten der  armeliten, zum intellektuell anmutenden Garten von Carlo Scarpa und zu den neu eröffneten Königlichen Gärten. Danach lassen wir die Basilica dei Frari mit Tizians Werken auf uns wirken, bevor wir eine Runde über den Canal Grande mit dem Wassertaxi drehen.

Tag 5 Monselice, Villa Pisani und Arquà Petrarca

17.05.2023: Wir fahren nach Monselice zum Wallfahrtsort Santuario Delle Sette Chiese, der mit seinen sieben Kirchen die Wallfahrtstradition von Rom nachahmen möchte. Im Anschluss erkunden wir die Villa Pisani Bolognesi Scalabrin in Vescovana, eine Mischung aus viktorianischen und italienischen Gärten. Den Nachmittag widmen  wir indes Arquà Petrarca und der Villa Petrarca. Im Garten des berühmten Renaissance-Humanisten Francesco Petrarca wird sein ästhetischer und kontemplativer Blick auf die Welt und die Menschen lebendig.

Tag 6 Rückreise

18.05.2023: In Verona wandeln wir im englischen Park der Giardini Giusti und genießen hoch oben am Belvedere einen wunderbaren Ausblick. Rückkunft in München gegen 19:00 Uhr.

Das Angebot “Gartenpracht des Veneto - die Träume des venezianischen Adels” buchen

13.05. - 18.05.2023Villa Allegri ArvediPalladiostadt Vicenza

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Standorthotel
  • Fahrt im modernen 3-oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Thermalhotel der gehobenen Kategorie, inkl. der anfallenden City-Tax
  • Nutzung des Spa-Bereichs
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • Bahnfahrt nach/ab Venedig und Vaporetto-Fahrt
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)

 

Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne-Thermalhotel Terme Helvetia in Abano Terme. Das Hotel verfügt über zwei Thermal-Schwimmbäder, einen Kneipp-Parcours, Sauna sowie einen Garten. Elegante Zimmer mit TV, Telefon, Föhn,  Bademantel, Minibar, Klimaanlage, Safe, Balkon und kostenfreiem WLAN.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 85 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Italien.

Einreisebestimmungen