Kathedrale von Santiago de Compostela, Spanien, © Istockphoto.com©MarioGuti

Der portugiesische Jakobsweg von Porto nach Santiago de Compostela

Spanien - Jakobsweg - 15 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Ausdauernde Wanderer
Die Wanderungen zeichnen sich durch lange tägliche Etappen aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 25 km, die mittlere ca. 20 km. Höhenunterschiede von max. 300 m. ODER: Die Wanderungen zeichnen sich durch größere Steigungen in gebirgigem Gelände aus. Die mittleren Wanderzeiten betragen 4–6 Std. täglich (reine Gehzeit). Die max. Wegstrecke beträgt 15 km. Höhenunterschiede von max. 600 m.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Unterkunft
-

Diese Variante des portugiesischen Jakobsweges führt über weite Strecken entlang der lieblichen portugiesischen und spanischen Atlantikküste, vorbei an herrlichen Sandstränden, über Holzbohlen durch Dünen und  Naturparks. Perlen wie die Wallfahrtskirche Santa Luzia „liegen am Wegrand“.

  • Altstadt von Porto
  • herrliche Küstenwanderwege
  • Wallfahrtskirche Sta. Luzia
alle Termine ansehen

Tag 1 Anreise

Flug nach Porto und Transfer zum Hotel. Wir entdecken anschließend die Bischofs- und Universitätsstadt am Douro (2 Nächte).

Tag 2 Porto-Póvoa de Varzim

Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Bus nach Praia da Memória und Start unserer Pilgerwanderung auf dem portugiesischen Jakobsweg außerhalb von Porto. Entlang des Atlantik wandern wir über Holzbohlenwege, durch Dünen, vorbei an schönen Stränden und einigen kleineren Ortschaften bis nach Póvoa de Varzim. Anschließend Transfer nach Porto (ca. 22 km / ca. 6 Std. / ca. 80 Hm Auf- u. ca. 80 Hm Abstieg).

Tag 3 Póvoa de Varzim-Esposende

Unsere Wanderung ab Póvoa de Varzim führt uns zunächst wieder über herrliche Strände, bevor wir den Naturpark Litoral Norte erreichen. Hier wird die Landschaft abwechslungsreicher. Nach Überquerung des Flusses Cávado kommen wir schließlich in Fão bei Esposende an (ca. 19 km / ca. 5 Std. / ca. 50 Hm Auf- u. ca. 60 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 4 Esposende-Viana do Castelo

Transfer nach Belinho. Am Fluss Neiva macht der Weg einen kleinen Schlenker ins Landesinnere. Durch kleine Ortschaften, über Felder und durch Wälder führt der Weg bis nach Viana do Castelo, das wir über die 600 m lange Eiffel-Brücke über den Rio Lima erreichen. Die Besichtigung der wunderschönen Altstadt und der Wallfahrtskirche Santa Luzia sind hier besonders lohnenswert (ca. 17 km / ca. 4,5 Std. / ca. 270 Hm Auf- u. ca. 280 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 5 Viana do Castelo-Praia de Ancora

Die heutige Etappe verläuft überwiegend an Stränden und Dünen entlang, vorbei an kleinen Festungen und den Windmühlen von Montedor bis nach Praia de Ancora (ca. 21 km / ca. 5 Std. / ca. 220 Hm Auf- u. ca. 200 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 6 Praia de Ancora-A Guarda

Heute verlassen wir Portugal und setzen mit der Fähre nach Spanien über. Auf spanischer Seite geht unser Weg weiter an der Küste entlang bis nach A Guarda. Anschließend besteigen wir den Monte Santa Tegra, wo wir ein gut erhaltenes Keltendorf besichtigen und einen fantastischen Ausblick genießen (ca. 20 km / ca. 6 Std. / ca. 390 Hm Auf- u. ca. 370 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 7 A Guarda-Oia

Wir pilgern weiter entlang der schroffen Atlantikküste, vorbei an Wäldern, bis ins kleine Seemannsdorf Oia. Nach Erkundung des Ortes geht es noch ca. 4 km weiter entlang der Küste bis zu unserem Hotel (ca. 19 km / ca. 5 Std. / ca. 150 Hm Auf- u. ca. 140 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 8 Oia-Baiona

