Blick auf Burgos, Spanien, © pavel parmenov - stock.adobe.com

Camino Francés - von Pamplona nach Burgos

Spanien - Individualreisen - 12 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Gute Kondition – auch in luftigen Höhen
Die Wanderungen zeichnen sich durch besonders lange tägliche Etappen aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 5–8 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 30 km, die mittlere ca. 25 km. Höhenunterschiede von max. 400 m. ODER: Die Wanderungen finden hauptsächlich im Gebirge bzw. in gebirgigen Küstenregionen statt. Oft sind Wege schmal. Die Wanderzeiten betragen 5–8 Std. täglich (reine Gehzeit). Max. Höhenunterschied ca. 800 m.

  • Pilgertasche

  • Frühstück

  • Pilgertagebuch
Mo. 28.09. - Do. 15.10.2020

Die Etappe beginnt in den Ausläufern der Pyrenäen. Bald schon wird der Wechsel zum milden Klima spürbar, in dem Wein, Getreide, Obst und Gemüse gedeihen. Feld-und Wanderwege führen zunächst durch die Region Navarra und ab Logroño dann durch die Region La Rioja. Weinberge und rote Erde bestimmten das Landschaftsbild der Gegend aus der der gleichnamige, weltbekannte Rotwein stammt. Gegen Ende der Etappe führt der Weg über weite Ebenen mit Getreidefeldern bevor es vor der ehemaligen Königsstadt Burgos wieder etwas lieblicher und grüner wird.

  • Weinregion La Rioja
  • „Hühnerwunder“ von Santo Domingo de la Calzada
  • Kathedrale von Burgos
alle Termine ansehen Buchen ab 738 € p.P

Tag 1 Anreise

Individuelle Anreise nach Pamplona (1 Nacht).

Puente la Reina, Spanien, © bbsferrari – Fotolia.com

Tag 2 Von Pamplona nach Puente la Reina

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit zu einer kurzen Besichtigung Pamplonas. Anschließend beginnt die Wanderung zunächst nach Zariquiegui. In Obanos erinnert die Pfarrkirche S. Juan Bautista an eine alte jakobäische Legende. In Puente la Reina vereinen sich alle Pilgerwege zu einem einzigen. Nehmen Sie sich Zeit zu einer kurzen Besichtigung der Crucifijokirche und der Pilgerkirche Santiago (ca. 25 km / ca. 7 Std.) (1 Nacht).

Tag 3 Von Puente la Reina nach Estella

Über die 900-jährige Brücke der Doña Mayor wandern Sie zum mittelalterlich geprägten Ort Ciraqui, dann auf der ehemals römischen Heerstraße nach Lorca und in das Königsstädtchen Estella. Wegen seiner vielen Baudenkmäler wird die einstige Frankensiedlung auch „Toledo des Nordens“ genannt (ca. 21 km / ca. 6 Std.) (1 Nacht).

Tag 4 Von Estella nach Los Arcos

Wanderung nach Ayegui. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Benediktinerkloster Sta. María la Real de Irache zu besichtigen und sich am Wein-und Wasserbrunnen zu stärken. Dies ist eine interessante Kuriosität des Camino: an der Außenwand eines Unternehmens mit Weinmuseum und großem Weinkeller wurde ein Springbrunnen mit zwei Wasserhähnen und einem Weinhahn angebracht, aus dem die Pilger trinken können. Weiter geht es über Azqueta nach Los Arcos (ca. 22 km / ca. 5,5 Std) (1 Nacht).

Tag 5 Von Los Arcos nach Logroño

Morgens geht es weiter nach Torres del Río mit der Kirche Sto. Sepulcro und dem benachbarten Pilgerfriedhof. Anschließend wandern Sie über die ehemalige Festungsstadt Viana mit dem Grab des Cesare Borgia nach Logroño, der Hauptstadt der Rioja. Abends bleibt Zeit für einen Rundgang zur Kirche Sta. María de Palacio, der barocken Pilgerquelle und der Pfarrkirche Santiago el Real (ca. 27 km / ca. 8 Std.) (1 Nacht).

