Liegende Kamele vor der Felsenstadt Petra, Jordanien, © Adriano Ongaro – Fotolia.com

Jordanien Pilgerreise

Jordanien - Pilgerreisen - 7 Tage
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise bieten wir Ihnen mindestens einmal die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes. Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen täglich Zeiten der Besinnung an (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Unterkunft
Mo. 17.10. - So. 23.10.2022

Lernen Sie das Heilige Land jenseits des Jordans kennen. Erleben Sie biblische Orte wie Bethanien und den Berg Nebo. Als einen der Höhepunkte entdecken Sie die antike Felsenstadt Petra. Auch das Tote Meer ist eine Reise wert. Auf Schritt und Tritt begegnen Ihnen atemberaubende Wüstenlandschaften und interessante Spuren längst vergangener Kulturen!

  • Jordanische Hauptstadt Amman
  • UNESCO-Weltkulturerbe Petra
  • Totes Meer

 

 

alle Termine ansehen auf Anfrage

Tag 1 Anreise

17.10.2022: Am Morgen Flug von München über Wien nach Amman (2 Nächte).

Tag 2 Römische Spuren

18.10.2022: Vom Zitadellenhügel mit Überresten aus verschiedensten Epochen liegt uns die jordanische Hauptstadt Amman zu Füßen. Im Jordan Museum werden Fundstücke aus allen Regionen Jordaniens präsentiert. Am Nachmittag erkunden wir Jerash, das biblische Gerasa. Hunderte Säulen, der beeindruckende Cardo, Theater, Kirchen und vieles mehr zeugen vom einstigen Reichtum der Stadt.

Tag 3 Biblische Orte in Jordanien

19.10.2022: Morgens besuchen wir die Theodor-Schneller-Schule, wo Kinder verschiedenster Glaubensrichtungen gemeinsam lernen und eine Ausbildung bekommen können. In Madaba, der Stadt der Mosaike, bewundern wir in der St. Georgs Kirche das Mosaik mit der Darstellung einer der ältesten Pilgerkarten des Nahen Ostens. Im Archäologischen Park können wir weitere herausragende Mosaike bestaunen. Am nicht weit entfernten Berg Nebo, dem Sterbeort Mose, liegt uns das Gelobte Land zu Füßen. Bei guter Sicht reicht der Blick von hier über den Jordangraben hinweg bis nach Jerusalem. Ebenfalls oberhalb des Jordangrabens liegen die Überreste der Festung Mukawir. Hier soll im Palast Herodes‘ des Großen der Überlieferung nach Johannes der Täufer enthauptet worden sein. Gegen Abend erreichen wir Petra (2 Nächte in Petra).

Al Khazneh, das "Schatzhaus" in Petra, © Visit Jordan

Tag 4 Petra – unvergleichliche Felsenstadt

20.10.2022: Der heutige Tag gehört ganz Petra, ehemals Hauptstadt des Nabatäerreichs und blühender Handelsknotenpunkt. Vor über 2000 Jahren meißelte der südarabische Nomadenstamm gewaltige Bauten direkt in den roten Sandstein. Heute zählen die etwa 800 Monumente, die bislang in Petra und Umgebung entdeckt wurden, zu den größten Schätzen, die der Nahe Osten zu bieten hat.

Totes Meer, Jordanien & Israel, © istockphoto.com©stevenallan

Tag 5 Ans Tote Meer

21.10.2022: Wir verlassen die Gegend um Petra. Unser erstes Ziel für heute ist die bekannte und imposante Kreuzritterburg in Kerak. Etwas weiter nördlich liegen die Ruinen von Umm Rassas, das römische Kastron Mefaa, früher religiöses Zentrum mit über 15 Kirchen und heute UNESCO-Welterbestätte. Auch hier wurden herausragende Mosaike gefunden (2 Nächte am Toten Meer).

Tag 6 Zeugen der Vergangenheit

22.10.2022: Vom Toten Meer aus erreichen wir Pella, eine weitere herausragende archäologische Stätte Jordaniens. Anschließend erwartet uns Umm Qais, das römische Gadara, das einst wie Jerash der Dekapolis angeschlossen war. Von hier aus können wir den Blick über das Jordantal und bis hin zum in Israel gelegenen See Gennesaret schweifen lassen. Bei einem Bad im Toten Meer lassen wir unsere Reise ausklingen. Genießen Sie das Gefühl der Schwerelosigkeit!

Tag 7 Rückreise

23.10.2022: Mit Bethanien „jenseits“ des Jordan, der Taufstelle Jesu am Jordan, erwartet uns zum Ende unserer Reise ein ganz besonderer Ort. Nach dem Besuch dieser UNESCO-Welterbestätte machen wir uns auf den Weg zum Flughafen Amman. Flug von Amman über Wien zurück nach München.

Das Angebot “Jordanien Pilgerreise” buchen

17.10. - 23.10.2022Jordanische Hauptstadt AmmanUNESCO-Weltkulturerbe Petra

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Austrian Airlines, Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Geistliche Begleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein, sowie Visum (derzeit kostenfrei, Einsenden des Reisepasses nicht erforderlich)
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Die  Mindestteilnehmerzahl  für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Abreise gesichert! auf Anfrage

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 320 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Jordanien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022