Blick auf Santiago de Compostela, Spanien, © Lux Blue – Fotolia.com

Ursprünglich pilgern von Ponte de Lima bis Santiago de Compostela

Spanien - Jakobsweg - 10 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Ausdauernde Wanderer
Die Wanderungen zeichnen sich durch lange tägliche Etappen aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 25 km, die mittlere ca. 20 km. Höhenunterschiede von max. 300 m. ODER: Die Wanderungen zeichnen sich durch größere Steigungen in gebirgigem Gelände aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 15 km. Höhenunterschiede von max. 600 m.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Transfer

  • Eintrittsgelder
-

Unweit der Atlantikküste, teils mit herrlichen Ausblicken aufs Meer, durchwandern wir auf dem portugiesischen Jakobsweg das grüne Galicien und erfreuen uns an ursprünglichen Landschaften und geschichtsträchtigen Orten. Der Weg führt uns über zwei Klöster, in denen wir auch nächtigen.

  • Padrón mit Jakobuskirche
  • Ankunft am Apostelgrab in Santiago
  • Pilgeretappen mit Meeresnähe

 

alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Transfer von Bamberg, Würzburg und Kleinostheim zum Flughafen Frankfurt und Flug nach Porto. Weiterfahrt zum Hotel nach Ponte de Lima (1 Nacht).

Tag 2 Ponte de Lima bis Rubiães

Beim Verlassen von Ponte de Lima überqueren wir zunächst die römische Brücke und sehen immer wieder die bekannten Quintas (Landhäuser). Unsere erste Etappe führt uns dann weiter durch Wälder und Weinberge. Ab Labruja steigt unser Weg leicht an und führt uns zum heutigen Etappenziel Rubiães (ca. 18 km / ca. 5 Std.), (1 Nacht).

Tag 3 Rubiães bis Tui

Heute überqueren wir die Miñobrücke und kommen nach Spanien. Zuerst ist ein Anstieg zum Wallfahrtsort São Benito zu überwinden. In Fontoura, wo auch die Königin Isabel von Portugal auf dem Weg nach Santiago übernachtete, lohnt die Kirche São Miguel einen Besuch. Gegen Ende der Etappe erreichen wir die mit der Nachbarstadt Tui verbundene Stadt Valença, in der sich ein Bummel durch die von der Festungsmauer umschlossene malerische Altstadt anbietet. Über die internationale Brücke betreten wir schließlich Tui (ca. 20 km / ca. 5,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 4 Tui bis Redondela

Am Morgen haben wir Gelegenheit zum Besuch der romanisch-gotischen Kathedrale von Tui, bevor wir in Porriño unsere Pilgerschaft beginnen. In Mos und Barreiras gibt ein römischer Meilenstein Zeugnis über die lange Tradition dieses Pilgerweges. Wir folgen dem historischen Jakobsweg nach Redondela und erreichen bei Cesantes das Meer (ca. 17 km / ca. 4 Std.), (1 Nacht).

Tag 5 Redondela bis Poio

Unsere heutige Etappe führt über den Lomba-Pass nach Pontesampaio. Nach Überquerung einer mittelalterlichen Brücke über den Río Ulló gelangen wir über kaum befahrene Straßen, Pfade und Wege ins Städtchen Pontevedra und erkunden die reizvolle Altstadt. Transfer zum Kloster Poio (ca. 17 km / ca. 4,5 Std.), (1 Nacht im Kloster).

Tag 6 Poio bis Armenteira

Wir beginnen „die spirituelle Variante“ durch die Region des Salnés und wandern am Strand entlang bis Combarro, das schönste Fischerdorf der Rías Baixas. Dann steigen wir auf durch kleine Dörfer bis Chan de Valdedeus und durch Wälder kommen wir nach Armenteira. Im dortigen Zisterzienserinnenkloster können wir die Kirche und den Kreuzgang besichtigen (ca. 16 km / ca. 4 Std.), (1 Nacht im Kloster).

Tag 7 Armenteira bis Villanova de Arosa

Wir pilgern heute eine wunderschöne Etappe zunächst durch den Wald entlang des Flusses Armenteira. Der Weg führt uns weiter durch Weinfelder, entlang des Umia Flusses. Kleine Ortschaften wie Ponte Arnelas, Mouzos und Salvaterra und die bekanntesten Weißweinanbaugebiete Spaniens säumen den Weg. Nachmittags geht es entlang einer herrlichen Küste und durch Fischerdörfer bis Vilanova de Arousa (ca. 23 km / ca. 6 Std.), (1 Nacht).

Tag 8 Villanova de Arosa bis Padrón

Heute verbringen wir ein wenig Zeit im Urlaubsort Vilanova mit der Möglichkeit, am Strand zu spazieren oder evtl. zu baden. Aufschließend pilgern wir nach Catoira und erreichen wir per Transfer Padrón und die Jakobuskirche mit dem bekannten Stein unter dem Hochaltar. Der Legende nach ist hier das Boot angekommen, das den Leichnam des hl. Jakobus über das Meer gebracht hat (ca. 18 km / ca. 4,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 9 Padrón bis Santiago de Compostela

Im kleinen historischen Ort Iria Flavia mit seiner Stiftskirche Sta. María machen wir kurz am sehenswerten frühmittelalterlichen Friedhof Halt. Durch die Orte Teo und O Milladoiro erreichen wir vom Süden her die historische Altstadt von Santiago de Compostela und „begrüßen“ den Apostel in der Kathedrale (ca. 23 km / ca. 6 Std.), (1 Nacht).

Tag 10 Rückreise

Nach der ausführlichen Besichtigung der Kathedrale und der angrenzenden Plätze haben wir mittags Gelegenheit zur Teilnahme an der feierlichen Pilgermesse. Nachmittags Rückflug nach Frankfurt und Transfer nach Kleinostheim, Würzburg und Bamberg.

Das Angebot “Ursprünglich pilgern von Ponte de Lima bis Santiago de Compostela” buchen

Padrón mit JakobuskircheAnkunft am Apostelgrab in Santiago

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Transfer

Eintrittsgelder
  • Flughafentransfer ab/bis Bamberg, Würzburg oder Kleinostheim
  • Flug mit Linienmaschinen der Iberia oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung in Mehrbettzimmern in privaten Herbergen mit Etagen-Duschen/WC und in Klöstern im Doppelzimmer mit privatem WC/Dusche
  • Halbpension
  • Transfers lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Pilgerpass
  • Reiseliteratur
  • bp-Reiseleitung sowie geistliche Begleitung ab/bis Bamberg sowie teilweise örtl. Führungen (alle deutschsprachig)
  • Stornokostenversicherung ohne Selbstbehalt

 

Bitte beachten Sie, dass zum Profil dieser Reise eine bewusst einfache Form der Unterbringung gehört: überwiegend erfolgt diese in privaten Herbergen mit Mehrbettzimmern oder Schlafsälen mit Stockbetten, die teilweise über größere Kapazitäten verfügen.
Es ist zudem kein Gepäcktransport vorgesehen und daher im Reisepreis nicht enthalten. Auf Wunsch können Sie den Gepäcktransport separat gegen Aufpreis dazubuchen.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 25 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken