Kloster Khor Virap im Hintergrund der Ararat, Armenien, © istockphoto.com©saiko3p

Armenien und Georgien - zwei Perlen im Kaukasus

Armenien - Studienreisen - 11 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Bus

  • Eintrittsgelder
Mi. 28.09. - Sa. 08.10.2022

Tauchen Sie mit uns ein in die faszinierende Welt des Kaukasus: Armenien und Georgien bezaubern mit einer schier unerschöpflichen Vielfalt an kulturellen Schätzen sowie einem reichen christlichen Erbe vor grandioser Berglandschaft!

  • Kloster Chor Virap
  • Handschriftensammlung Matenadaran
  • Jerevan und Tiflis
  • Cognacverkostung
  • Chorkonzert in Geghard
alle Termine ansehen Buchen ab 1.978 € p.P
Karte, Armenien und Georgien – zwei Perlen im Kaukasus, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

28.09.2022: Abends Flug von Deutschland über Wien nach Jerevan.

Tag 2 Willkommen in Jerevan

29.09.2022: Am frühen Morgen erreichen wir Jerevan. Nach Zimmerbezug im Hotel und etwas Zeit zum Ausruhen erkunden wir die Hauptstadt Armeniens. Wir sehen unter anderem den Platz der Republik, die Kaskade sowie das Operntheater und die moderne Kathedrale. Nachdenklich stimmt uns die Genozid-Gedenkstätte Zizernakaberd und das zugehörige Museum (4 Nächte).

Tag 3 Im Zentrum des armenischen Christentums

30.09.2022: Heute besuchen wir Etschmiadsin, das religiöse Zentrum Armeniens, und besichtigen die Hauptkathedrale sowie die Kirchen Surb Hripsime und Surb Gajaneh, Meisterwerke der klassischen armenischen Baukunst.  Außergewöhnlich ist außerdem die Tempelruine von Zvarthnots. Zurück in Jerevan kommen wir bei einer Cognacverkostung in den Genuss dieses berühmten armenischen Getränks. Zum Tagesabschluss geht es in das Historische Museum.

Gut versteckt hoch oben in einem Talschluss liegt das Kloster Norawank in Armenien, © monkographic – stock.adobe.com

Tag 4 Ararat – heiliger Berg der Armenier

01.10.2022: Richtung Süden reisen wir zunächst nach Chor Virap, wo Gregor der Erleuchter zu Füßen des Ararat 15 Jahre in Gefangenschaft verbrachte. Der Weg führt uns weiter durch schroff-pittoreske Landschaft zum Kloster Norawank.

Tag 5 Höhlenkloster Geghard

02.10.2022: Zunächst bewundern wir die großartige Sammlung alter Manuskripte, den Matenadaran. Der anschließende Ausflug führt uns nach Garni mit dem einzigartigen römisch-hellenistischen Tempel. Im Höhlenkloster Geghard lauschen wir einem Chorkonzert. Zurück in Jerevan Gelegenheit zum Besuch des Vernissage-Marktes, wo Handwerkerund Flohmarktstände um die Gunst der Besucher buhlen.

Kloster am Sewansee, Armenien, © istockphoto.com©Alexey Tyurin

Tag 6 Sewansee – die blaue Perle Armeniens

03.10.2022: Am Sewansee mit dem Sewankloster verweilen wir auf der Fahrt nach Norden, ehe wir den Höhenkurort Dilishan erreichen. Beim gemeinsamen Essen bei einer Familie erhalten wir Einblick in die armenische Küche. Im Anschluss besuchen wir das Kloster Hagarzin (1 Nacht in Alaverdi).

Blick auf die Altstadt von Tiflis, Georgien, © Mikhail – Fotolia.com

Tag 7 Von Armenien nach Georgien

04.10.2022: An der „Klösterstraße“ empfängt uns das Kloster Sanahin. Danach kommen wir zum Klosterkomplex Haghpat, UNESCO-Welterbestätte. An der Grenze erwartet uns unsere Reiseleitung für Georgien. Gegen Abend erreichen wir Tiflis (1 Nacht).

In der Altstadt von Tiflis, Georgien, © boris stroujko - stock.adobe.com

Tag 8 Tiflis – die größte Stadt Georgiens

05.10.2022: Vormittags erkunden wir die Hauptstadt Georgiens mit ihren zahlreichen Kirchen und der Narikala-Festung (Außenbesichtigung). Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug zur alten Hauptstadt Mzcheta. Erhaben thront die Dschwari-Kirche auf einem Hügel, inmitten der Altstadt erleben wir die Swetizchoveli-Kathedrale, in der sich der Leibrock Christi befinden soll. Die georgische Heerstraße entführt uns in reizvolle Berglandschaften. Unterwegs statten wir der Wehrkirche Ananuri einen Besuch ab, ehe wir Gudauri erreichen (1 Nacht).

Die Gergeti Dreifaltigkeitskirche vor der Kulisse des Kasbegs, Georgien, © Dmytro Kos – Fotolia.com

Tag 9 Die majestätische Bergwelt des Großen Kaukasus

06.10.2022: Durch das Gebiet des Großen Kaukasus gelangen wir nach Kasbegi. Mit Geländewagen erfolgt die Auffahrt zu der auf über 2000 m gelegenen Gergeti Dreifaltigkeitskirche. Mit etwas Glück erhaschen wir einen Blick auf den Kasbeg, einen der höchsten Gletscher im Kaukasus. Nachmittags Rückfahrt nach Tiflis (2 Nächte).

Kaukasische Speisen, Georgien, © istockphoto.com©igor kell

Tag 10 Uplisziche und Gori

07.10.2022: Unsere Fahrt führt uns entlang der alten Seidenstraße zur Höhlenstadt Uplisziche. Zur Blütezeit sollen in der ungewöhnlich angelegten Handelsstadt mehrere tausend Menschen gelebt haben. In Gori beschäftigen wir uns bei einem Besuch bei Stalins Geburtshaus und dem Stalin-Museum mit der jüngeren Geschichte Georgiens und wie mit dieser umgegangen wird. Weiterfahrt und Besuch im Familienweingut „Iagos Weinkeller“, wo der Winzer seit vielen Jahren alte heimische Traubensorten wieder anbaut und biologische Weine nach georgischer Methode herstellt. Mittagessen mit hausgemachten Speisen und Weindegustation. Rückkehr nach Tiflis und Zeit zur freien  Verfügung.

Tag 11 Rückreise

08.10.2022: Frühmorgens Rückflug nach München.

Das Angebot “Armenien und Georgien - zwei Perlen im Kaukasus” buchen

28.09. - 08.10.2022Kloster Chor VirapHandschriftensammlung Matenadaran

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Bus

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Austrian Airlines, Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie 
  • Halbpension (am 10. Tag Mittagessen auf einem Weingut mit Weinverkostung statt Abendessen)
  • Mittagessen bei einer armenischen Familie am 6. Tag
  • Cognacverkostung 
  • Busfahrten lt. Programm
  • Auffahrt mit Geländewagen zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche 
  • Eintrittsgelder
  • Chorkonzert in Geghard
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 5 Monate über die Reise hinaus gültig sein.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 18 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

 

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 345 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Armenien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022