Silvesterfeuerwerk, © EKH-Pictures - stock.adobe.com

Silvester und Schließung der Heiligen Pforte in Santiago de Compostela

Spanien - Pilgerreisen - 5 Tage
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise bieten wir Ihnen mindestens einmal die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes. Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Darüber hinaus bieten wir Ihnen täglich Zeiten der Besinnung an (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Standorthotel
Do. 29.12. - Mo. 02.01.2023

Das Ende des Heiligen Jahres in Santiago de Compostela wird, ähnlich dem Beginn, von den Einwohnern und Pilgern gleichermaßen zelebriert. Wir erleben die Feier zur Schließung der Heiligen Pforte und lassen das Jahr gemeinsam bei einem Galadinner ausklingen.

  • Schließung der Hl. Pforte
  • A Coruña
  • Kap Finisterre
  • Silvesterfeier mit Galadinner
alle Termine ansehen Buchen ab 1.275 € p.P

Tag 1 Anreise

29.12.2022: Flug nach Porto. Auf der Fahrt nach Santiago halten wir in Pontevedra und unternehmen einen Spaziergang durch die Stadt mit ihren reizvollen Plätzen und besuchen die Kirche der „Virxe peregrina“ (jungfräuliche Pilgerin), deren Grundriss an eine Jakobsmuschel erinnert. Anschließend Fahrt nach Santiago und Abendessen im Hotel.

Blick auf die Kathedrale in Santiago de Compostela - Ziel aller Jakobswege, Spanien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 2 Ausflug in den Norden

30.12.2022: Wir fahren in den Norden nach A Coruña und erleben zuerst die Gärten von Mendez Nuñez. Die Gärten faszinieren mit exotischen Baumsorten wie z. B. Stechpalmen, Magnolien sowie Japanischen Eiben. In der Altstadt besuchen wir die romanisch-gotischen Kirchen Santa María del Campo und Santiago. Während einer Stadtrundfahrt bestaunen wir den Herkulesturm, den einzigen Leuchtturm aus der Römerzeit, der heute noch in Betrieb ist. Am Abend können Sie das stimmungsvolle Ambiente Santiagos mit seinen vielen belebten Gassen und prachtvollen Plätzen genießen.

Tag 3 Schließung der Hl. Pforte und Gala-Silvesterabend

31.12.2022: Am Vormittag besuchen wir die Kathedrale mit Kreuzgang und Museum. Der Pórtico de la Gloria, als Meisterwerk der Romanik bekannt, bildet den Höhepunkt der Besichtigung. Wir genießen die freie Zeit in der Stadt bevor am frühen Abend in der Kathedrale die Heilige Messe beginnt, an deren Ende die Schließung der Heiligen Pforte und somit das Ende des Heiligen Jahres in Santiago de Compostela steht. Bei einem Galadinner lassen wir das Jahr 2022 ausklingen.

Tag 4 Ans Ende der Welt

01.01.2023: Vormittags feiern wir unseren Neujahrs-Gottesdienst. Auf unserer Fahrt zur Küste von besonders rauer Schönheit machen wir ein paar Fotostopps und gelangen an das mystische Felsenkap Finisterre, ans „Ende der Welt“. In Muxía, dem größten galicischen Marienwallfahrtsort, besuchen wir die Kirche Virxe da Barca.Rückfahrt nach Santiago und Abendessen im Hotel.

Tag 5 Rückreise

02.01.2023: Wir fahren nach Porto und fliegen zurück nach München. Die wunderbaren Eindrücke dieser Silvesterreise werden uns sicher durch das Jahr 2023 begleiten.

Das Angebot “Silvester und Schließung der Heiligen Pforte in Santiago de Compostela” buchen

29.12. - 02.01.2023Schließung der Hl. PforteA Coruña

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Standorthotel
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der mittleren Kategorie in Santiago de Compostela
  • Halbpension
  • Silvesterabend mit Gala-Dinner
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 3-Sterne-Hotel Gelmirez in Santiago de Compostela. Alle Zimmer verfügen über TV, Telefon, WLAN (kostenfrei), Föhn, Minibar, Klimaanlage und Safe. Das Hotel ist ausgestattet mit einer 24-Stunden Rezeption, mehreren Aufenthaltsräumen, Aufzug und Restaurant. Die Kathedrale von Santiago de Compostela erreichen Sie in 10 bis 15 Gehminuten.

Verlängerungsmöglichkeit: Verlängerungsarrangement auf Anfrage möglich. Preise auf Anfrage.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 120 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Spanien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022