Blick auf die Kathedrale Santiago di Compostela, Spanien, © iStockphoto.com - vlad karavaev

Porto, Braga und Santiago - Pilgerhöhepunkte in Portugal & Spanien

Spanien - Pilgerreisen - 6 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mo. 26.09. - Sa. 01.10.2022

Anlässlich des Heiligen Jahres in Santiago de Compostela, das bis ins Jahr 2022 verlängert wurde, sind Gläubige aus der ganzen Welt in besonderer Weise eingeladen, zum Grab des Apostels Jakobus zu pilgern. Zusammen mit der ganzen Erzdiözese München und Freising macht sich aus diesem Anlass auch die Pfarrei St. Margaret auf den Weg nach Santiago. Auf dem Weg entdecken wir viel Interessantes und Sehenswertes. Pilgern Sie mit!

  • Braga – das „Rom Portugals“
  • feierliche Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago
  • Wallfahrtskirche A Virxe da Barca in Muxía, der größte galicische Marienwallfahrtsort
  • Felsenkap Finisterre, das "Ende der Welt"
  • Besuch einer Portweinkellerei mit Kostprobe
alle Termine ansehen Buchen ab 1.260 € p.P

Tag 1 Anreise

26.09.2022: Flug nach Porto. Rundfahrt durch die aufstrebende Metropole Nordportugals mit Besuch der Kathedrale Sé, der gotischen Igreja S. Francisco sowie dem pompösen Börsenpalast mit dem Maurischen Saal. Am Douro genießen wir den Blick auf das Wahrzeichen der Stadt, die Brücke Dom Luis I. Unser Tag klingt mit einem Besuch einer  Portweinkellerei aus – Kostprobe inbegriffen! Weiterfahrt nach Braga (1 Nacht).

Tag 2 Braga – das „Rom Portugals“

27.09.2022: Wir freuen uns auf Braga mit seinen zahlreichen Kirchen: Kathedrale Santa Maria, die Basilika auf dem Berg Sameiro mit einem wundervollen Blick über die Stadt und der Wallfahrtsort Bom Jesus do Monte mit seiner doppelläufigen Prachttreppe aus Granit. Später reisen wir entlang des Portugiesischen Jakobswegs entlang der Atlantikküste. Wir stoppen in Pontevedra, in der Hauptstadt des portugiesischen Jakobsweges. Wir besuchen die Kirche Capela da Virxe Peregrina, deren Grundriss einer Jakobsmuschel nachempfunden ist, ein Muss für jeden Pilger. Abends Ankunft in Lugo. Wer Lust hat, unternimmt einen Abendspaziergang auf der Stadtmauer aus der Römerzeit (1 Nacht).

Blick auf die Kathedrale Santiago di Compostela, Spanien, © iStockphoto.com - vlad karavaev

Tag 3 Auf nach Santiago

28.09.2022: Heute wollen wir der Jahrhunderte alten Tradition der Pilgerschaft auf dem Jakobsweg nachspüren. Dazu fahren wir Richtung Osten auf die Passhöhe des O Cebreiro. Nach einem Rundgang durch die Keltensiedlung mit ihren strohgedeckten Hütten feiern wir Gottesdienst in S. María la Real. Die älteste Kirche am Jakobsweg ist im 13. Jahrhundert nach einem Hostienwunder erbaut worden. Anschließend folgen wir dem historischen „Camino“ durch die duftenden Eukalyptuswälder Galiciens (ca. 2–3 Std., leichte Wanderung ohne Höhenunterschied). Später erblicken wir vom Monte del Gozo, dem Berg der Freude, die Türme der Kathedrale von Santiago. Wer mag, kann zu Fuß durch die
historische Altstadt bis zur Praza do Obradoiro gehen. Wir beziehen die Hotelzimmer (3 Nächte).

Tag 4 Santiago – Stadt des hl. Jakobus

29.09.2022: Gleich am Morgen führt uns unser örtlicher Reiseleiter fachkundig zum Ziel aller Jakobspilger und erklärt uns die Kathedrale sowie das einzigartige Begrüßungsritual über dem Hochaltar. Santiago ist neben Rom und Jerusalem eines der bedeutendsten Pilgerziele der Christenheit. Mittags nehmen wir an der feierlichen Pilgermesse teil. Besonders freuen wir später auf den Pórtico de la Gloria, ein Meisterwerk romanischer Bildhauerei. Anschließend haben wir Gelegenheit, die historische Altstadt oder das Pilgermuseum auf eigene Faust zu erkunden. Die lebendige Universitätsstadt hat auch eine Vielfalt an Kulturellem und Kulinarischem zu bieten.

Blick auf die Wallfahrtskirche Virxe da Barca in Muxía, Spanien, © pixs-sell - stock.adobe.com

Tag 5 Finisterre und Muxia

30.09.2022: Auf unserer Fahrt zur Küste von besonders rauer Schönheit machen wir ein paar Fotostopps und gelangen an das mystische Felsenkap Finisterre, ans „Ende der Welt“. In Muxia, dem größten galicischen Marienwallfahrtsort, danken wir für das unterwegs Erlebte.

Tag 6 Rückreise

01.10.2022: Falls zeitlich möglich, feiern wir einen gemeinsamen Gottesdienst zum Abschluss der Reise. Danach fahren wir zum Flughafen von Porto und fliegen zurück nach München.

Das Angebot “Porto, Braga und Santiago - Pilgerhöhepunkte in Portugal & Spanien” buchen

26.09. - 01.10.2022Braga – das „Rom Portugals“feierliche Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • ggf.Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 25 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 162 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Spanien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021