Weißer Glockenturm auf Oia, Santorin, Griechenland, © istockphoto.com©arturbo

Naxos und Santorin - Wanderparadiese der Kykladen

Griechenland - Wanderreisen - 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Kleine Gipfelstürmer
Gesteigerter Schwierigkeitsgrad mit mittleren Wanderzeiten von 3–5 Std. (reine Gehzeit) und Steigungen/Abstiegen von max. 400 m. Die max. Wegstrecke beträgt 15 km täglich.

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder

  • Unterkunft
Mi. 21.09. - Mi. 28.09.2022

Die Kykladen gelten als der Inbegriff der Schönheit Griechenlands. Das einzigartige Licht dieser Inseln trifft auf mediterranes Blau-Weiß und verzaubert Zeugnisse antiker Kunst und Kultur der beiden Inseln.

  • Demeter-Tempel auf Naxos
  • Caldera von Santorin
  • Vulkanwanderung
alle Termine ansehen Buchen ab 1.695 € p.P
Karte, Naxos und Santorin – Wanderparadiese der Kykladen, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

21.09.2022: Flug nach Athen und Fahrt zum Hafen von Piräus. Die Fähre bringt uns über Paros nach Naxos. Ankunft am späten Abend (4 Nächte).

Tag 2 Durch fruchtbares Tal

22.09.2022: Vom Bergdorf Áno Sangri mit alten Windmühlen führt unsere Wanderung auf Fußpfaden vorbei an Kapellen zu den Ruinen des Tempels der Fruchtbarkeitsgöttin Demeter. Dieser einsam gelegene Marmortempel wurde erst 1949 entdeckt, ausgegraben und in mühevoller Kleinarbeit restauriert. Am Nachmittag haben wir Gelegenheit zu einem Spaziergang durch Naxos oder zu einem erfrischenden Bad (ca. 8 km / ca. 4 Std. / ca. 100 Hm).

Tag 3 Im Tal von Potamia

23.09.2022: Von dem Bergdorf Melanes wandern wir vorbei an den Ruinen des Jesuitenklosters Kalamitsia durch Olivenhaine. Einer der schönsten Eselspfade führt uns zu den Kuroi von Flerio und Farangi. Die antiken Skulpturen waren ursprünglich für Heiligtümer bestimmt, wurden aber aufgrund von Materialfehlern nie fertig gestellt (ca. 10 km / ca. 4 Std. / ca. 160 Hm).

Tag 4 Bergwelt von Naxos

24.09.2022: Auf einer Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaft, in der Zitronen, Wein, Feigen, Oliven und die berühmten Kartoffeln von Naxos gedeihen, erreichen wir Panagia Drosiani, die älteste Kirche der Insel. Weiter geht es über das pittoreske Bergdorf Apiranthos nach Koronida, wo unsere Wanderung nach Apollonas beginnt (ca. 7 km / ca. 3 Std. / ca. 525 Hm Abstieg).

Tag 5 Von Naxos nach Santorin

25.09.2022: Wir besuchen das prähistorische Museum und erkunden die Stadt mit ihren wunderbaren Ausblicken. Mit der Seilbahn gelangen wir zum Hafen, von wo wir eine Bootsfahrt in die Caldera von Santorin zur Insel Nea Kameni unternehmen. Durch die schwarze Steinwüste wandern wir hinauf zum Georgskrater. Bei der Insel Palea Kameni kann man vom Boot aus zu den warmen schwefelhaltigen Quellen schwimmen. Anschließend fahren wir nach Oia. Das Künstler- und Seefahrerdorf ist, wie alle Orte an der so genannten Caldera, in die Kraterwand hineingebaut. Mit etwas Glück kann man hier wunderschöne Sonnenuntergänge erleben (ca. 3 km / ca. 1 Std. / ca. 130 Hm).

Weißer Glockenturm auf Oia, Santorin, Griechenland, © istockphoto.com©arturbo

Tag 6 Fira und Lavainseln

26.09.2022: Wir besuchen das prähistorische Museum und erkunden die Stadt mit ihren wunderbaren Ausblicken. Mit der Seilbahn gelangen wir zum Hafen, von wo wir eine Bootsfahrt in die Caldera von Santorin zur Insel Nea Kameni unternehmen. Durch die schwarze Steinwüste wandern wir hinauf zum Georgskrater. Bei der Insel Palea Kameni kann man vom Boot aus zu den warmen schwefelhaltigen Quellen schwimmen. Anschließend fahren wir nach Oia. Das Künstler- und Seefahrerdorf ist, wie alle Orte an der so genannten Caldera, in die Kraterwand hineingebaut. Mit etwas Glück kann man hier wunderschöne Sonnenuntergänge erleben (ca. 3 km / ca. 1 Std. / ca. 130 Hm).

Tag 7 Das Pompeji der Ägäis

27.09.2022: Im Süden von Santorin besichtigen wir Akrotiri, eine der bedeutendsten Ausgrabungen im Mittelmeerraum. Auf der kleinen Wanderung sehen wir die roten Klippen und bei einem Essen in einer Höhlentaverne nehmen wir Abschied. Am Nachmittag bringt uns die Fähre zurück nach Athen. Ankunft am späten Abend (1 Nacht).

Tag 8 Rückreise

28.09.2022: Je nach Rückflugzeit besteht noch Gelegenheit, Athen bei einem Stadtspaziergang hinauf zur Akropolis näher kennen zu lernen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach München.

Das Angebot “Naxos und Santorin - Wanderparadiese der Kykladen” buchen

21.09. - 28.09.2022Demeter-Tempel auf NaxosCaldera von Santorin

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder

Unterkunft
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie inkl. der anfallenden Bettensteuer
  • Halbpension
  • 1 × Mittagessen als Abschiedsessen in einer Taverne
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Fähr- und Schifffahrten lt. Programm
  • Fahrt mit der Seilbahn
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Gesamtwanderstrecke: ca. 28 km

Verlängerungsmöglichkeit: Verlängerungsarrangement auf Anfrage möglich. Preise auf Anfrage.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 17 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

 

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 265 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Griechenland.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022