Magisches Wadi Rum, Jordanien, © Istockphoto.com©syolacan

Jordanien - Wüstenwandern zwischen Rotem und Totem Meer

Jordanien - Wanderreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Kleine Gipfelstürmer
Gesteigerter Schwierigkeitsgrad mit mittleren Wanderzeiten von 3–5 Std. (reine Gehzeit) und Steigungen/Abstiegen von max. 400 m. Die max. Wegstrecke beträgt 15 km täglich.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Transfer
-

Abseits ausgetretener Pfade entdecken wir die kulturellen Schätze des Haschemitischen Königreichs und erliegen der Faszination Wüste von der unwirklichen Landschaft am Toten Meer bis zum Farbenspiel des Sandsteins im Süden.

  • Totes Meer
  • UNESCO-Weltkulturerbe Petra
  • Wadi Rum
alle Termine ansehen
Karte,  Wüstenwandern zwischen Totem und Rotem Meer, Jordanien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Gemeinsam fliegen wir nach Amman (1 Nacht).

Tag 2 Römische Spuren

Vom Zitadellenhügel mit Überresten aus verschiedensten Epochen und dem kleinen Archäologischen Museum liegt uns Amman zu Füßen. Hervorragend erhalten ist das Römische Theater im Stadtzentrum. Im Jordan Museum werden Fundstücke aus allen Regionen Jordaniens präsentiert. Am Nachmittag erkunden wir Jerash, das antike Gerasa. Gegend Abend erreichen wir das Tote Meer (2 Nächte).

Totes Meer, Jordanien & Israel, © istockphoto.com©stevenallan

Tag 3 Schätze am Toten Meer

Unsere morgendliche Wanderung führt uns in das Wadi Numeira: Bis zu 150 m ragen neben uns die Felswände auf. Am Nachmittag begeben wir uns auf biblische Spuren: In Madaba bestaunen wir das außergewöhnliche byzantinische Mosaik, das eine Pilgerkarte des Nahen Ostens zeigt. Vom Berg Nebo erblicken wir wie einst Mose das „Gelobte Land“ (ca. 5 km / ca. 2 Std.).

Tag 4 Auf dem Königsweg

Wir verabschieden uns vom Toten Meer. In Sela erwartet uns eine bizarre Felslandschaft mit Hohlen, assyrischen Inschriften und den Überresten einer Festung der Edomiter, ehe uns im Dana Naturreservat bei unserer Wanderung auf dem White Dome Trail atemberaubende Ausblicke auf das canyonartige Wadi in Staunen versetzen. Auf unserem Weg nach Petra machen wir Halt in Shobak (ca. 10 km / ca. 5 Std. / ca. 100 Hm), (2 Nachte).

Kamele liegen vor Petra, Jordanien, © Adriano Ongaro – Fotolia.com

Tag 5 Petra – die Felsenstadt

Der heutige Tag gehort ganz Petra, ehemals Hauptstadt des Nabataerreichs. Vor uber 2000 Jahren meiselte der sudarabische Nomadenstamm gewaltige Bauten direkt in den roten Sandstein. Heute zahlen die etwa 800 Monumente, die bislang in Petra und Umgebung entdeckt wurden, zu den grosten Schatzen, die der Nahe Osten zu bieten hat (ca. 10 km / ca. 4–5 Std.).

 

Tag 6 Jebel Haroun – der Aaronsberg

Heute haben Sie die Wahl: Frühaufsteher starten noch vor Sonnenaufgang Richtung Aaronsberg. Petra hinter uns lassend, beginnen wir den Aufstieg. Das kleine Kuppelgebaude am Gipfel birgt der Überlieferung nach das Grab Aarons, Moses Bruder. Alternativ können Sie am Vormittag weitere Stätten in Petra besuchen. Anschließend freuen wir uns auf das Wadi Rum: Überwältigend ist der Sternenhimmel über unserem Wüstencamp (ca. 11 km / ca. 7 Std. / ca. 500 Hm), (1 Nacht im Wüstencamp).

Magisches Wadi Rum, Jordanien, © Istockphoto.com©syolacan

Tag 7 Faszination Wadi Rum

 Jeeps bringen uns weiter in die Wuste – im Siq Barrah verlassen wir die Geländewagen und genießen bei einer Wanderung durch den Wüstensand die Ruhe und den Ausblick auf die Berge um uns herum. Mittags lassen wir uns ein Picknick in der Wüste schmecken, ehe uns Jeeps zurück in die Zivilisation bringen. Weiterfahrt nach Aqaba am Roten Meer, wo uns der Rest des Tages zur freien Verfügung steht (ca. 6 km / ca. 2 Std.), (1 Nacht).

Tag 8 Rückreise

Heute fliegen wir von Aqaba über Amman zurück nach Deutschland.

Das Angebot “Jordanien - Wüstenwandern zwischen Rotem und Totem Meer” buchen

Totes MeerUNESCO-Weltkulturerbe Petra

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Transfer
  • Flug mit Linienmaschinen der Royal Jordanian oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie
  • 1 Übernachtung in einem Wüstencamp
  • Halbpension
  • Picknick am 7. Tag im Wadi Rum
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Jeepfahrt im Wadi Rum
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung


Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 42 km
Ausnahme: anspruchsvollere Wanderung am 6. Tag (ca. 7 Std. / ca. 500 Hm)
Bitte beachten: gute Kondition und Bergschuhe

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein, sowie Visum (derzeit kostenfrei, Einsenden des Reisepasses nicht erforderlich)
Impfungen : keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche und österreichische Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Mitteilung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die  Mindestteilnehmerzahl  für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021