Isola Bella, Italien, © Norditalia Incoming Agentur

Villen und Gärten an den oberitalienischen Seen

Italien - Studienreisen - 6 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mo. 04.04. - Sa. 09.04.2022

Die Seeufer sind gesäumt von malerischen Ortschaften, herrschaftlichen Villen und zahlreichen schönen Parks und Gärten, deren Blütenpracht besonders im Frühjahr unvergesslich ist. Genießen Sie mit uns landschaftliche und botanische Höhepunkte am Gardasee, Iseosee, Ortasee und am Lago Maggiore!

  • André-Heller-Garten in Gardone Riviera am Gardasee
  • Verkostung typischer regionaler Produkte
  • Villa Taranto und Villa Giulia in Pallanza am Lago Maggiore
  • Schifffahrt nach Orta San Giulio, einer der schönsten Orte Italiens
  • Isola Bella mit prächtigen Gartenanlagen m Lago Maggiore
alle Termine ansehen Buchen ab 845 € p.P
Karte, Villen und Gärten an den oberitalienischen Seen, Italien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

04.04.2022: Gegen 10:00 Uhr Abfahrt von München mit dem Bus. Wir fahren über die Inntal- und die Brennerautobahn, vorbei an Brixen, Bozen und Trient an das landschaftlich reizvolle Nordufer des Gardasees und beziehen unsere Hotelzimmer in Torbole (2 Nächte).

Tag 2 Riva del Garda – Arco mit Arboretum – Tenno-See

05.04.2022: Wir reisen nach Riva del Garda, das oft auch „Perle des Gardasees“ genannt wird. Charakteristisch für den Ort sind die vielen Zitronen- und Olivenbäume, Palmen und Lorbeersträucher. In Arco besuchen wir das Arboretum (ehem. Parco Arciducale), das 1873 von Erzherzog Albert von Habsburg auf dem Gelände seiner Winterresidenz angelegt wurde. Im Park befinden sich 200 Pflanzenarten aus aller Welt, die meisten aus dem Mittelmeerraum. Am Nachmittag erwartet uns eine Verkostung typischer regionaler Produkte wie Käse, Olivenöl und Balsamico-Essig. Nach einem kurzen Aufenthalt am himmelblau-türkis schimmernden Tenno-See, dem saubersten Süßwassersee Italiens, fahren wir zurück ins Hotel.

Tag 3 Schifffahrt über den See – André- Heller-Garten – Iseosee

06.04.2022: Wir fahren weiter nach Torri del Benaco und nehmen von dort die Fähre nach Toscolano Maderno am Westufer des Gardasees – unser Bus kommt mit! In Gardone Riviera besuchen wir den André-Heller-Garten. Dem berühmten Künstler gelang es in jahrelanger Arbeit, dieses Stück Land in einen „Paradiesgarten“ mit Pflanzen aus aller Welt zu verwandeln und mit zeitgenössischen Skulpturen und überraschenden szenografischen Effekten zu bereichern. Am Nachmittag geht es weiter zum Lago Maggiore. Unterwegs machen wir einen Halt am Iseosee und setzen mit einem Privatmotorboot auf die Monte Isola über. Abends erreichen wir unser Hotel in Verbania-Intra (3 Nächte).

Tag 4 Villa Taranto – Villa Giulia – Ausflug zum Ortasee

07.04.2022: Am Vormittag besuchen wir im Nachbarort Pallanza die Villen Taranto und Giulia und genießen die prächtigen Parkanlagen mit ihren zahlreichen Bäumen und exotischen Pflanzen – ein Genuss für alle Sinne! Am frühen Nachmittag starten wir unseren Ausflug zum Ortasee. In Omegna gehen wir auf ein Schiff, das uns nach Orta San Giulio bringt, einen der schönsten Orte Italiens. Wir überqueren dabei den ganzen See und genießen das einzigartige Panorama. Nach einem Besuch der Insel San Giulio mit ihrer mittelalterlichen Basilika kehren wir ans Festland zurück, wo uns der Bus für die Rückfahrt ins Hotel erwartet.

Locarno am Lago Maggiore, Italien, © vogelsp  – Fotolia.com

Tag 5 Locarno – Isola Bella – Stresa

08.04.2022: Vormittags besuchen wir in Locarno den berühmten Kamelienpark, der mit seinen 850 Kamelienarten und -sorten eine Blütezeit von neun Monaten abdeckt. Anschließend fahren wir nach Baveno und setzen von dort zur Isola Bella über, die für ihren Palast und die terrassenförmig angelegten Gartenanlagen mit Kamelien, Rhododendren, Azaleen und Agaven bekannt ist. Mit einem Privatmotorboot erreichen wir schließlich Stresa, die „Perle des Lago Maggiore“, die wir bei einem Spaziergang kennenlernen.

Isola Bella, Italien, © Norditalia Incoming Agentur

Tag 6 Rückreise

09.04.2022: Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck nehmen wir Abschied vom Lago Maggiore und treten nach dem Frühstück die Heimreise an. Ankunft in München gegen 18:00 Uhr.

Das Angebot “Villen und Gärten an den oberitalienischen Seen” buchen

04.04. - 09.04.2022André-Heller-Garten in Gardone Riviera am GardaseeVilla Taranto und Villa Giulia in Pallanza am Lago Maggiore

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Verkostung regionaler Produkte am 2. Tag
  • Eintrittsgelder
  • Fähr- und Schifffahrten lt. Programm auf dem Gardasee, Iseosee, Ortasee und Lago Maggiore
  • Kopfhörersystem für die Führungen
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 120 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Italien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021