Der Concordia-Tempel von Agrigent, Sizilien, Italien, © marco-brivio - stock.adobe.com

Sizilien & Malta - zwei mediterrane Inselparadiese

Italien - Studienreisen - 10 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

Unsere neue Studienreise präsentiert Ihnen gleich zwei der beliebtesten Inseln des Mittelmeeres. Sowohl das große Sizilien als auch seine kleine „Schwester“ Malta bieten großartige Naturschönheiten und unzählige Zeugnisse einer jahrtausendealten Geschichte. Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Gegensätze herauszufinden ist das Ziel unserer interessanten neuen Inselkombination.

  • Noto – goldenes Kunstwerk des Barock
  • Syrakus – über zwei Jahrtausende Geschichte
  • Mdina – lebendiges Mittelalter
alle Termine ansehen Buchen ab 1.838 € p.P
Sizilien & Malta – zwei mediterrane Inselparadiese, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Benvenuti in Sicilia – von Catania nach Agrigent

08.05.2020: Wir fliegen nach Catania. Nach unserer Ankunft erwartet uns in der quirligen Stadt am Fuße des Ätna das südländische Flair Siziliens. Wir besuchen den prachtvollen Dom der hl. Agatha und sehen auf dem Domplatz das Wahrzeichen der Stadt, die Fontana dell‘ Elefante. Auch ein Bummel durch die berühmte Via Etnea mit ihren eleganten Barockpalästen, nicht wenige aus dem dunklen Lavagestein des Ätna erbaut, darf natürlich nicht fehlen. Danach machen wir uns auf in den Raum Agrigent (2 Nächte).

Der Concordia-Tempel von Agrigent, Sizilien, Italien, © marco-brivio - stock.adobe.com

Tag 2 Im „Tal der Tempel“

09.05.2020: Der heutige Tag ist zunächst geprägt von der eindrucksvollen Ruinenstadt im „Tal der Tempel“ von Agrigent: Herakles-, Concordia-, Zeus- und Dioskurentempel lassen die vergangene Blütezeit der Insel lebendig werden. Auch das Archäologische Museum, eines der bedeutendsten Siziliens, ist äußerst sehenswert. Danach bleibt noch Zeit für einen Bummel durch das mittelalterliche Agrigent, das sich zunächst noch hinter der „Skyline“ der modernen Stadt versteckt.

Tag 3 Piazza Armerina und Noto

10.05.2020: Eines der schönsten antiken Kunstwerke Italiens und ein Juwel des Barocks stehen heute auf dem Programm. In der Villa del Casale bei Piazza Armerina bewundern wir die großartigen Mosaike aus der römischen Kaiserzeit, die zu den großen Attraktionen Siziliens zählen. Die riesigen Mosaikfußböden stellen auf weit über 3000 Quadratmetern farbenreiche und lebendige Szenen aus Mythologie und Jagd dar. Danach führt unser Weg weiter nach Noto, das zu Recht als schönste Barockstadt Siziliens gilt. Überreich an Palästen und Kirchen staffelt sich das Städtchen auf einem Hügel, von dem der Blick bis zum Meer wandert. Noch mehr als einzelne Bauwerke begeistert in Noto das Gesamtensemble der Paläste, Gassen und Plätze, das insbesondere im Nachmittagslicht goldfarben glänzt. Am Abend Hotelbezug im Raum Noto/Syrakus (3 Nächte).

Tag 4 Glanzvolles Syrakus

11.05.2020: Syrakus – ein großer, ein berühmter Name! Die einst mächtigste Kapitale der westlichen Welt fasziniert heute durch ihre bedeutenden historischen Zeugnisse, aber auch durch eine der schönsten Stadtlandschaften Siziliens. Der Vormittag entführt uns zunächst in die Antike: das griechische Theater, das römische Amphitheater, das legendäre „Ohr des Dionysos“ und der Opferaltar Hierons zeugen davon. Am Nachmittag steht dann die auf der Halbinsel Ortygia gelegene zauberhafte Altstadt mit dem Dom, der mythischen Arethusa-Quelle sowie dem Apollotempel im Mittelpunkt – und zwischen den malerischen Gassen blitzt auch immer wieder das Meer auf.

Blick auf Taormina, Sizilien, © istockphoto.com©alxpin

Tag 5 Ätna und Taormina

12.05.2020: Heute ruft der „König der Vulkane“, der die ganze Ostküste dominiert. Auf der Bergstraße geht es bis auf ca. 2000 m in eine von Lavafeldern geprägte Welt. Von dort aus besteht die Möglichkeit, mit Jeeps bis in Gipfelnähe zu fahren (Preis ca. € 65,–). Nachmittags kommen wir nach Taormina, einen der schönsten Orte Siziliens, der sich auf einer Felsterrasse oberhalb des Meeres befi ndet. Auf unserem Rundgang besichtigen wir natürlich auch das großartige griechisch-römische Theater – seine unvergleichliche Panoramalage riss schon Goethe zu literarischen Begeisterungsstürmen hin.

Malerisches Fischerdorf Marsaxlokk, Malta, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 6 Arrivederci Sicilia – Welcome to Malta!

13.05.2020: Von Pozzallo aus bringt uns die Fähre in nicht einmal 2 Std. hinüber nach Malta, wo wir im Hafen der Hauptstadt Valletta einlaufen und sofort in das quirlige Leben in den Altstadtgassen eintauchen. In der St. John’s Co-Kathedrale zeugen die Marmorgräber von Macht und Reichtum der Johanniter-Ritter. Unser Weg führt uns auch zu den Oberen Barracca-Gärten, von denen wir einen wunderbaren Blick über den schönsten Naturhafen Europas, den Grand Harbour, genießen. Und schließlich erfahren wir im Rahmen einer sehenswerten Multivisionsshow in der Festung von St. Elmo viel Interessantes über die 7000 Jahre alte wechselhafte Geschichte Maltas. Am späten Nachmittag Hotelbezug in Mellieha (4 Nächte).

Tag 7 Mdina und Rabat

14.05.2020: Die alte Hauptstadt Mdina erweist uns heute die Ehre und bezaubert uns mit ihrem mittelalterlichen Flair. Wir besuchen die St.-Pauls-Kathedrale und spazieren in der beeindruckenden Festung der Stadt, von wo aus uns ein Panoramablick über fast die ganze Insel erwartet. In Rabat, dem arabisch anmutenden Vorort Mdinas, steigen wir hinab in die St.-Pauls-Grotte, die Keimzelle des maltesischen Christentums. Außerdem geht es in die Tiefe der St.-Paul’s-Katakomben, der größten unterirdischen Grabanlage Rabats. Welch
ein Kontrast folgt danach: Unser Weg führt uns weiter an die unüberwindbar scheinende Steilküste zu den Dingli-Klippen, die zu den imposantesten Landschaftsbildern der Insel gehören. Zum Abschluss des Tages lässt sich dann in den Botanischen Gärten von San Anton herrlich flanieren.

Tag 8 Gozo – die idyllische Schwesterinsel

15.05.2020: Eine nur 20-minütige Schifffahrt bringt uns hinüber auf Maltas kleine pittoreske Schwester Gozo. Zunächst bestaunen wir die vor ca. 5800 Jahren erbauten Megalithischen Tempel von Ggantija, bevor wir Kalypsos Grotte entdecken – der Mythologie zufolge die Stelle, an der die Nymphe Kalypso den schiffbrüchigen Odysseus sieben Jahre bei sich behielt. Ganz real ist der wunderschöne Blick über die Küste! Anschließend spazieren wir durch die „Hauptstadt“ Victoria mit ihrer mächtigen Zitadelle, bevor wir auch noch die spektakuläre fjordartige Xlendi-Bucht erleben. Abends bringt uns die Fähre zurück nach Malta.

Farbenfrohe Fischeridylle in Marsaxlokk, Malta, © kavalenkava - stock.adobe.com

Tag 9 Maltas Süden – Grotten, Fischeridylle und die Steinzeit

16.05.2020: Heute pendeln wir auf Zeitreise zwischen der bunten Gegenwart und der weit zurückliegenden Geschichte Maltas. Zunächst wartet eine maritime Naturschönheit: Auf einer kleinen Bootsfahrt (wetterabhängig) erleben wir die Blaue Grotte, die uns mit türkisblau schimmerndem Wasser und den Farbspielen des Lichts empfängt. Im Fischerörtchen Marsaxlokk bilden die traditionellen Luzzu-Boote eine farbenfrohe Kulisse. Schließlich entführen uns die drei gut erhaltenen Steinzeittempel von Hagar Qim in die mystische Frühgeschichte Maltas, bevor uns die geheimnisvollen Siedlungsspuren in der Karsthöhle Ghar Dalam rätseln lassen.

Tag 10 Rückflug von Malta.

17.05.2020: Heute endet unsere Reise, die uns über drei Inseln, durch sechs Jahrtausende und viele Naturschönheiten geführt hat. Von Malta aus fliegen wir zurück.

Das Angebot “Sizilien & Malta - zwei mediterrane Inselparadiese” buchen

08.05. - 17.05.2020Noto – goldenes Kunstwerk des BarockSyrakus – über zwei Jahrtausende Geschichte

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie inkl. der anfallenden City-Tax
  • Halbpension 
  • Busfahrten lt. Programm
  • Fährüberfahrt von Sizilien nach Malta
  • Fährüberfahrt von Malta nach Gozo und zurück
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Buchen ab 1.838 € p.P.

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 298 €
Buchen ab 1.838 € p.P.

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 298 €
Drucken