Eines der schönsten Wasserschlösser Europas – das Schloss Moritzburg in Sachsen, © www.schloesserland-sachsen.de/FG Marcel Quietzsch

Schlösser und Gärten in Sachsen

Deutschland - Studienreisen - 8 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mi. 25.05. - Mi. 01.06.2022

Dank des bedeutenden Geschlechts der Wettiner entstanden vor allem zur Zeit von Kurfürst August des Starken nicht nur in und um Dresden zahlreiche repräsentative Schlossbauten und Gartenanlagen. Im ganzen Land Sachsen eiferte man hinterher und auch über die Neuerungen des englischen Gartenstils hinaus sind Schloss und Garten ein prägendes kulturelles Element geblieben.

  • Jagdschloss Moritzburg
  • Schlosspark Pillnitz
  • Muskauer Park
alle Termine ansehen Buchen ab 1.235 € p.P
Karte, Schlösser und Gärten in Sachsen, Deutschland, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

25.05.2022: Abfahrt von München mit dem Bus gegen 08:00 Uhr. Fahrt nach Dresden und erster Spaziergang durch die Stadt. Transfer zum Hotel in Radebeul (4 Nächte).

Eines der schönsten Wasserschlösser Europas – das Schloss Moritzburg in Sachsen, © www.schloesserland-sachsen.de/FG Marcel Quietzsch

Tag 2 Schloss Moritzburg

26.05.2022: Mit dem Besuch von Schloss Moritzburg, einem der schönsten Wasserschlösser Europas, erwartet uns heute gleich ein Höhepunkt. Im Mosebruch ließ Kurfürst Moritz auf einer Landzunge ein  Renaissanceschlösschen errichten, das 1723 unter August dem Starken zu einem repräsentativen Jagdschloss ausgebaut wurde. Über die sächsische Weinstraße und Diesbar-Seußlitz mit seinem schönen barocken Kirchenbau geht es weiter nach Meißen. Dort lassen wir den Tag mit einem kleinen Stadtspaziergang ausklingen.

Tag 3 Schloss und Park Pillnitz.

27.05.2022: Das in einzigartiger topografischer Lage südöstlich von Dresden befindliche Pillnitz ist Ort ältester und jüngster gartenkultureller Tradition in Sachsen. Wir besichtigen das prächtige Lustschloss August des Starken mit seiner zauberhaften Parkanlage. In Pirna, der Stadt der Giebel, Erker und Portale schauen wir uns die Stadtkirche St. Marien an, ein Meisterwerk spätgotischer Kirchenbaukunst. Zum Abschluss genießen wir den Blick von der Bastei über das Elbtal und das Elbsandsteingebirge.

Tag 4 Klosterpark Altzella und Schloss Lichtenwalde

28.05.2022: Heute erkunden wir den Klosterpark Altzella und spazieren durch die romantischen Klosterruinen der einst bedeutenden Zisterzienserabtei. Als Nächstes erwartet uns das barocke Schloss Lichtenwalde. Mit seiner Fülle an Wasserspielen und Fontänen gilt der Schlosspark als einer der schönsten Rokokogärten in Deutschland. Am Nachmittag erreichen wir Freiberg, das seit der ntdeckung von Silbervorkommen im Jahre 1168
eine wichtige Rolle in der Geschichte Sachsens  einnahm.

Tag 5 Barocker Schlosspark Neschwitz

29.05.2022: Unser heutiger Ausflug führt uns zum Zisterzienserinnenkloster St. Marienstern, wo wir die spätgotische Hallenkirche bewundern. Als katholische Oase in Sachsen wurde Marienstern letzte Ruhestätte der Katholiken des Hofes. Anschließend erreichen wir den Schlosspark Neschwitz, der als die bedeutendste barocke Gartenanlage der Oberlausitz gilt. Das allseitig von einem Wassergraben umgebene Schloss diente als Sommer-  und Jagdschloss. Nach einem Rundgang durch die Altstadt von Bautzen fahren wir weiter nach Bad Muskau (3 Nächte).

Tag 6 Muskauer Park – UNESCO-Weltkulturerbe

30.05.2022: Im lieblichen Tal der Neiße, das von den Hängen und Terrassen des Muskauer Faltenbogens eingefasst wird, liegt der etwa 830 ha große Muskauer Park, ein Lebenswerk des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau. Seit 1815 legte er den Landschaftspark im englischen Stil an, den er auf seinen ausgedehnten Reisen kennengelernt hatte. In unmittelbarer Nähe entstand aus einem ehemaligen Rittergut der Park Kromlau, der für seine seltenen Gehölze und Rhododendren bekannt ist.

Der Schönhof in Görlitz, Deutschland, © Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH/FG Plugge

Tag 7 Görlitz

31.05.2022: Den heutigen Tag verbringen wir in Görlitz, der einstigen „Perle Niederschlesiens“. In der Stadt erwarten uns zahlreiche sehenswerte Bürgerhäuser, Kirchen und Plätze, aber auch schöne Gartenanlagen wie der  Nikolai- und Ochsenzwinger, eine 1995 erneuerte Konzeption Henry Krafts aus der Nachkriegszeit, oder der unter Mitwirkung von Peter Joseph Lenné 1833 entstandene Stadtpark.

Tag 8 Rückreise

01.06.2022: Wir verlassen Bad Muskau und machen uns auf den Heimweg nach München. Ankunft am Abend.

Das Angebot “Schlösser und Gärten in Sachsen” buchen

25.05. - 01.06.2022Jagdschloss MoritzburgSchlosspark Pillnitz

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie inkl. der anfallenden Kurtaxe
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 240 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Deutschland.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021