Studienreise - China

Hauptverkehrsmittel: Flugzeug

Westchina und Tibet mit der spektakulären Lhasa-Bahn - Studienreise - China

17 Tage

Preis:
p. Pers. ab € 2.895,-

Das pulsierende Leben in Peking, die Große Mauer, der Kaiserpalast, die Terracotta-Armee von Xian, die Eisriesen des Himalaya und den Potala-Palast in Tibet.

Frühbucher-Rabatt € 100,-

jetzt buchen

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Am Nachmittag Abflug von München nach Beijing (Peking).

2. Tag: Beijing

Am frühen Morgen landen wir in der chinesischen Hauptstadt. Am Nachmittag besuchen wir den Tian’anmen-Platz (Platz des Himmlischen Friedens) sowie das Himmelstor, Zugang zur Verbotenen Stadt. Am Abend probieren wir bei einem Spezialitätenessen die berühmte „Peking-Ente“ (2 Nächte).

3. Tag: Die Große Mauer

Am Vormittag bestaunen wir eines der sieben „neuen“ Weltwunder, die Große Mauer. Wir genießen einen atemberaubenden Ausblick über das riesige Bauwerk, das sich besonders malerisch über die weiten Bergrücken schlängelt. Anschließend Fahrt zum sogenannten Seelenweg („Heilige Straße“), der von monumentalen Tierfiguren und konfuzianischen Beamten aus Stein flankiert wird.

4. Tag: Die Verbotene Stadt

Jahrhundertelang lenkten die chinesischen Kaiser von der „Verbotenen Stadt“ aus die Geschicke des Riesenreiches. Durch das Mittagstor betreten wir den gigantischen Kaiserpalast, der während der Kaiserherrschaft für die Bevölkerung unzugänglich war. Am späten Nachmittag Flug nach Xian (2 Nächte).

5. Tag: Xian – Terrakotta-Armee

Die weltberühmte, sog. Terrakotta-Armee (UNESCO-Weltkulturerbe) ist gewiss ein Höhepunkt jeder China-Reise. Da er unsterblich sein wollte, ließ sich Qin Shi Huangdi, der erste Kaiser Chinas, im 3. Jh. v. Chr. eine gewaltige Grabanlage bauen, mit ca. 8000 lebensgroßen Tonsoldaten als Bewacher. Nachmittags bummeln wir durch das moslemische Viertel der quirligen Altstadt und besuchen eine Jade-Schleiferei.

6. Tag: Xian – Xining

Wir fliegen nach Xining, der Hauptstadt der Provinz Qinghai am Dach der Welt. Nach der Ankunft fahren wir ins Stadtzentrum und besichtigen die Große Moschee (1 Nacht).

7. Tag: Xining

Wer möchte, kann am Vormittag die Altstadt von Xining zu Fuß zu erkunden. Am Nachmittag beginnt unsere Zugfahrt nach Lhasa in neu gebauten und komfortablen Wagons der Lhasa-Bahn (Übernachtung im Zug).

8. Tag: Zugfahrt nach Lhasa

Wir erreichen Golmund, das zwischen dem Kunlun-Shan-Gebirge und dem Cai-Erhan-Salzsee auf 2800 m liegt. Wir fahren weiter auf der höchsten Eisenbahnstrecke der Welt. 90 % der Strecke liegt über einer Höhe von 4000 m, der höchste Punkt der Strecke am Tangu-Pass auf 5072 m. An malerischen Landschaften und den majestätischen Bergwelten vieler Sechs- und Siebentausender vorbei, reisen wir über gigantische Brücken, Viadukte und Tunnel über das Kunlun-Gebirge dem Dach der Welt entgegen. Am Abend Ankunft in Lhasa (3 Nächte).

9. Tag: Potala-Palast und Jokhang-Tempel in Lhasa

Wir besichtigen den faszinierenden Potala-Palast, den Winterpalast des Dalai Lama.  Imposant erhebt sich die burgähnliche Anlage über der Stadt. Der Jokhang-Tempel, das Hauptheiligtum Tibets, ist Ziel jedes lamaistischen Buddhisten auf seiner Pilgerreise. Es bleibt Zeit für einen Rundgang entlang der Barkhorstraße, des Gebetswegs rund um das Kloster Jokhang.

