Auf dem Weg ans Meer, Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern, © mmphotographie - stock.adobe.com

Wandern an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins

Deutschland - Wanderreisen - 9 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bahn

  • Eintrittsgelder
-

Ein sanftes Hügelland, zahlreiche Seen, die charakteristischen Förden sowie die Vogelparadiese der Lagunen prägen die Landschaft. Idyllische Buchten, grasende Kühe und Schafe, anheimelnde Dörfer und Städte laden zu einem Aufenthalt in Deutschlands nördlichster Ecke ein.

  • Wikingerdorf Haithabu
  • Halbinsel Holnis
  • Kieler Kunsthalle
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Abfahrt von München mit der Bahn gegen 10:00 Uhr. Fahrt nach Hamburg Hbf. Von dort weiter mit dem Bus nach Schleswig (4 Nächte).

UNESCO Weltkulturerbe - Freilichtmuseum Haithabu, Deutschland, © Istockphoto.com©steffenhoejager

Tag 2 Auf den Spuren der Wikinger

Vormittags tauchen wir ein in die Welt der Wikinger. Haithabu war eines ihrer bedeutendsten Handelszentren. Hier wird uns das Leben in dieser frühmittelalterlichen Stadt verdeutlicht. Nach der Mittagspause wandern wir an der bezaubernden Schlei. Der Besuch der romanischen Dorfkirche Brodersby und des Großsteingrabes in Missunde runden den Tag ab (ca. 6 km / ca. 1,5 Std.).

Tag 3 Schleswig und Eckernförde

Schleswig zählt zu den ältesten Städten Nordeuropas. Schon von weitem grüßt der hoch aufragende gotische Dom mit dem berühmten Bordesholmer Altar. Wir spazieren über den weiten Marktplatz und durch das malerische Fischerviertel Holms zum St. Johanniskloster. Am Nachmittag wandern wir im Naturpark Hüttener Berge. Zum Abschluss Spaziergang durch Eckernförde (ca. 8 km / ca. 2 Std.).

Tag 4 Schloss Glücksburg und Flensburg

Das strahlend weiße Wasserschloss von Glücksburg mit seinen achtseitigen Türmen wirkt wie aus einem Märchenbuch. Wir besichtigen die prächtigen Räume und lassen uns vom Duft der Rosen im naheliegenden Rosarium betören. Am Nachmittag wandern wir – mit Blicken über die Flensburger Förde nach Dänemark – um die Halbinsel Holnis. Zum Abschluss Spaziergang durch Flensburg mit seinen zahlreichen historischen Bauten (ca. 8 km / ca. 2 Std.).

Tag 5 An der Kieler Förde

Die Fahrt geht weiter nach Kiel. Nach einem Besuch der Kieler Kunsthalle mit Werken von der Romantik bis zum Expressionismus genießen wir den Blick vom Alten Botanischen Garten auf die Kieler Förde. Wir wandern auf der Südseite der Förde von Mönkeberg nach Heikendorf. Nach einem Abstecher in den bekannten Badeort Laboe mit seinem malerischen Fischerei- und Jachthafen erreichen wir Hohwacht (ca. 6 km / ca. 1,5 Std.), (4 Nächte).

Tag 6 In der Holsteinischen Schweiz

Wir reisen in die einstige fürstbischöfliche Residenzstadt Eutin. Hier besichtigen wir das Schloss und den im englischen Stil gestalteten Schlosspark. Wir sehen außerdem den Marktplatz, die St. Michaeliskirche und das Geburtshaus von Carl Maria von Weber. Nach der Mittagspause Wanderung im Plöner Seengebiet (ca. 8 km / ca. 2 Std.).

Tag 7 Zauber Ostholsteins

Eine Wanderung führt uns heute entlang der Hohwachter Küste und durch das Naturschutzgebiet Schlendorfer Binnensee. Anschließend Aufenthalt in Lütjenburg. Wir sehen die St. Michaeliskirche sowie das Färberhaus mit seinem hübschen Fachwerkgiebel. Der Bismarckturm bietet einen schönen Weitblick über das Ostholsteiner Hügelland. Zum Abschluss spazieren wir durch das reizvolle Ensemble alter Bauten in Gut Panker (ca. 6 km / ca. 1,5 Std.).

Auf dem Weg ans Meer, Ostsee, Mecklenburg-Vorpommern, © mmphotographie - stock.adobe.com

Tag 8 Wilde Schönheit der Ostseeküste

Vormittags widmen wir uns der Stadt Oldenburg. Wir sehen den mächtigen Ringwall und das Wallmuseum. Auf der Insel Fehmarn erwartet uns zunächst eine Mittagspause im Bilderbuchort Burg. Anschließend Weiterfahrt zur „wilden“ Steilküste bei  Katharinenhof und zum Naturschutzgebiet Grüner Brink, wo uns auf einer letzten Wanderung nochmals die Schönheit der Ostseeküste vor Augen geführt wird (ca. 6 km / ca. 1,5 Std.).

Tag 9 Rückreise

Wir reisen mit der Bahn von Hamburg zurück nach München. Ankunft gegen 20:00 Uhr.

Das Angebot “Wandern an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins” buchen

Wikingerdorf HaithabuHalbinsel Holnis

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bahn

Eintrittsgelder
  • Bahnfahrt 2. Klasse
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC ab/bis Hamburg
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Gesamtwanderstrecke: ca. 48 km

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021