"Karibik-Flair" an der Costa Smeralda, Sardinien, © Istockphoto.com©AlKane

Sardinien - fast ein eigener Kontinent

Italien - Studienreisen - 9 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
-

Sardinien muss man einfach lieben! Eine Entdeckungsreise durch beeindruckende Landschaften, zu besonderen Kirchen und mystischen archäologischen Stätten – begleitet von herrlichen Stränden mit fast schon karibisch anmutendem Meer.

  • Nuraghenkomplex von Sant‘ Antine
  • romantisches Bosa
  • die türkisblauen Strände der Costa Smeralda
  • Weinverkostung
  • Alghero - die schönste Stadt Sardiniens
alle Termine ansehen
Karte, Sardinien – fast ein eigener Kontinent!, Italien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Flug nach Olbia – begrüßt werden wir von der Basilika San Simplicio. Die romanisch-pisanische Kirche des Patrons Olbias besticht durch ihre schlichte Harmonie. Hotelbezug an der Costa Smeralda (2 Nächte).

Tag 2 Costa Smeralda

Sanfte Buchten, schroffe Felsen und mediterrane Vegetation – all das bietet die „Smaragdküste“! In Porto Cervo lockt die Kirche Stella Maris mit der Madonna von El Greco. Am Nachmittag führt uns ein Spaziergang zum Capo d´Orso, einem Granitblock in Form eines Bären. Bei einem Abendessen in einem typischen Agriturismo erfahren wir mehr über die traditionelle Nudelherstellung der Region.

Bunte Blumentöpfe schmücken die Altstadtgassen von Alghero, Sardinien, © manel vinuesa – stock.adobe.com

Tag 3 Alghero – schönste Stadt Sardiniens

Zunächst besuchen wir die Basilika SS. Trinità di Saccargia, die ein prächtiges Beispiel der typisch romanisch-pisanischen Architektur des 12. Jh. ist. Alghero gilt mit seiner malerischen Altstadt als schönstes Städtchen Sardiniens. Wir streifen durch das Centro storico mit seiner Kathedrale S. Maria und der gotisch-katalanischen Kirche S. Francesco. Und wir probieren natürlich die berühmte gefüllte Focaccia von Alghero (2 Nächte).

Bunte Häuserfassade in Bosa, Sardinien, © kemaltaner-scr – Fotolia.com

Tag 4 Charmantes Bosa und rätselhafte Nuraghenkultur

Auf der malerischen Küstenstraße erreichen wir Bosa. Bunte Fassaden und schicke Palazzi schmücken den mittelalterlichen Stadtkern. Wir verkosten den Malvasia-Wein und fahren dann zum Nuraghenkomplex von Sant´Antine in Torralba, einem besonders schönen Beispiel der einstigen sardischen Hochkultur.

Tag 5 Im wilden Herzen Sardiniens

Im Volksmuseum in Nuoro gewinnen wir einen Einblick in sardische Traditionen. In der ehemaligen „Banditenhochburg“ Orgosolo zeugen die sardischen „Graffiti“ von der Gesellschaftskritik der wehrhaften Bevölkerung. Hier erwartet uns ein ortstypisches Hirtenmittagessen, bevor wir an die Ostküste nach Orosei weiterfahren (2 Nächte).

Cala Luna, Sardinien, © 4th Life Photography  – stock.adobe.com

Tag 6 Entlang der Ostküste

Nach dem Besuch der schönen Altstadt von Orosei geht es nach Cala Gonone. Hier erwartet uns eine Bootsfahrt (wetterabhängig) entlang der spektakulären Kalkküste. Am weißen Sandstrand der Cala Luna haben wir Gelegenheit zu einem Badestopp im glasklaren Meer.

Tag 7 An der Westküste

Auf der Halbinsel Sinis befindet sich das Ausgrabungsgelände von Tharros, einer alten phönizischen Stadt. Der Bummel durch die Ausgrabungen ist ein landschaftliches und archäologisches Erlebnis. Die hübsche byzantinische Kirche S.Giovanni di Sinis geht bis ins 5. Jh. n. Chr. zurück. Anschließend reisen wir in den Raum Costa del Sud weiter (2 Nächte).

Tag 8 Antikes Nora und Costa del Sud

Die Stadt Nora war zu Zeiten der Römer die bedeutendste Stadt Sardiniens. Die Reste des Theaters, der antiken Thermen und des Hafens zeugen noch davon. Am Nachmittag entdecken wir die teilweise karibisch anmutenden Sandstrände der Costa del Sud und  besuchen das kleine Kirchlein Sant‘ Efi sio, das dem bedeutendsten Inselheiligen gewidmet ist. Bei einem Abschiedsabendessen mit Weinverkostung lassen wir den Tag ausklingen.

Tag 9 Cagliari und Rückreise

Am Vormittag statten wir der Inselhauptstadt noch einen Besuch ab und bummeln durch ihre pittoreske Altstadt. Am Nachmittag treten wir den Rückflug an.

Das Angebot “Sardinien - fast ein eigener Kontinent” buchen

Nuraghenkomplex von Sant‘ Antineromantisches Bosa

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie inkl. der anfallenden City-Tax
  • Halbpension
  • landestypisches Abendessen am 2. Tag
  • Focaccia-Imbiss am 3. Tag
  • Malvasia-Kostprobe am 4. Tag
  • Hirtenmittagessen am 5. Tag
  • Abschiedsabendessen mit Weinprobe am 8. Tag
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Bootsfahrt am 6. Tag
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)


Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH


 


 

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Italien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022