Blick auf die Altstadt von Tiflis, Georgien, © Mikhail – Fotolia.com

Orthodoxes Osterfest in Georgien

Georgien - Studienreisen - 7 Tage

  • Reiseleiter

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Standorthotel
-

Uralte Klöster vor der Kulisse des Kaukasus, die orthodoxe Liturgie und die Gastfreundschaft der Georgier begeistern uns! Wir lernen die verschiedenen Osterbräuche kennen und erleben die Osternacht in der größten Kirche Transkaukasiens.

  • orthodoxes Osterfest
  • Mzcheta
  • Höhlenstadt Uphlisziche
  • Weinverkostung
alle Termine ansehen
Karte, Orthodoxes Osterfest in Georgien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Abends Flug von Deutschland nach Tiflis.

In der Altstadt von Tiflis, Georgien, © boris stroujko - stock.adobe.com

Tag 2 Tiflis entdecken

Frühmorgens Ankunft in Tiflis. Nach Zeit zum Ausruhen im Hotel erkunden wir bei einem Stadtspaziergang die Altstadt. Von der Metechi-Kirche genießen wir den Blick auf den Fluss Mkwari und die Stadt. Vorbei an den Schwefelbädern gelangen wir zur Synagoge und zur Sioni-Kathedrale: Hier wird das Weinrebenkreuz der hl. Nino verwahrt. Die Antschischati-Kirche aus dem 6. Jh. ist die älteste Kirche in Tiflis. Mit der Seilbahn erreichen wir die Narikala-Festung. In der Schatzkammer des Historischen Museums bezaubert uns Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlieses. In einem traditionellen Restaurant lassen wir den Tag ausklingen.

Tag 3 Gründonnerstag in Südgeorgien

In Dmanissi, das im Kleinen Kaukasus liegt, wurden bei Ausgrabungen die Überreste 1,7 Mill. Jahre alter menschlicher Siedlungen gefunden. Wir besuchen das Museum bei den Ausgrabungen und fahren weiter nach Bolnissi, das im 19. Jh. eine deutsche Siedlung war: Mittagessen im Restaurant „Deutsche Mühle“ und Besichtigung der dreischiffigen Basilika.

Tag 4 Karfreitag in Mzcheta

Am Vormittag sind wir zunächst zu Gast bei einer Familie – Teil der Osterbräuche ist auch hier das Rotfärben von Eiern. Anschließend erreichen wir Mzcheta, die alte Hauptstadt Georgiens. Die Dschwari-Kirche thront erhaben auf einem Hügel. In der Swetizchoveli-Kathedrale soll sich der Leibrock Christi befi nden. Hier wohnen wir der Kreuzabnahmeliturgie bei. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung in Tiflis.

Tag 5 Uphlisziche – Erbe der Seidenstraße

Unsere Fahrt führt uns entlang der alten Seidenstraße zur Höhlenstadt Uphlisziche. Auf der Georgischen Heerstraße kommen wir zur Wehrkirche Ananuri, die durch ihre herrliche Lage am Stausee begeistert. Um Mitternacht wohnen wir der Osterliturgie in der Sameba-Kathedrale (alternativ in einer der anderen Kirchen in Tiflis) bei.

Kaukasische Speisen, Georgien, © istockphoto.com©igor kell

Tag 6 Ostern zu Gast in Kachetien

In der Weinregion Kachetien spazieren wir durch die malerische Stadt Signagi. Im nahegelegenen Nonnenkloster Bodbe soll die Apostelin Nino begraben sein. Zum Mittagessen sind wir bei einer Bauernfamilie  eingeladen, wo wir Gelegenheit haben, georgischen Wein zu verkosten.

Tag 7 Rückreise

Frühmorgens Rückflug von Tiflis nach Deutschland.

Das Angebot “Orthodoxes Osterfest in Georgien” buchen

orthodoxes OsterfestWeinverkostung

Leistungen


Reiseleiter

Flug

Eintrittsgelder

Standorthotel
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem Hotel der mittleren Kategorie
  • Frühstück
  • Mittagessen am 3. bis 6. Tag
  • Abendessen am 1. und 2. Tag
  • Weinverkostung
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Seilbahnfahrt
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im Hotel Brim. Das Hotel befindet sich in zentraler Lage in Tiflis. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der georgischen Hauptstadt sind vom Hotel fußläufig gelegen. Die Zimmer des Hotels bieten TV, Telefon, WLAN und Klimaanlage.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 3 Monate nach Reiseende gültig sein.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Georgien.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022