Oberammergau, Austragungsort der weltberühmten Passionsspiele, Deutschland, © Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Nicole Richter

Passionsspiele Oberammergau - Reise der Diözese Passau

Deutschland - Studienreisen - 3 Tage

  • Bus

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mi. 24.08. - Fr. 26.08.2022

Entstanden sind die Passionsspiele vor fast 400 Jahren aus einem Versprechen heraus. Die Pest wütete in vielen Teilen Europas und machte auch vor Oberammergau nicht halt. Um dem Elend ein Ende zu setzen, beschlossen die Oberammergauer ein Gelübde abzulegen. 1633 schworen sie, alle zehn Jahre das Leiden und Sterben Christi aufzuführen, sofern niemand mehr an der Pest stirbt. Das Dorf wurde erhört und so spielten die Oberammergauer 1634 das erste Passionsspiel. Ihr Versprechen haben sie bis heute gehalten. Da die Passionsspiele 2020 aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden mussten, finden die 42. Passionsspiele nun im Jahr 2022 statt. So heißt es also 2022 – Vorhang auf für die eindrucksvolle Freiluftbühne! 2000 Laienschauspieler stehen auf der Bühne und machen die Passionsspiele zu einem besonderen Ereignis. Im Dezember 2014 wurden die Oberammergauer Passionsspiele in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen.

  • Eintrittskarten zu den Passionsspielen
  • Textbuch
  • UNESCO-Weltkulturerbe Wieskirche
  • Kloster Ettal
  • Verkostung des Ettaler Klosterlikörs
  • Passionsessen: 3-Gänge-Menü

 

 

alle Termine ansehen auf Anfrage

Tag 1 Anreise

24.08.2022: Morgens fahren wir mit dem Bus von Osterhofen über Passau, Pocking, Pfarrkirchen und Alötting. Vorbei an München, dem Ammersee und Landsberg am Lech erreichen wir Altenstadt bei Schongau. Wir bestaunen die romanische Basilika, die nahezu vollständig in ihrer mittelalterlichen Gestalt erhalten bzw. restauriert wurde. Weiter geht es nach Ettal. Wir besichtigen das Kloster und können den berühmten Ettaler Klosterlikör verkosten. Anschließend fahren wir zu unserem Hotel im Raum Oberammergau (2 Nächte).

Passionsspiele Oberammergau, Deutschland, © Passionsspiele Oberammergau

Tag 2 Die Passionsspiele von Oberammergau

25.08.2022: Am Vormittag sehen wir die berühmte Wieskirche. Die Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies überrascht mit ihrem überaus reich an Rokokostuck ausgestatteten Innenraum. Die Wies wird oft als ein Stück Himmel auf dieser leidvollen Erd bezeichnet. Am Nachmittag heißt es Vorhang auf für die eindrucksvolle Freiluftbühne. Die Zuschauersitzplätze sind überdacht. Um 13.30 Uhr beginnt die Aufführung der Passionsspiele. Der 1. Teil wird bis 16.00 Uhr dauern. In der Spielpause genießen wir unser 3-Gänge-Menü und freuen uns auf den 2. Teil, der um 19.00 Uhr beginnt. Nach dem Schlussapplaus gegen 21.30 Uhr kehren wir in unsere nahegelegene Unterkunft zurück.

Tag 3 Rückreise

26.08.2022: Auf unserer Heimreise halten wir zunächst beim Kloster Benediktbeuern, das in wunderschöner Lage im Bayerischen Alpenvorland am Rand des Loisach- Kochelsee-Moores gelegen ist. Wir besichtigen das Kloster, das von den Salesianern Don Boscos geführt wird. Anschließend geht es weiter nach Bad Tölz. Bei einem Stadtrundgang erfahren wir Interessantes zur heutigen Kurstadt, die im Mittelalter am Schnittpunkt zweier Handelsstraßen (der Isar und der Salzstraße) gelegen zu einer florierenden Marktgemeinde wurde. Wir setzen unsere Heimreise fort und kommen gegen Abend zu Hause an.

Das Angebot “Passionsspiele Oberammergau - Reise der Diözese Passau” buchen

24.08. - 26.08.2022Eintrittskarte zu den Passionsspielen (TK 2)Passions-Essen: 3-Gänge-Menü

Leistungen


Bus

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Fahrt im 3- oder 4-Sterne-Reisebus
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem 3-Sterne-Hotel bzw. einem 4-Sterne-Gästehaus inkl. der anfallenden Bettensteuer
  • Halbpension (Passions-Essen: 3-4 Gänge Menü während der Spielpause)
  • Eintrittskarte zu den Passionsspielen (TK 2)
  • 1 x Textbuch (Ausgabe zur Vorstellung der Passionsspiele)
  • Eintrittsgelder
  • Führungen lt. Programm
  • Geistliche Begleitung ab/bis Passau sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass

Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 25 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 100 €
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021