Winter auf der Seiser Alm, Dolomiten, Italien, © Istockphoto.com©aprott

Winterwandern in der Bergwelt der Dolomiten

Italien - Wanderreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Standorthotel
-

Die beständige Wintersonne sorgt in Südtirol auch in der kalten Jahreszeit für ein magisches Landschaftsbild. Lassen Sie sich von der verschneiten Gipfelwelt verzaubern und lernen Sie die kulturellen Schönheiten dieser Region kennen.

  • Seilbahnfahrt
  • Kreuzgang des Doms von Brixen
  • Seiser Alm
  • „Ötzi“ in Bozen

 

alle Termine ansehen
Karte, Winterwandern in der Bergwelt der Dolomiten, Italien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Morgens Abfahrt mit dem Bus von München nach Brixen. Die heimelige Altstadt und der Dom mit seinem einzigartigen Kreuzgang heißen uns willkommen. Erster Fußmarsch
entlang des Eisack und Weiterfahrt nach Neustift (ca. 3 km / ca. 1 Std.).

Tag 2 Pustertal mit Sextener Dolomiten

Nach dem Besuch der romanischen Stifts kirche von Innichen führt unser Weg von Sexten ins idyllische Fischleintal. Auf der Rückfahrt besichtigen wir die berühmte Pacher-Madonna in St. Lorenzen und den ältesten vollständig erhaltenen Schnitzaltar Tirols in St. Sigmund (ca. 7–8 km / ca. 2,5 Std. / ca. 200 Hm Aufstieg und ca. 200 Hm Abstieg).

Tag 3 Bad Dreikirchen – Saubach – St. Verena

Morgens wandern wir von Villanders nach Bad Dreikirchen mit den drei malerisch aneinandergebauten Kapellen. Über Barbian gelangen wir nach Saubach. In St. Verena genießen wir einen zauberhaften Blick auf den Schlern. Abschließend Besuch der Kirche St. Nikolaus mit vielen Spuren von Freskenmalerei (ca. 7–8 km / ca. 2,5 Std. / ca. 200 Hm Aufstieg und ca. 300 Hm Abstieg).

Tag 4 Bizarre Schönheit der Dolomiten

Die Wanderung im oberen Rienztal führt uns am Fuße der Drei Zinnen entlang. Über den Misurinasee und Cortina d’Ampezzo erreichen wir den Falzaregopass. Mit der Seilbahn erklimmen wir den Lagazuoi und werden mit einem herrlichen Blick auf das Dolomitenpanorama belohnt. Über das Gadertal treffen wir wieder in Brixen ein (ca. 6 km / ca. 2 Std.).

Tag 5 Bozen – Jenesien

Zunächst schlendern wir durch die Laubengasse von Bozen und sehen im Archäologischen Museum den Similaun-Mann „Ötzi“ sowie weitere archäologische Fundstücke aus der Region. Später wandern wir auf halber Höhe jenseits von Jenesien mit Ausblick auf die weite Ebene des Etschtals (ca. 7–8 km / ca. 2,5 Std. / ca. 200 Hm Aufstieg und ca. 100 Hm
Abstieg).

Winter auf der Seiser Alm, Dolomiten, Italien, © Istockphoto.com©aprott

Tag 6 Seiser Alm – die größte Hochalm Europas

Heutiger Höhepunkt ist die größte Hochalm Europas, die Seiser Alm. Bei einer Wanderung zu Füßen des Langkofels beeindruckt uns die gewaltige Bergwelt. Nachmittags Besuch der Pfarrkirche zu unserer Lieben Frau in Völs sowie des Pfarrmuseums in der Micha elskapelle, das Zeugnis vom Zusammenspiel von Kunst und Glauben durch die Jahrhunderte ablegt (ca. 6 km / ca. 2 Std. / ca. 100 Hm Aufstieg und ca. 100 Hm Abstieg).

Tag 7 Oberbozen – Klobenstein

Von der Sommerfrische Oberbozen führt unsere Wanderroute zur Kirche St. Georg und Jakob mit ihren beeindruckenden Fresken aus spätromanischer Zeit. Die Erdpyramiden am Ritten wirken wie fremde Gestalten aus einer fernen Welt. Wir fahren mit der historischen Trambahn durch die verträumte Landschaft nach Klobenstein und gönnen uns einen Abstecher mit atemberaubendem Blick auf den Schlern (ca. 7–8 km / ca. 2,5 Std. / ca. 100 Hm Aufstieg und ca. 100 Hm Abstieg).

Tag 8 Rückreise

Unsere letzte Wanderung erstreckt sich durch das stille Villnösstal mit Aussicht auf die erhabenen Geisler-Spitzen zur Kapelle St. Johann (ca. 4–5 km / ca. 1,5 Std.). Nachmittags
Rückfahrt nach München.

Das Angebot “Winterwandern in der Bergwelt der Dolomiten” buchen

Kreuzgang des Doms von BrixenSeiser Alm

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Standorthotel
  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC in einem Hotel der gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Eintrittsgelder
  • Seilbahnfahrt lt. Programm
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

 

Gesamtwanderstrecke: ca. 52 km

Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne-Hotel Pacher in Neustift bei Brixen. Alle Zimmer verfügen über TV, Telefon, Föhn und Safe. Das Hotel ist ausgestattet mit einem Hallenbad, Dampfbad und einer Sauna.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche und österreichische Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Mitteilung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021