Flink und schnell in Italien unterwegs – die quirlige Vespa, © Evgenia-Smirnova-stock.adobe.com

Go Digital: Eine Reise nach Italien

 

Entdecken Sie mit uns Italien: Oh, bella Italia! Wer denkt bei Italien nicht an fantastisches Essen und guten Kaffee? An tiefblaues Meer und Sonnenschein, blühende Zitronenbäume, farbenprächtige Bougainvilleen, Pizza und Pasta, an einen guten Tropfen Chianti, temperamentvolle und herzliche Menschen, an Rom - die Ewige Stadt, Mittelpunkt des christlichen Glaubens und Weltstadt der Antike, die Modemetropole Mailand, die Trulli von Alberobello und die weltberühmte Amalfiküste?

Die Toskana, © Claudio Colombo - Fotolia.com
Italien, Toskana, Straße mit Zypressen

© Claudio Colombo - Fotolia.com

Dolce Vita in Italien, © iStockphoto.com©SolStock
Italien, Eis, Frauen

© iStockphoto.com©SolStock

Positano, Juwel der Amalfiküste in Italien, © iStockphoto.com©Freeartist
Italien, Positano, Amalfiküste

© iStockphoto.com©Freeartist

Video abspielen
Rom mit dem Bayerischen Pilgerbüro
Alberobello, Puglia, Italien, © Istockphoto.com©emicristea
Alberobello, Puglia, Italien

© Istockphoto.com©emicristea

Neapel, im Hintergrund der Vesuv, © TL_Studio - Fotolia.com
Neapel, Vesuv

© TL_Studio - Fotolia.com

mehr
Vatikan
Vatikan
Italienische Süßigkeiten, © Bayerisches Pilgerbüro
Italien, Italienische Süßigkeiten

© Bayerisches Pilgerbüro

Weinreben
Weinreben
Das Forum Romanum in Rom, © Noppasinw - Fotolia.com
Italien, Rom, Forum Romanum

© Noppasinw - Fotolia.com

Blick auf Florenz, © istockphoto.com©Maica
Italien, Florenz, Skyline, Familie

© istockphoto.com©Maica

Die Amalfiküste – La Dolce Vita in seiner reinsten Form

Die Sonne steht hoch am Himmel, in unserem Rücken liegen die Berge – der Blick schweift über die Weiten des kobaltblauen Meeres. Olivenbäume, Weinreben und Zitrushaine schmücken die Terrassen an der steilen Küste, hier und da malt ein Oleanderbusch einen Farbtupfer in die südliche Landschaft. Bunte Häuser kleben wie Schwalbennester an den Hängen, reizvolle Buchten mit kleinen Stränden wechseln mit imposant, in die Höhe ragenden Felswänden ab. Die bezaubernde Amalfiküste ist weltberühmt und wurde von der UNESCO zum Welterbe ernannt.

Namensgebend für den Küstenabschnitt ist die Stadt Amalfi – einst führende Seerepublik im Thyrrenischen Meer. Exportiert wurden Früchte, Wein und andere Güter, die z.B. mit Gewürzen aus dem Orient getauscht wurden. Vielleicht hat der Handel mit den Ländern aus dem Orient auch den Einfluss arabischer Architektur in die Stadt gebracht? Der „Chiostro del Paradiso“, der Paradieskreuzgang im Dom Sant' Andrea Apostolo jedenfalls führt einem die arabisch-normannische Architektur in seiner schönsten Form vor Augen.

Das malerische Positano mit seinen hübschen bunten Häuschen, das elegante Ravello mit den schönsten Ausblicken der Amalfiküste und das geschichtsträchtige Pompeji sind nur ein paar weitere Städte an der berühmten Amalfitana, der 40 Kilometer langen Küstenstraße, die als eine der weltweit schönsten ihrer Art gilt.

Blick auf die Amalfiküste, © JFL Photography-Fotolia.com
Italien, Ravello, Amalfiküste

© JFL Photography-Fotolia.com

Zitronen, © Pixabay FG falco
Zitronen

© Pixabay FG falco

Positano, Juwel der Amalfiküste in Italien, © iStockphoto.com©Freeartist
Italien, Positano, Amalfiküste

© iStockphoto.com©Freeartist

Zitrone mit Ruhm

Großer Bekanntheit erfreuen sich auch die Zitronen der Amalfiküste. Das Klima bringt optimale Bedingungen für den Anbau von Zitrusfrüchten und lässt hier herrlich aromatische und besonders große Früchte reifen. Die Zitronengärten auf den schmalen Terrassen der Amalfiküste lassen erahnen welch anstrengende Arbeit die Bauern bei der Ernte leisten, denn nachdem die Früchte erst einmal gepflückt sind werden die Höhenmeter mit den zitronengefüllten Körben überwunden.

Als „Stadt der Zitrusfrüchte“ gilt Sorrent – hier und rund um die Stadt werden besonders viele Zitronen angebaut. So verwundert es nicht, dass der bekannte Zitronenlikör Limoncello aus dieser Gegend kommt. Spritzig frisch, süß und sauer zugleich ist sein Aroma – und wahrlich eine Versuchung wert. Salute!

 

 

 

Blick auf die Amalfiküste, © JFL Photography-Fotolia.com

Pasta per favore! Pasta alla Pomarola

Weltberühmt ist sie, die italienische Nudel: ob Rigatoni, Lasagne, Spaghetti oder Tagliatelle - längst hat die italienische Pasta unser Herz erobert. Doch was ist das Geheimnis einer wirklich guten Pasta? Wir haben für Sie die Töpfe dampfen lassen und festgestellt: es muss nicht kompliziert sein – Hauptsache es werden beste Zutaten verwendet und die Pasta ist selbstgemacht!

Wir verraten Ihnen ein herrlich italienisches Pasta-Rezept, das wir eigens für Sie vorgekostet haben - Pasta alla Pomarola! Lassen Sie den Duft Italiens auch in Ihre Küche ziehen und probieren Sie unser köstliches Rezept selbst aus – genießen Sie dazu ein Glas guten italienischen Rotwein und lassen Sie Ihre Sinne mit dem Klang italienischer Musik nach Italien wandern.

Pastateig auf bemehlter Arbeitsfläche, © Judith Lang
Pastateig

© Judith Lang

Teig sehr dünn ausziehen, © Judith Lang
Teig ausziehen

© Judith Lang

Pastateig in Streifen schneiden, © Judith Lang
Pastateig in Streifen schneiden

© Judith Lang

geschnittener Pastateig, © Judith Lang
Pastateig, geschnitten

© Judith Lang

Tomaten in kleine Stücke schneiden, © Judith Lang
Tomaten, geschnitten

© Judith Lang

Guten Appetit!, © Judith Lang
Guten Appetit, fertig, Pasta

© Judith Lang

Pasta per favore! Pasta alla Pomarola - das Rezept

Für den Pastateig:

Für die Pomarola:

300 g Hartweizenmehl

500 g frische Tomaten

Ca. ½ TL Salz

1 kleines Stück Stangensellerie

3 Eier

1 kleine Möhre

3 EL Olivenöl

1 kleine Schalotte

Ca. 3-4 EL Wasser

1 große Knoblauchzehe

 

4 EL Olivenöl

 

1 TL Salz

  
 

Etwas Petersilie und Basilikum

 

Etwas Peccorino zum Garnieren

 

Zubereitung Pastateig:

 

Zubereitung Pomarola:

 

Geben Sie die Pasta in einen Teller, gießen Sie ein wenig der Pomarola darüber und dekorieren Sie Ihre selbstgemachte Pasta alla Pomarola mit Petersilie, Basilikum und Peccorino-Locken. Buon Appetito!

Ein kleines Italienisch Wörterbuch

Melodisch, leidenschaftlich, voller Gefühl und Stolz. Schon allein der Klang der italienischen Sprache ist einfach herrlich und versetzt uns ein klein bisschen in die wunderbare Kultur Italiens!

Warum bereiten Sie sich nicht schon jetzt auf Ihre nächste Italienreise vor und lernen ein paar Worte und Sätze auf Italienisch?

Unserer Erfahrung nach sind schon die kleinsten Unterhaltungen wertvolle Momente und sorgen auch meist für Begeisterung auf anderer Seite. Und nicht zu Letzt macht es einfach Spaß Italienisch zu lernen!

Wichtig: fühlen Sie die Sprache!

 

Hallo / Grüß Gott

Ciao / Buongiorno

Guten MorgenBuongiorno
Guten AbendBuonasera
JaSi
Nein  No
Ich möchte…

Desidero.../ Prendo...

Tut mir leid, ich verstehe Sie leider nicht.

Mi dispiace, non la capisco

Wie geht es Ihnen?  Come sta?
Es geht mir sehr gut.Sto molto bene.
Wie heißen Sie?Come si chiama?
Ich heiße…Mi chiamo...

Woher kommen Sie?

Da dove viene?

Ich komme aus…

Vengo da...

Es hat mich gefreut Sie kennenzulernen.

È stato un piacere conoscerla

Auf Wiedersehen.

Arrivederci

Könnten Sie mir sagen, wie spät es ist?  

Mi scusi, che ora è?

Entschuldigen Sie, wo finde ich… 

Mi scusi, dove trovo...

…ein gutes Restaurant?

...un buon ristorante?

…das nächste Café?

...il prossimo bar? / il prossimo caffé?

…einen Geldautomaten?

...un bancomat?

Welches Gericht würden Sie mir empfehlen?

Che piatto mi consiglia?

Ich hätte gerne/ich nehme Pasta mit Tomatensauce.  

Prenderei / Prendo la pasta al pomodoro.

Für mich bitte einen Cappuccino.

Per me un cappuccino per favore.

Guten Appetit  

Buon appetito

Prost / zum Wohl.

Salute / Cin cin

Vielen Dank

Grazie / Grazie mille

 

Prego oder Per favore?

Bittet man um etwas, wie z.B. wenn man einen Kaffee bestellt nutzt man richtigerweise „Per favore“. Erfüllt man diese Bitte, wenn man bspw. den Kaffee an den Tisch bringt, nutzt man „Prego“, im Sinne von Bittesehr/Bitteschön hier ist der Kaffee für Sie.

Italien virtuell erleben

Ein kleiner Streifzug durch Rom gefällig? Oder ein Besuch in einem italienischen Restaurant? Das italienische Fremdenverkehrsamt hat eine App entwickelt, die es möglich macht Italien virtuell zu erleben. Probieren Sie es selbst aus!

Google Play: Hier geht’s zum Download

App Store: Hier geht´s zum Download!

Festa della Repubblica: der italienische Nationalfeiertag

Am 2. Juni eines jeden Jahres fliegt die Frecce Tricolori, die Kunstflugstaffel der italienischen Luftwaffe über Rom. Grün, weiß und rot ziehen sich die Farben durch die Luft und zeichnen über der Ewigen Stadt die italienische Flagge an den Himmel. Denn der 2. Juni ist in Italien ein ganz besonderer Tag - an ihm wird der Gründung der Italienischen Republik im Jahre 1946 gedacht.

Nicht mindern wollen wir dieses Ereignis, aber doch möchten wir die Freude darüber stärken, da einen Tag nach dem Nationalfeiertag, den 3. Juni dieses Jahres, Italien seine Grenzen für uns wieder öffnet! Noch ist es kaum zu glauben, aber wir freuen uns unglaublich über diese positive Nachricht und hoffen unsere italienischen Nachbarn schon bald wieder zu besuchen.

Unser Reisetipp für Sie:

Kosten Sie sich durch Aperitivo, Pizza & Pasta und köstliche Nachspeisen. Genehmigen Sie sich zum Frühstück einen Kaffee „al banco“ mit einem Cornetto und lernen Sie auf diese Weise ein Stück italienische Kultur kennen. Auf unseren Italien-Reisen genießen wir die kulinarischen Höhepunkte, die kulturellen Klassiker, für die Italien berühmt ist, erwandern traumhaftschöne italienische Landschaften im Innenland und der Küste, wandeln auf den Spuren von italienischen Heiligen und genießen das Dolce Vita.

Krippe in Neapel, Italien, © soniacri – Fotolia.com
ItalienPilgerreisen

Advent in Neapel

  • Krippenstraße Via S. Gregorio Armeno
  • Museo di Capodimonte
  • Pompeji
Buchen ab 995 € p.P.
Harmonie von Antike und Landschaft: das Theater von Taormina, © michelangeloop
ItalienStudienreisen
Buchen ab 1.545 € p.P.
Blick auf Rom, Italien, © SergiiFigurnye – Fotolia.com
ItalienPilgerreisen
Buchen ab 1.049 € p.P.
Certosa di Pavia, Lombardei, Italien, © I.Ivan – Fotolia.com
ItalienStudienreisen
Buchen ab 798 € p.P.
Rom, Italien, © istockphoto.com©lakovKalinin
ItalienPilgerreisen

Klassische Pilgerreise nach Rom

  • St. Peter – Zentrum der Christenheit
  • Sixtinische Kapelle – Michelangelos Meisterwerk
  • Ausflug in die Albaner Berge
Buchen ab 1.045 € p.P.
Panoramablick über Rom, Italien, © Bayerisches Pilgerbüro
ItalienStudienreisen

Rom - ein Fest für alle Sinne

  • Pantheon – zwei Jahrtausende lebendige Geschichte
  • Bernini und Caravaggio – auf der Spur zweier Genies
  • Villa Adriana in Tivoli
Buchen ab 1.398 € p.P.
Harmonie in Vollendung: die Weinregion der Langhe, Piemont, Italien, © stevanzz - stock.adobe.com
ItalienStudienreisen

Genussvolles Piemont

  • die Langhe – Kulturlandschaft aus dem Bilderbuch
  • Turin – Pracht in Barock
  • Weinprobe
Buchen ab 698 € p.P.
Weihnachten in Rom, Italien, © istockphoto.com©bukki88
ItalienPilgerreisen

Weihnachten in Rom

  • die Krippe der „netturbini“: stimmungsvolle Miniaturlandschaft mit universeller Botschaft
  • „Urbi et Orbi“ auf dem Petersplatz
  • Christmette in S. Maria dell‘ Anima
Buchen ab 995 € p.P.