Lüneburger Heide, Deutschland, © iStockphoto - RelaxFoto

Wandern in der blühenden Lüneburger Heide

Deutschland - Wanderreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Unterkunft
-

Der erste deutsche Naturschutzpark ist zugleich eine der ältesten deutschen Landschaften und bietet ein einzigartiges Bild. Zwischen den Urstromtälern Elbe und Aller gelegen, ist dieses ursprüngliche Kulturland von malerischen Städten, Kirchen und Klöstern geprägt.

  • Wir bitten um Anmeldung bis zum 19. Juli
  • Heide zur Blütezeit
  • Schifffahrt auf der Elbe
  • Wasserschloss in Celle
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Eigenständige Anreise in das charmante Städtchen Lüneburg. Bezug der Zimmer im Standorthotel und Treffen mit dem Reiseleiter am späten Nachmittag.

Tag 2 In den Elbauen

Wir beginnen den Tag mit einem Spaziergang durch die alte Schifferstadt Lauenburg mit ihren hübschen Fachwerkhäusern. Anschließend genießen wir unsere Schifffahrt auf der Elbe nach Bleckede. Nach einer Mittagspause in dem malerischen Städtchen geht es weiter in die sehenswerte Fachwerkstadt Hitzacker. Von hier aus führt uns eine Panoramawanderung auf dem Elb-Höhenweg durch Laubwälder und eine lichte Auenlandschaft (ca. 8 km / ca. 2,5 Std.).

Tag 3 Auf dem Pastor-Bode-Weg

Heute wandern wir auf dem bekannten Pastor-Bode-Weg. Ausgehend von der schönen Fachwerkkirche St. Stephanus mit freistehendem Glockenturm führt er vorbei an reetgedeckten Häusern auf das „Dach“ der Lüneburger Heide. In Wilsede klärt uns das Heidemuseum „Dat ole Hus“ über die Besonderheiten dieser Landschaft auf. Eine Pferdekutsche bringt uns nach Undeloh. Hier sehen wir die im 12. Jh. aus Feldsteinen errichtete Magdalenenkirche (ca. 9 km / ca. 2,5 Std. / 100 Hm Anstieg).

Tag 4 Celle und Wienhausen

Vormittags Wanderung über das Hermannsburger Lüsplateau. Hier erwartet uns blühende Heide inmitten von Wäldern. Celle besticht durch sein schönes Stadtbild, das mit seinem mächtigen Wasserschloss, der Stadtkirche und dem Rathaus besondere Akzente aufweist. Die „Heideklöster“ gehören zum kostbarsten Kulturgut Niedersachsens. Nach der Reformation werden sie als evangelische Damenstifte bis heute weitergeführt. Das ehemalige Zisterzienser-Nonnenkloster Wienhausen ist ein besonders ansprechendes Beispiel (Innenbesichtigung kann nicht garantiert werden, ca. 8 km / ca. 2 Std.).

Lüneburger Heide, Deutschland, © istockphoto.com - bitbeerdealer

Tag 5 Lüneburg und Umgebung

In Verbindung mit der Hanse blühte Lüneburg durch das hier nachweislich seit dem 10. Jh. gewonnene Salz auf. Das prächtige Rathaus, die fünfschiffige Johanniskirche, die an Kunstwerken reiche Nikolaikirche mit Flügelaltar von 1450 sowie der alte, erstmals 1346 erwähnte Hafenkran zeugen noch heute davon. Am Nachmittag Wanderung zum Marxener Paradies mit seinen alten Wacholdern und zur Oldendorfer Totenstatt mit Besuch des Archäologischen Museums (ca. 7 km / ca. 2 Std. / 100 Hm An- und Abstieg).

Tag 6 Bedeutende Heideklöster

Am Vormittag sehen wir ein weiteres Heidekloster in Isenhagen. Die im Zisterzienserstil erbaute Backsteinkirche besitzt einen wertvollen Schnitzaltar von 1420 sowie kostbare Stickereien. In Uelzen sehen wir nach der Mittagspause auf einem Stadtrundgang die Backsteinhallenkirche St. Marien. Am Nachmittag idyllische Waldwanderung zur Sängerhöh über der Ilmenau bei Kloster Medingen. Das nach einem Brand 1781 neu erbaute Kloster weist die vornehmen Zuge des Klassizismus auf (die Innenbesichtigung der Köster kann nicht

Tag 7 Auf den Spuren der Buddenbrooks

Zum Abschluss erleben wir eine romantische Bachtal- und Waldwanderung durch das unter Naturschutz stehende Seevetal zum abgeschiedenen Heidedorf Wehlen. Am Nachmittag Besuch der wunderschon erhaltenen Hansestadt Stade, bekannt aus den Verfilmungen der Buddenbrooks. Bei einem Rundgang sehen wir den alten Hafen, den Schwedenspeicher, den Fischmarkt, das Rathaus und die Kirchen St. Wilhadi und St. Cosmae et Damiani (ca. 8 km / ca. 2,5 Std.).

Tag 8 Rückreise

Eigenständige Rückreise.

Das Angebot “Wandern in der blühenden Lüneburger Heide” buchen

Heide zur BlütezeitSchifffahrt auf der Elbe

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Unterkunft
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Schifffahrt auf der Elbe
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • bp-Reiseleitung ab/bis Lüneburg (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Die An- und Abreise erfolgen in Eigenregie. Gerne vermitteln wir Ihnen ein passendes Bahnticket. Geben Sie uns bitte hierzu Ihren gewünschten Abfahrtsort an.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne-Hotel Dormero Altes Kaufhaus in Lüneburg. Es liegt fußläufig zum Bahnhof (ca. 600m) malerisch direkt an der Ilmenau im alten Hafen von Lüneburg.  Alle Zimmer verfügen über TV, Telefon, WLAN, Föhn, Minibar, Klimaanlage und Safe. Das Hotel ist ausgestattet mit einem Fitnessraum und einer Sauna. Parkplätze stehen vor Ort gegen Gebühr zur Verfügung.

Schwierigkeitsgrad:  1 Fuß
Gesamtwanderstrecke: ca. 44 km

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben.
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 12 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Gemeinsam sicher unterwegs


Reisen in Zeiten von Corona

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen sind gänzlich neu und bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen. Wenn auch Sie sich an die gegebenen Sicherheitsvorschriften halten, dann gelingt uns dies gemeinsam.

 

Wie sorgt das Bayerische Pilgerbüro für eine sichere Reise?

  • Wir prüfen die Ein- und Ausreisebestimmungen
  • Wir sind im engen Austausch mit unseren Agenturen und Partnern vor Ort und prüfen die touristische Durchführbarkeit der Reise (Unterkünfte, Verpflegung und Programm)
  • Wir informieren Sie zu gegebener Zeit zu den Sicherheits- und Hygienevorschriften im jeweiligen Zielgebiet
  • Die strikte Beachtung der örtlichen Vorschriften und Richtlinien während der Reise hat für uns oberste Priorität
  • Wir behalten uns vor, die Gruppengröße den Gegebenheiten entsprechend anzupassen
  • Unsere Reiseleitung ist über die jeweiligen Bestimmungen des Reiselandes informiert und sorgt auf der Reise für die Einhaltung der Hygiene- und Abstandregelungen
  • Wie gewohnt stehen wir Ihnen bei einem Krankheitsfall auf der Reise zur Seite

 

    Wie Sie vorbeugen und sich selbst und andere schützen?

    • Bitte gehen Sie nur gesund auf Reisen, da ggf. behördlich angeordnete Gesundheitsprüfungen mit Temperaturmessungen vorgenommen werden (diese könnten mit Kosten verbunden sein)
    • Nehmen Sie bitte Mund- und Nasenschutz/Desinfektionsmittel und ggf. Einweghandschuhe mit
    • Um Gedränge zu vermeiden, bleiben Sie bitte geduldig u.a. am Check in-Schalter, an der Rezeption, dem Einsteigen in den Reisebus etc.
    • Halten Sie bitte stets die gängigen Hygienevorschriften ein (tragen von Mund- und Nasenschutz, wo erforderlich, regelmäßiges und gründliches Händewaschen, Hust- und Nies-Etikette etc.)
    • Denken Sie auch während der Reise an einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu Ihren Mitreisenden und weiteren Personen
    • Teilen Sie ausnahmsweise Ihre Getränke oder Ihren Proviant nicht mit Mitreisenden
    • Fühlen Sie sich während der Reise gesundheitlich nicht gut, informieren Sie bitte umgehend Ihre Reiseleitung. Sollten Sie sich nach der Reise nicht gut fühlen und sich eventuell infiziert haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend

     

    Informative Links zu Hygienekonzepten:

    Auswärtiges Amt

    Anreise Bus (noch ausstehend)

    Anreise Bahn

    Anreise Flugzeug (Münchner Flughafen)

    Tourismus-Wegweiser

     

    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Vertrauen!
    Bleiben Sie gesund!


    Ihr Bayerisches Pilgerbüro


    (Stand Juni 2020)