Fachwerkhäuser in Quedlinburg, Deutschland, © istockphoto.com©bbsferrari

UNESCO-Juwelen in Mitteldeutschland

Deutschland - Studienreisen - 6 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder

  • Standorthotel
Di. 12.10. - So. 17.10.2021

Auf dieser Kulturreise lernen wir zahlreiche UNESCO-Welterbestätten kennen. Gerade in Mitteldeutschland zeugen viele Orte von der reichen Kulturgeschichte des Landes. Schlösser, Kirchen, Parkanlagen lassen uns den Drang des Menschen nach Kreativität und seine Suche nach dem Schönen, Erhabenen und Nützlichen entdecken. Von Goslar aus werden wir die eindrucksvollsten Orte der Region erkunden.

  • Gartenreich Dessau-Wörlitz
  • Altstadt Goslar
  • Lutherstadt Eisleben
  • Kaiserpfalz in Goslar
alle Termine ansehen auf Anfrage
Karte, UNESCO-Juwelen in Mitteldeutschland, Deutschland, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise und Bayreuth

12.10.2021: Am Morgen Abfahrt von München mit dem Bus. Zunächst geht die Reise zum ersten UNESCO-Weltkulturerbe, dem Markgräfl ichen Opernhaus in Bayreuth. Dort erfahren wir alles Wissenswerte über dieses barocke Hoftheater und besichtigen das sog. Logenhaus. Am  Nachmittag fahren wir an Leipzig vorbei und erreichen schließlich Goslar, wo wir unser zentral gelegenes Hotel beziehen und gemeinsam zu Abendessen.

Tag 2 Wernigerode und Quedlinburg

13.10.2021: Heute fahren wir nach Wernigerode, in die „Bunte Stadt im Harz“. Auf einem Stadtrundgang sehen wir das bezaubernde Rathaus und lernen das kleinste Haus der Stadt mit einem ebenso kleinen Museum kennen. Die ehemalige Walkmühle der Tuchmachergilde hat sich seit dem 17. Jh. so weit geneigt, dass sie „Schiefes Haus“ genannt wird. Danach geht es in das nahe gelegene Quedlinburg. 2069 Fachwerkhäuser, dazu Villen und andere Bauten aus allen Epochen prägen die Stadt. Zahlreiche Kirchen sind einen Besuch wert. Den Höhepunkt bildet der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche St. Servatii und dem einzigartigen Domschatz.

Tag 3 Dessau und Gartenreich Dessau-Wörlitz

14.10.2021: Dessau war eine der Hauptwirkungsstätten von Walter Gropius. Bei einer Führung durch das Bauhaus Dessau, das er einst als Direktor leitete, lernen wir die Hochphase der Bauhaus-Architektur kennen. Am Nachmittag genießen wir einen Besuch im Gartenreich Dessau-Wörlitz. Bei einem Spaziergang durch die weitläufi gen Parkanlagen und vorbei am klassizistischen Schloss Wörlitz lassen wir die großartige Landschaftsarchitektur auf uns wirken. Schließlich gönnen wir uns noch eine angenehme Gondelfahrt über die Seen und durch die Kanäle des Parks.

Die Kaiserpfalz, Goslar, Deutschland, © Goslar marketing gmbh©Stefan Schiefer

Tag 4 Goslar mit Bergwerk Rammelsberg

15.10.2021: Nach dem Frühstück machen wir uns zu Fuß auf den Weg durch die Altstadt von Goslar. Ein harmonisches Ensemble bildet der Marktplatz mit Brunnen und Rathaus. Den Höhepunkt der Besichtigung bildet die fast 1000-jährige Kaiserpfalz mit ihren Kunstschätzen, wie dem bronzenen Kaiserthron und der Pfalzkapelle St. Ulrich. Am Nachmittag besuchen wir das am Stadtrand gelegene ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg.

Lutherstadt Eisleben, © Lutz Döring

Tag 5 Lutherstadt Eisleben

16.10.2021: Heute begeben wir uns auf die Spuren des Reformators Martin Luther. In der Lutherstadt Eisleben liegen Anfang und Ende seines außergewöhnlichen Lebens. Wir besichtigen sein Geburtshaus und sein Sterbehaus und sehen den alten Taufstein, an dem er getauft wurde, und erfahren viel Interessantes über sein Leben. In der St.-Petri-Pauli-Kirche, seiner Taufkirche, treffen wir auch Vertreter der evangelischen Gemeinde und lernen so das Gemeindeleben in der Lutherstadt heute kennen.

Tag 6 Bergpark Wilhelmshöhe und Rückreise

17.10.2021: Nach dem Frühstück verlassen wir Goslar. Auf der Rückreise besuchen wir den Bergpark Wilhelmshöhe bei Kassel. In 530 m Höhe krönt Herkules die Parkanlage. Danach setzen wir die Fahrt fort und erreichen in den Abendstunden München.

Das Angebot “UNESCO-Juwelen in Mitteldeutschland” buchen

12.10. - 17.10.2021Gartenreich Dessau-WörlitzAltstadt Goslar

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder

Standorthotel
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie inkl. der anfallenden Kurtaxe
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • Gondelfahrt im Gartenreich Dessau-Wörlitz
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.
Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne-Hotel Kaiserworth, das direkt im Zentrum der Altstadt am Marktplatz Goslars liegt. Das Hotel besteht aus zwei historischen Gebäuden aus dem 15. Jh. und verfügt über Restaurant und Bar. Jedes Zimmer bietet TV, Telefon, WLAN (kostenfrei) und Föhn.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Abreise gesichert! auf Anfrage

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 120 €
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021