Die berühmten Kalebassen - Souvenirs eines jeden Pilgers auf dem Jakobsweg, © istockphoto.com©Luxian

Wikipilger

 

Das sollten Sie zum Jakobsweg wissen!

 

Sie wollen den Jakobsweg laufen - alleine oder in der Gruppe - und haben noch einige Fragen? Hier finden Sie einige wissenswerte Informationen zum Jakobsweg. Dürfen wir vorstellen: unser Wikipilger!

 

Wie lang ist der Jakobsweg?

Es gibt keinen genauen Startpunkt  des Jakobsweges. Der Jakobsweg beginnt vor Ihrer Haustüre! Wir haben Ihnen die wichtigsten Entfernungen von markanten Startpunkten zusammengestellt:

 

Länge der Jakobswege nach Santiago de Compostela:

Entfernungen

ca.-Kilometer

Deutschland     
München – Santiago de Compostela   2700 km
Münchner Jakobsweg von München zum Bodensee (nach Bregenz/Lindau)    270 km
Schweiz     
Von Bregenz nach Genf     460 km
Frankreich    
Via Gebennensis:  von Genf nach Le Puy-en-Vélay   350 km
Via Podiensis:  von Le Puy-en-Vélay nach Roncesvalles   770 km
Spanien     
Camino Francés:  von Roncesvalles nach Santiago  de Compostela   790 km
von Santiago de Compostela nach  Finisterre    90 km

 

Welche Routen gibt es auf dem Jakobsweg?

Es gibt eine Vielzahl von Routen, ein Wegenetz, was sich über ganz Europa ausgebreitet hat. Damals sind die Pilger von überall, meist von ihrem Heimatort aus, losgepilgert und haben sich auf den Weg nach Santiago de Compostela gemacht. Aus dieser Tradition heraus, haben die verschiedenen Routen auch unterschiedliche Bezeichnungen. Mit uns können Sie auf folgenden Wegen unterwegs sein:

 

Dieser ist vielleicht der bekannteste Teil des Jakobsweges und führt durch Nordspanien von St. Jean-Pied-de-Port  über die Pyrenäen nach Pamplona, Burgos, Astorga nach Santiago de Compostela.

 

Dieser Weg führt, wie der Name schon verrät, an der Küste in Nordspanien entlang. Bekannte Städte, die auf dieser Route passiert werden sind Bilbao, Oviedo oder Ribadeo.

 

Dieser Weg führt von Portugal, genauer gesagt von Porto über die Grenze nach Spanien bis zum Pilgerort Santiago de Compostela.

 

Wie viel Zeit benötige ich auf dem Jakobsweg?

Das ist natürlich individuell verschieden und hängt von der jeweiligen Motivation, Kondition und den Etappen ab. Sie können den Jakobsweg vor Ihrer Haustüre beginnen und sollten dann mind. drei Monate bis Santiago de Compostela einplanen. Sie können aber auch Etappe für Etappe laufen und sich entscheiden, ob Sie mit dem Bayerischen Pilgerbüro individuell oder in der Gruppe unterwegs sein wollen. Pro Etappe sollten Sie 8-12 Tage einplanen. Selbstverständlich können Sie Etappen auch kombinieren. Entscheiden Sie selbst, wie viel Zeit Sie sich für den Jakobsweg nehmen wollen!

 

Wann ist die beste Reisezeit?

Die aus unserer Sicht beste Reisezeit für den Jakobsweg ist zwischen April und Oktober. Im Winter sind viele Unterkünfte und andere Einrichtungen nicht geöffnet. Zudem bedenken Sie, dass der Jakobsweg in Spanien durch das Galicien führt, was auch als das Grüne Galicien bezeichnet wird. Warum grün? Da die Natur dort sehr grün ist und dafür ist Niedersch

 

Wo erhalte ich den Pilgerpass?

Bei Buchung einer Jakobsweg-Reise erhalten Sie bei uns den Pilgerpass. Dieser ist ein wichtiges Dokument auf dem Pilgerweg (spanisch: Credencial del Peregrino), denn er weist Sie als Jakobspilger aus.  Zudem ist der Pilgerpass für jeden Pilger eine schöne Erinnerung an den Pilgerweg. 

Der Pilgerpass ist auch bei den Jakobusgesellschaften in Deutschland erhältlich, z.B.

https://deutsche-jakobus-gesellschaft.de/pilgerausweis.html

https://www.jakobus-franken.de/pilgerausweis.html

 

Wer von München aus unterwegs ist, kann auch am Jakobsplatz, dem Startplatz des Münchner Jakobsweges, einen „Pilgergeleitbrief“ erhalten. Allerdings wird man dort im Rahmen eines Gottesdienstes ausgesandt und erhält neben dem kirchlichen Segen einen Pilger-Geleitbrief (Pilgerpass) sowie symbolisch Muschel, Stab und Rucksack mit auf den Weg.

 

Aussendungstermine und weitere Informationen:

https://schulschwestern.de/jakobuspilger/

Zur Aussendung sollte man sich auf jeden Fall anmelden, da in die Pilgergeleitbriefe auch die Namen der Pilger eingetragen werden.

Angerkloster d. A. Schulschwestern v.U.L.Fr.
Unterer Anger 2
80331 München
Telefon: 089-23179-0

 

Wann erhalte ich die Pilgerurkunde - die „COMPOSTELA“?

Mit dem Pilgerpass wird bestätigt, dass Sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder zu Pferd nach Santiago gepilgert sind. In Santiago erhalten Sie im Pilgerbüro der Kathedrale die „COMPOSTELA“, die Pilgerurkunde. Man muss allerdings die letzten 100 km auf dem Camino zu Fuß oder die letzten 200 km per Rad tatsächlich zurückgelegt haben. Auf den letzten 100 bzw. 200 km benötigt man täglich Stempeleinträge von zwei Orten, damit Sie ein Anrecht auf die „COMPOSTELA“ haben.

 

¡Buen Camino!

Dieser Pilgergruß wird Sie überall auf dem Jakobsweg begleiten, denn das ist der traditionelle Pilgergruß und bedeutet so viel wie: Guten Weg!

 

Sie haben weitere Fragen zum Jakobsweg mit dem Bayerischen Pilgerbüro?

Rufen Sie uns an (Telefon: 089-545811-0) oder schreiben Sie uns eine E-Mail.