Gemächlich wandern wir heute vorbei an Klippen und Feldern, bis wir den Leuchtturm von Cabo Silleiro am Eingang zur belebten Bucht Ría de Vigo sehen. Auf einem steil ansteigenden, felsigen Karrenweg lassen wir die Küste hinter uns. Bald geht es wieder bergab und wir sehen bis zum Parador Schloss Monte Real. Hier befindet sich Baiona, der erste Hafen Europas, der die Nachricht von der Entdeckung Amerikas erhielt (ca. 16 km / ca. 4,5 Std. / ca. 220 Hm Auf- u. ca. 250 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 9 Mos-Redondela

Nach dem Frühstück werden wir zur Kirche von Mos gebracht. Von hier geht der Weg entlang der Bucht bis nach Redondela, wo sich der Küsten-Jakobsweg mit dem Hauptweg des portugiesischen Jakobswegs vereint. Ab hier wird der Weg jetzt etwas hügeliger. Transfer nach Pontevedra (ca. 16 km / ca. 4 Std. / ca. 260 Hm Auf- u. ca. 280 Hm Abstieg), (2 Nächte).

Tag 10 Redondela-Pontevedra

Transfer nach Redondela. Heute gelangen wir nach Pontevedra, in die Hauptstadt des portugiesischen Jakobsweges. Wir besuchen die Kirche Capela da Virxe Peregrina, deren Grundriss einer Jakobsmuschel nachempfunden ist, ein Muss für jeden Pilger. Die Stadt steckt voller Geschichte und Kultur, die von uns entdeckt werden möchte (ca. 19 km / ca. 4,5 Std. / ca. 320 Hm Auf- u. ca. 330 Hm Abstieg).

Tag 11 Pontevedra-Caldas de Reis

Wir verlassen Pontevedra und pilgern durch die vielfältige galicische Landschaft, über Wiesen, durch Wälder und entlang kleiner Flüsschen bis nach Caldas de Reis (ca. 23 km / ca. 6 Std. / ca. 220 Hm Auf- u. ca. 220 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 12 Caldas de Reis-Padrón

Unsere vorletzte Pilgeretappe führt uns nach Padrón. Hier wurde der Legende nach das Boot festgemacht, in dem der Leichnam des hl. Jakobus transportiert wurde. Den bekannten Stein finden wir in der Jakobuskirche unter dem Hochaltar (ca. 20 km / ca. 5 Std. / ca. 200 Hm Auf- u. ca. 220 Hm Abstieg), (1 Nacht).

Tag 13 Padrón-Santiago de Compostela

Wir können noch etwas den Duft der Kiefern- und Eukalyptuswälder genießen, bevor die Straßen belebter werden und wir endlich das Ziel unserer Pilgerreise erreichen: Santiago de Compostela. Vom Süden her kommen wir an in der historischen Altstadt und „begrüßen den Apostel” in der Kathedrale. Am Abend lockt das stimmungsvolle Ambiente Santiagos mit seinen betriebsamen Gassen und Plätzen (ca. 25 km / ca. 6,5 Std. / ca. 400 Hm Auf- u. ca. 160 Hm Abstieg), (2 Nächte).

Blick auf Santiago de Compostela, Spanien, © Lux Blue - Fotolia.com

Tag 14 In Santiago de Compostela

Vormittags bleibt uns genügend Zeit, die mittelalterlichen Gassen Santiagos auf eigene Faust zu erkunden. Mittags haben wir Gelegenheit zur Teilnahme an der feierlichen Pilgermesse und besichtigen danach die Kathedrale. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant.

Tag 15 Rückreise

Transfer zum Flughafen Porto und Rückflug nach München.

Das Angebot “Der portugiesische Jakobsweg von Porto nach Santiago de Compostela” buchen

Altstadt von Portoherrliche Küstenwanderwege

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC in Hotels der einfachen und mittleren Kategorie
  • Halbpension
  • Transfers lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Gepäcktransport
  • Pilgerpass
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie z.T. einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 237 km

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 598 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Spanien.

Einreisebestimmungen