Wanderer auf dem Weg nach Jerusalem, Israel, © Bayerisches Pilgerbüro

Pilger-Wanderreise Israel und Palästina

Israel - Pilgerreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise bieten wir mehrmals die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes. Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Zudem können Sie je nach Reise auch spirituelle Angebote vor Ort nutzen (z. B. Lichterprozession, Kreuzweg, Stundengebet in Klöstern). Des Weiteren laden wir Sie täglich zum Innehalten ein (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

Mit kleineren Wegstrecken zu Fuß und mit der „Bibel im Rucksack“ nähern wir uns dem biblischen Geschehen. Wir konzentrieren uns auf die wesentlichen Stationen aus dem Leben Jesu und lassen uns Zeit zum intensiven Erleben.

  • Wanderung auf dem Jesus Trail
  • Bootsfahrt auf dem See Gennesaret
  • die Heilige Stadt Jerusalem

 

alle Termine ansehen
Karte, Pilger-Wanderreise mit Muße im Heiligen Land, Israel, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Nach Ankunft Fahrt an den See Gennesaret (4 Nächte).

Tag 2 Nazaret und Jesus Trail

Am Nordufer des Sees Gennesaret liegt der Berg der Seligpreisungen. Kurze Wanderung bergab zur Primatskapelle und nach Tabgha. Später besuchen wir Stationen aus dem Leben Jesu. Von Zippori wandern wir durch lichte Wälder und arabische Dörfer nach Kana. Dort verwandelte Jesus auf einer Hochzeit Wasser in Wein. Wir nehmen uns Zeit zum Besuch von Nazaret, vor allem der griechischen und der katholischen Verkündigungskirche (ca. 8 km / ca. 3 Std.).

Blick auf den See Gennesaret, Israel, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 3 Am Nordufer des Sees Gennesaret

Besuch in Kafarnaum, der Stadt „wo Jesus wohnte“. Unweit im Jordanpark sehen wir Wasserläufe und erleben den Urwald. In Korazim steht eine der schönsten Synagogenruinen. Jesus rief sein „Wehe!“ über diesem Ort. Bei einer Bootsfahrt auf dem See Gennesaret lassen wir den Tag ausklingen (ca. 2 km / ca. 1,5 Std.).

Tag 4 Jordanquellen Tel Dan und Banias

Durch den Urwald auf Tel Dan wandern wir zur stärksten der drei Jordanquellen. Eine bedeutungsvolle Stätte in den Evangelien ist Caesarea Philippi, heute Banias genannt. Vorbei an der Burg Nimrod fahren wir zum Drusendorf Majdal Shams und zum Mount Bental, einem erloschenen Vulkan. Von hier aus bieten sich faszinierende Ausblicke über die Golanhöhen, zum Berg Hermon und bis nach Syrien (ca. 2,5 km / ca. 1,5 Std.).

Tag 5 Der Weg nach Jerusalem

Die Fahrt führt uns durch das Jordantal und die wüstenartige Landschaft des Wadi Kelt in die Heilige Stadt Jerusalem. Hier angekommen, wandern wir vom Skopusberg durch das Kidrontal zum Garten Getsemani. Auf der Via Dolorosa pilgern wir zur Grabeskirche im Herzen der Altstadt (ca. 4 km / ca. 3 Std.), (3 Nächte)!

Geburtskirche Jesu in Bethlehem, Palästina, © istockphoto.com©paulprescott72

Tag 6 Unterwegs in Palästina

Ein kurzer Bustransfer bringt uns zu dem arabischen Dorf Battir (UNESCO- Weltkulturerbe). Von hier laufen wir durch eine biblisch anmutende, unberührte Landschaft bis Beit Jala bei Betlehem. Ein Besuch der Geburtsbasilika ist ein „Muss“ für jeden Pilger. Weiter geht es zum Herodion, wo sich die Überreste des prächtigen Palastes Herodes’ des Großen sowie sein Grab befinden (ca. 5 km / ca. 3 Std.).

Totes Meer, Jordanien & Israel, © istockphoto.com©stevenallan

Tag 7 Am Toten Meer

Unser heutiges Ziel ist das Tote Meer. Einen Einblick in das Leben der Essener erhalten wir in Qumran, dem Fundort der geheimnisvollen Schriftrollen aus dem 2. Jh. Unsere Wanderung im Nahal David führt uns, vorbei an Wasserfällen, durch den Nationalpark. Genießen Sie am Ende des Tages ein Bad im hochprozentigen Salzwasser!

Klagemauer, Israel, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 8 Rückreise

Wir nehmen uns nochmals Zeit für die faszinierende Altstadt von Jerusalem. Unser Ziel ist diesmal die Klagemauer, das größte Heiligtum der Juden, ehe wir noch etwas Zeit zur eigenen Verfügung haben. Am Nachmittag Rückflug nach Deutschland.

Das Angebot “Pilger-Wanderreise Israel und Palästina” buchen

Wanderung auf dem Jesus TrailBootsfahrt auf dem See Gennesaret

Leistungen


Halbpension

Flug

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder El Al in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Geistliche Begleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 21,5 km

ƒƒReisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein.
ƒƒImpfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Bei dieser Reise gelten die gleichen Stornierungsbedingungen wie bei unseren Studienreisen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.
 

 

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken