Studienreise - Usbekistan

Hauptverkehrsmittel: Flugzeug

Usbekistan - geheimnisvolles Land an der legendären Seidenstraße - Studienreise - Usbekistan

12 Tage

Preis:
p. Pers. ab € 2.195,-

Wir begeben uns auf eine Märchenreise, bei der die Mythen Samarkand und Buchara zum Leben erwachen!

Frühbucher-Rabatt € 100,-

jetzt buchen

Reiseverlauf

Glanzlichter: Altstadt von Chiwa, Kalan-Moschee und -Minarett in Buchara, Registan-Platz in Samarkand

1. Tag: Anreise

Am Abend fliegen wir über Istanbul nach Taschkent (2 Nächte).

2. Tag: Taschkent

Wir kommen nachts in Taschkent an und haben vormittags Zeit zur Erholung im Hotel. Ausgeruht erkunden wir mittags bei einer Stadtrundfahrt verschiedene Sehenswürdigkeiten in der usbekischen Hauptstadt. Nach unserem Besuch des Museums für angewandte Kunst, der Medresen Barak Khan und Kukaldasch sowie des Mausoleums von Kaffal Schaschi in der Altstadt flanieren wir über den quirligen Basar.

3. Tag: Chiwa – ein Hauch von Orient

Morgens fliegen wir nach Urgentsch und reisen weiter nach Chiwa. In der einem Freilichtmuseum gleichenden Stadt besichtigen wir die Dschuma-Moschee, die wegen ihrer Säulenhalle auch als „Córdoba Mittelasiens“ bezeichnet wird. Im Anschluss erleben wir den Kohne Ark, eine imposante Festung aus dem 17. Jh., das Kuppelmausoleum von Pahlawan Mahmud und die Medrese Islam Hodscha sowie zwei herrliche Paläste. Das Abendessen genießen wir in stilvoller Atmosphäre im ehemaligen Sommerpalast des letzten Emirs von Choresm, Toza-Bog (1 Nacht).

4. Tag: Durch die „Rote Wüste“

Entlang des Flusses Amu Darja setzen wir heute unsere Reise fort. Der Oxus der Griechen wurde durch die Eroberungszüge Alexanders des Großen bekannt. Weiter führt unser Weg durch die Wüste Kisilkum, was übersetzt „roter Sand“ bedeutet. Gegen Abend erreichen wir Buchara (3 Nächte).

5. Tag: Buchara – die „Edle“

Bei einer ganztägigen Stadterkundung besichtigen wir zunächst das Pa-je Kalan, ein städtebauliches Ensemble aus dem 12. bis 16. Jh. Hierzu gehört die Moschee Kalan sowie das Minarett Kalan. Das Mausoleum der Samaniden, ein Meisterwerk der frühen islamischen Architektur, sowie der Hiobsbrunnen sind unsere nächsten Ziele. Nachmittags besuchen wir die Medresen Ulugbek und Abdulasis Khan, die alte Moschee Maghak-e Attari und die mächtigen Kuppelbasare. Unser Abendessen lassen wir uns in der Medrese Nodir Divan Begi schmecken.

6. Tag: Islamische Kunst und Kultur

Wir setzen unsere Besichtigungen in Buchara fort und begeben uns zum Ark, einer Festung und Zitadellenstadt. Ferner besuchen wir die Moschee Bala Haus, den Lab-e Haus-Komplex sowie das Haus des Kaufmanns Faisula Hojayev. Im Anschluss haben wir etwas Zeit, um Buchara auf eigene Faust kennen zu lernen.

7. Tag: Auf der Seidenstraße

Durch die karge Wüstenlandschaft reisen wir weiter zur alten Karawanserei Rabat-e Malek und entlang des Narataugebirges nach Nurata. Dort erkunden wir die Festungsanlage aus dem 3. Jh. v. Chr., eine der ältesten und bedeutendsten archäologischen Stätten in dieser Region. Weiter geht es mit Geländefahrzeugen in ein Jurtenlager, wo wir bei einem urigen Lagerfeuer kasachischen Volksliedern lauschen dürfen (1 Nacht).

