Rügens Kreidefelsen, Deutschland, © FAV

Rügen - mannigfaltige Inselschönheit

Deutschland - Wanderreisen - 7 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Kleine Gipfelstürmer
Gesteigerter Schwierigkeitsgrad mit mittleren Wanderzeiten von 3–5 Std. (reine Gehzeit) und Steigungen/Abstiegen von max. 400 m. Die max. Wegstrecke beträgt 15 km täglich.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bahn

  • Eintrittsgelder

  • Standorthotel
-

Schroffe Kreidefelsen, stille Boddenufer, weite Buchenwälder, urige reetgedeckte Fischerhäuser und malerische Leuchttürme – das schmucke Ostsee-Juwel empfängt uns mit ungeahnter Vielseitigkeit.

  • Jasmund
  • Insel Hiddensee
  • Leuchttürme von Kap Arkona
     
alle Termine ansehen
Karte, Reise Rügen - mannigfaltige Inselschönheit, Deutschland, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Frühmorgens Abfahrt mit der Bahn von München nach Binz auf der Insel Rügen. Nach dem Zimmerbezug steht der Rest des Tages zur freien Verfügung, um auf eigene Faust die Gegend zu erkunden.

Tag 2 „Zickersche Berge“ und Höftspitze

Unsere Wanderung beginnt in Gager und verläuft durch die sanft hügelige Moränenlandschaft der so genannten „Zickerschen Alpen“, die auf der Halbinsel Mönchgut ca. 60 m hoch aus dem Wasser ragen. Unterwegs kreuzen bei wunderbaren Ausblicken auf Rügens gesamten Südosten sicherlich auch einige Schafe unseren Weg (ca. 10 km / ca. 3 Std. / ca. 100 Hm). Am Nachmittag unternehmen wir von Göhren aus eine aussichtsreiche Wanderung entlang der Steilküste und auf Waldpfaden zur Höftspitze auf dem Nordperd (ca. 7 km / ca. 2 Std. / ca. 80 Hm).

Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund , Rügen, Deutschland, © DZT©Francesco Carovillano

Tag 3 Hochuferwanderung zum Königsstuhl

Mit dem Schiff erreichen wir Sassnitz. Hier beginnt der Hochuferweg entlang der berühmten Kreidefelsenküste. Diese Wanderung im Nationalpark Jasmund gilt als eine der schönsten in ganz Deutschland, bei der den Wanderer an jeder Ecke neue imposante Aussichten auf die prachtvolle Küste Rügens erwarten. Der Weg führt uns bis zum Königsstuhl mit seinem herrlichen Ausblick (ca. 14 km / ca. 5 Std. / ca. 380 Hm).

Tag 4 Romantisches „Kap Arkona“

Unser Weg führt nach Norden. Von Putgarten aus wandern wir durch das Naturschutzgebiet Nord ufer Wittow mit Hohen Dielen zum Nordpunkt des Kaps. Hier bestaunen wir den Siebenschneiderstein, einen Findling unweit vom Kliff des Gellort entfernt am Ostseestrand. Weiter geht es nach Kap Arkona, wo wir gleich drei Leuchttürme sehen können. Vorbei am Kosegartenstein laufen wir nach Vitt, das komplett unter Denkmalschutz steht (ca. 10 km / ca. 3 Std. / ca. 50 Hm). Zurück in Putgarten lockt die Einkehr in das Helene-Weigel-Haus, eines der schönsten Cafés Rügens. Mit dem Bus kehren wir zurück nach Binz.

Tag 5 Ursprüngliches Kleinod

Mit dem Bus erreichen wir Schaprode und setzen mit dem Schiff über nach Hiddensee. Zunächst besuchen wir in Kloster die Kirche mit dem kleinen Inselfriedhof, auf dem Gerhart Hauptmann seine letzte Ruhestätte fand. Vorbei an der Sommerresidenz des Dichters gelangen wir zum Aussichtspunkt „die Hucke“. Den Dornbuschwald  durchstreifend wandern wir in das „Hochland“ Hiddensees auf den Bakenberg (72 m) zum Leuchtturm Dornbusch und von dort über Grieben, der ältesten Siedlung Hiddensees, zurück nach Kloster. Hier nehmen wir das Schiff nach Schaprode und fahren von dort mit dem Bus nach Binz (ca. 9 km / ca. 3 Std. / ca. 85 Hm).

Tag 6 Kontrastreiche Granitz

Wir beginnen unsere Wanderung entlang der Strandpromenade und erreichen über Waldwege in der sanfthügeligen Granitz den mächtigen Bau des Jagdschlosses Granitz. Vom 38 m hohen zinnengekrönten Aussichtsturm genießen wir einen einzigartigen Panoramablick über die Insel Rügen. Der Nachmittag bietet Gelegenheit, die Annehmlichkeiten des Hotels zu nutzen oder für eigene Unternehmungen (ca. 11 km / ca. 3,5 Std. / ca. 190 Hm).

Tag 7 Rückreise

Mit der Bahn treten wir am Vormittag die Rückfahrt nach München an.

Das Angebot “Rügen - mannigfaltige Inselschönheit” buchen

JasmundInsel Hiddensee

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bahn

Eintrittsgelder

Standorthotel
  • Bahnfahrt 2. Klasse von München nach Binz und zurück
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Bootsfahrten lt. Programm
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Zugverbindungen ab anderen Bahnhöfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 61 km

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4- Sterne-Loev Hotel & Spa im historischen Zentrum von Binz. Die komfortablen Zimmer verfügen über TV, Telefon, WLAN, Föhn und Minibar.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 12 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021