Die Rhätische Bahn schlängelt sich durch die winterliche Berglandschaft des Engadin, Schweiz, © RhB, FG Christoph Benz

Winterpanoramen im Oberengadin

Schweiz - Wanderreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bahn

  • Standorthotel
Mo. 01.02. - Mo. 08.02.2021

Die von majestätischen Hochgebirgslandschaften und einer weiten Seenplatte bestimmte Landschaft des Oberengadins brachte schon viele Menschen ins Schwärmen. Genießen Sie diese großartige Schöpfung der Natur bei leichten Wanderungen zum Fuße des Morteratsch-Gletschers, in verborgene Täler und entlang von zauberhaften Seen.

  • Muottas Muragl
  • Val Bever
  • Poschiavo
alle Termine ansehen Buchen ab 1.655 € p.P

Tag 1 Anreise

01.02.2021:

Gegen 09:45 Uhr gemeinsame Anreise mit dem Zug ab München über Kuftstein und Chur nach Celerina.

Die Rhätische Bahn schlängelt sich durch die winterliche Berglandschaft des Engadin, Schweiz, © RhB, FG Christoph Benz

Tag 2 Am Fuß des Morteratsch-Gletscher

02.02.2021:

Die Rhätische Bahn bringt uns nach Morteratsch. Auf einer ersten kurzen Wanderung gelangen wir zum Morteratsch-Gletscher, in dessen  Schmelzverlusten sich das jüngere Klimageschehen dokumentiert. Nach der Mittagspause in Pontresina fahren wir mit der Standseilbahn hoch zum Muottas Muragl und genießen bei einem Spaziergang das großartige Panorama. Von hier aus hat der Maler Giovanni Segantini seine großen Engadiner Bergpanoramen im Sinne „sakrale Landschaften“ gemalt (ca. 6 km / ca. 2 Std.).

Tag 3 Auf den Spuren von Segantini und Nietzsche

03.02.2021:

Giovanni Segantini lebte fünf Jahre in Maloja. Sein Ateliergebäude hat sich bis heute erhalten. Von hier aus beginnen wir unsere Wanderung entlang des Silser Sees nach Sils. Einer der ersten berühmten Gäste dieses Ortes war der Philosoph Friedrich Nietzsche. Im Nietzsche-Haus wird an sein Leben und Schaffen in der Stille dieser Landschaft erinnert (ca. 6 km / ca.2 Std.).

Tag 4 St. Moritz

04.02.2021:

In St. Moritz erwartet uns das kleine, aber feine Segantini-Museum. Der lange Zeit in Vergessenheit geratene Maler des späten 19. Jh. ist mit seinen lichtvoll beseelten Bildern des Engadins eine Wiederentdeckung unserer Zeit. Anschließend kurzer Spaziergang durch St. Moritz. Entlang des St. Moritz-Sees wandern wir zum idyllisch gelegenen Stazer See und weiter zur in den Innauen gelegenen Kirche San Gian mit einer typischen Engadiner Holzdecke und zahlreichen Fresken aus dem Mittelalter (ca. 6 km / ca. 2 Std.).

Tag 5 Samedan

05.02.2021:

Samedan ist der Hauptort des Oberegadin. Wir sehen dort den prächtigen Palast Chesa Planta, sowie die barocke Pfarrkirche mit dem sehenswerten Intarsienaltar. Anschließend wandern wir ins Val Bever zur Alp Spinas. Nach der Einkehr wandern wir zurück nach Bever (ca. 7 km / ca. 2,5 Std.).

Tag 6 Poschiavo

06.02.2021: Unser heutiger Ausflug führt uns auf der großartigen, 1910 eröffneten Bernina-Pass-Strecke in den anmutigen Ort Poschiavo. Wir durchstreifen den Ort mit seiner schönen Piazza und der Kirche San Vittore Mauro und erreichen das stolze, von ausgewanderten Zuckerbäckern errichtete Spaniolenviertel. Von dort aus wandern wir über verschneite Wiesen zum Lago di Poschiavo (ca. 6 km / ca. 2 Std.).

Tag 7 Passfußsiedlung Chamues-ch

07.02.2021: In der alten Passfußsiedlung Chamues-ch sehen wir zahlreiche prächtige Engadiner Häuser beiderseits des Inns. Von hier aus wandern wir Inn-abwärts nach S-chanf. Ein weiter Talboden und sanft ansteigende Hänge prägen die Landschaft des Engadins in diesem Abschnitt (ca. 7 km / ca. 2 Std.).

Tag 8 Rückreise

08.02.2021:

Nach dem Frühstück treten wir die Rückreise an. Mit dem Zug fahren wir über Chur und Kufstein nach München, wo wir am späten Nachmittag ankommen.

Das Angebot “Winterpanoramen im Oberengadin” buchen

01.02. - 08.02.2021Muottas MuraglVal Bever

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bahn

Standorthotel
  • Bahnfahrt 2. Klasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Seilbahnfahrt auf den Muottas Muragl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Gesamtwanderstrecke: ca. 38 km

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 3-Sterne-Hotel Alte Brauerei in Celerina. Das Hotel ist zentral und ruhig gelegen. Alle Zimmer verfügen über TV, Telefon, WLAN (kostenfrei) und Föhn. Das Hotel ist mit einer Sauna und einem Dampfbad ausgestattet.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben.
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 12 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 430 €
Drucken