8. Tag: Durch die Steppe

Morgens haben wir Zeit zum Wandern oder zu einem kurzen Kamelritt, bei dem wir uns in die Zeit des Seidenstraßenhandels zurückversetzt fühlen können (fakultativ). Wir fahren weiter zum Naturschutzgebiet rund um die Sarmisch-Schlucht und den Aidarkulsee, wo wir eine kurze Wanderung am Seeufer entlang unternehmen. Auf der alten Karawanenstraße setzen wir unsere Reise ins sagenhafte Samarkand fort (3 Nächte).

9. Tag: Ein Märchen aus 1001 Nacht

Heute haben wir den ganzen Tag, um die Karawanen-Oase Samarkand zu entdecken. Auf unserer Besichtigungstour besuchen wir das Observatorium von Ulug Bek sowie die Große Moschee Bibi-Khanum, die als schönste Moschee Mittelasiens gilt. Nachmittags erkunden wir das Mausoleum Gur Emir und die Gräberstadt Schah-e Sende. Den Abschluss bildet ein Rundgang auf dem unbeschreiblich schönen Registan-Platz, der von drei prächtigen Medresen eingerahmt wird und das Zentrum der Stadt ist. Zum Abendessen werden wir bei einer usbekischen Familie willkommen geheißen, welche uns die Zubereitung des traditionellen Plov-Essens zeigen wird.

10. Tag: In die Geburtsstadt Timurs

Gemeinsam geht es heute über eine landschaftlich wunderschöne Gebirgsstraße in Richtung Süden weiter. Vom Pass genießen wir das atemberaubende Panorama auf das Kaschkadarja Tal und die Stadt Schachrisabs, in die wir unsere Reise fortsetzen. In Schachrisabs, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, bestaunen wir die monumentalen Baudenkmäler des Mongolenfürsten Timur aus dem 14. und 15. Jh.: die Ruinen des einstigen Sommerpalastes Ak Serai sowie die Gok Gumbas Moschee. Wir besuchen außerdem das Ensemble Dorut Tilovat, eine große Anlage mit einem weiten, von Platanen überschatteten Hof, der von mehreren Gebäuden umgrenzt wird. Auf dem Rückweg nach Samarkand erfreut uns mittags eine Pause in einem landestypischen Teehaus.

11. Tag: Zurück in die Hauptstadt

Vormittags bummeln wir über den bunten und lebendigen Basar und lassen uns den
Duft der frischen Gewürze um die Nase wehen. Im Anschluss besichtigen wir das interessante Afrasiab Museum. Nach dem Besuch der historischen Papiermanufaktur, in der wir auch unser Mittagessen genießen, verlassen wir Samarkand und kehren zurück nach Taschkent. Beim Abendessen in einem lokalen Restaurant nehmen wir Abschied von Usbekistan (1 Nacht).

12. Tag: Rückreise

Frühmorgens fliegen wir von Taschkent über Istanbul nach Deutschland. Ankunft am Vormittag.

Termine & Preise

Termine Reisenummer Reiseleitung
buchbar 09.06. - 20.06.19
So - Do
Preisdetails
9UZS0101
ab/bis München
- ABREISE GESICHERT!
Jeyna Lang p. Pers. € 2.195,- buchen
Eventuell auf Anfrage buchbar 13.10. - 24.10.19
So - Do
Preisdetails
9UZS0102
ab/bis München
Ursula Rupp-Kiesel p. Pers. € 2.195,- anmelden

Leistungen

  • Flug mit Linienmaschinen der Turkish Airlines in der Economyklasse
  • Inlandsflug von Taschkent nach Urgentsch 
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • 1 Übernachtung im Jurtenlager (4–8 Personen pro Zelt)
  • Halbpension, zusätzlich 2 × Picknick
  • Abendessen am 9. Tag in einem Privathaus
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein, sowie Visum (Beschaffungsfrist ca. 2 Monate). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie mit der Reisebestätigung.
Visakosten: ca. € 20,– sind im Reisepreis nicht enthalten
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.