Tag 6 Von Logroño nach Nájera

Die heutige Wanderung führt Sie durch die roten Weinfelder über Navarrete mit der Pfarrkirche La Asunción und den Hügel Poyo de Roldán nach Nájera (ca. 30 km / ca. 8 Std.) (1 Nacht).

Tag 7 Von Nájera nach Santo Domingo de la Calzada

Sie verlassen Nájera in Richtung Rioja Alta. Über Azofra und Cirueña mit einer dem hl. Andreas geweihten Kirche oder über Azofra und Hervías gehen Sie nach Santo Domingo de la Calzada. In der Kathedrale erinnern weiße Hühner an die bekannteste Legende des Jakobsweges. Setzen Sie sich an die schöne Plaza España und lesen Sie die Geschichte des Hühnerwunders in Ihrem Reiseführer nach, bevor Sie die Kathedrale besuchen (ca. 22 km / ca. 6 Std.) (1 Nacht).

Tag 8 Von Santo Domingo de la Calzada nach Belorado

Entlang der landschaftsprägenden Kornfelder wandern Sie nach Grañón mit der Kirche S. Juan Bautista. Anschließend über Redecilla del Camino zur „Lederstadt“ Belorado. Dort haben Sie die Gelegenheit zur Besichtigung von S. Nicolás und der Pfarrkirche Sta. María aus dem 16. Jh. mit einem dem Apostel Santiago geweihten Steinaltar (ca. 25 km / ca. 7 Std.) (1 Nacht).

Tag 9 Von Belorado nach San Juan de Ortega

Die Strecke führt zunächst von Villambistia über Espinosa del Camino nach Villafranca-Montes de Oca. Hier beginnt der Anstieg in die Montes de Oca. San Juan de Ortega, der Ort in dem Sie heute übernachten, ist einem Förderer des Jakobsweges gewidmet. Er hat die Errichtung von Herbergen und die Befestigung von Straßen vorangetrieben (ca. 24 km / ca. 7 Std.) (1 Nacht).

Tag 10 Von San Juan de Ortega nach Burgos

Von San Juan de Ortega nach Burgos, der gotischen Stadt von El Cid, gibt es mehrere Wandermöglichkeiten. Landschaftlich am schönsten ist der Weg über Castañares und dann entlang des Río Arlanzòn nach Burgos (ca. 27 km / ca. 8 Std.) (2 Nächte).

Blick auf Burgos, Spanien, © pavel parmenov - stock.adobe.com

Tag 11 Burgos

Der ganze Tag steht Ihnen für individuelle Besichtigungen in der ehemaligen Königsstadt Burgos zur Verfügung. Sie können zum Beispiel das Klostermuseum von Las Huelgas besuchen. Das Zisterzienserkloster wurde von Alfons VIII. und seiner Gattin Leonor als königliche Grablege und Ort der Besinnung für Damen adliger und königlicher Herkunft gegründet. Anschließend können Sie in Burgos noch die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel nutzen oder die leckeren Tapas der Region probieren.

Tag 12 Rückreise

Individuelle Rückreise.

Das Angebot “Camino Francés - von Pamplona nach Burgos” buchen

28.09. - 15.10.2020Weinregion La Rioja„Hühnerwunder“ von Santo Domingo de la Calzada

Leistungen


Pilgertasche

Frühstück

Pilgertagebuch
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der einfachen und mittleren Kategorie
  • Frühstück
  • Pilgerpass
  • kleine Pilgertasche
  • Pilgertagebuch
  • Reiseliteratur mit Wegbeschreibungen
  • Stornokosten-Versicherung

 

Termine können individuell zwischen Anfang April und Mitte Oktober gewählt werden. Wir bitten Sie um Anmeldung bis spätestens 8 Wochen vor der geplanten Abreise.

Bitte beachten: Die An-und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gerne vermitteln wir Ihnen einen passenden Flug. Geben Sie uns bitte hierzu Ihren gewünschten Abflughafen an.

Gesamtwanderstrecke: ca. 223 km

Kombinationsmöglichkeiten:
Es besteht die Möglichkeit zur Kombination von Etappen. Preis auf Anfrage.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Mindestteilnehmerzahl: keine 

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 195 €
  • Gepäcktransport: 95 €
  • Transfergebühren: 330 €
Drucken