10. Tag: Norbulingka-Palast und Sera-Kloster

Der sog. Juwelenpark Norbulingka in Lhasa diente den Dalai Lamas früher als Sommerpalast. Die Hauptattraktion ist der 1956 errichtete Neue Sommerpalast. Danach besuchen wir das Sera-Kloster, eines der „Drei Großen Klöster“ der Gelug-Sekte des tibetischen Buddhismus. Auf einem Hügel befindet sich das spektakulärste Gebäude der Anlage, die auf über 100 Säulen gebaute Halle Tsokchen.

11. Tag: Lhasa – Tsethang

Am Vormittag fahren wir weiter nach Tsethang. Schon von weitem sichten wir die Königsfestung Yumbulakhan auf einem Bergkamm In der ältesten Festung Tibets soll der erste König Nyatri Tsenpo gelebt haben. Von hier aus bestaunen wir den herrlichen Ausblick über das Tal und die Berge (2 Nächte in Tsethang).

12. Tag: Kloster Samye – Abbild des Universums

Am Vormittag besichtigen wir das älteste buddhistische Kloster Tibets, das Kloster Samye. Von König Trisong Detsen 775 n. Chr. gegründet, vereinigt die besondere Architektur indische, tibetische und chinesische Elemente im Hauptgebäude, der riesigen Wuze-Halle.

13. Tag: Tsethang – Gyangzê – Shigatse: Yamdrok-See und Karo-La-Gletscher

Eine landschaftlich spektakuläre Busfahrt führt uns zunächst über den mehr als 4700 m hohen Khampa-La-Pass. Weiter geht es nach Gyangzê über den mehr als 5000 m
hohen, von Gletschern gesäumten Karo-La-Pass. Im Palkhor-Kloster steht eine pyramidenförmige Stufenpagode, der berühmte Reliquienschrein Kumbum. Weiterfahrt nach Shigatse (3900 m), das an der Mündung des Nyangchu in den Brahmaputra liegt (1 Nacht).

14. Tag: Tashilunpu-Kloster und Lhasa

Heute erwartet uns das Tashilunpu-Kloster. Hier steht die größte Buddha-Statue Tibets, eine aus Kupfer und Gold angefertigte Statue von Maitreya, dem Buddha der Zukunft. Landschaftlich eindrucksvoll ist die Fahrt zurück nach Lhasa durch das Tal des Brahmaputra (1 Nacht).

15. Tag: Der Große Pandabär

Wir verlassen das Dach der Welt und fliegen von Lhasa nach Chengdu, die Hauptstadt der Provinz Sichuan. In der renommierten Panda-Aufzucht- und Forschungseinrichtung können wir den nur in China vorkommenden Großen Panda bewundern (1 Nacht).

16. Tag: Chengdu

Bei einer Metro-Fahrt vom Hotel ins Stadtzentrum tauchen wir in den Alltag der einheimischen Bevölkerung ein. Nachmittags haben wir Freizeit bis zum gemeinsamen Abschiedsessen, danach erfolgt der Transfer zum Flughafen.

17. Tag: Heimreise

Am frühen Morgen fliegen wir über Frankfurt zurück nach München.

Termine & Preise

Termine Reisenummer Reiseleitung
buchbar 24.05. - 09.06.19
Fr - So
Preisdetails
9CNS0001
ab/bis München
p. Pers. € 2.895,- buchen

Leistungen

  • Flug mit Linienmaschinen der Air China von München nach Peking und von Chengdu nach Frankfurt in der Economyklasse und Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa von Frankfurt nach München in der Economyklasse
  • Inlandsflüge lt. Programm
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Mittelklasse (Landeskategorie 4- und 5-Sterne)
  • 1 × Übernachtung in komfortabel ausgestatteten Wagons auf der Zugfahrt nach Lhasa (keine Einzelabteile verfügbar)
  • Halbpension (je nach Programm Mittag- oder Abendessen)
  • Transfers, Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm im klimatisierten Privatbus
  • Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • Einheimische Reiseleitung ab Peking bis Chengdu (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 6 Monate nach Reiseende gültig sein, sowie Visum (Beschaffungsfrist ca. 6 Wochen). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie mit der Reisebestätigung.
Visakosten: ca. € 140,– sind im Reisepreis nicht enthalten (s. S. 148/151).
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Karte

Reiseinformationen drucken:

Bayerisches Pilgerbüro

Bitte warten Sie einen kurzen Augenblick. Wir laden die von Ihnen angeforderten Inhalte.