Samarkand, Usbekistan, © istockphoto.com©worldwideimages

Usbekistan - geheimnisvolles Land an der legendären Seidenstraße

Uzbekistan - Studienreisen - 12 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder
Mo. 03.10. - Fr. 14.10.2022

In diesem jungen, aber geschichtsträchtigen Land umweht uns ein Hauch von Orient: Wir begeben uns auf eine Märchenreise, bei der die Mythen Samarkand und Buchara zum Leben erwachen!

  • Altstadt von Chiwa
  • Historisches Zentrum von Buchara
  • Registan-Platz in Samarkand
alle Termine ansehen Buchen ab 2.150 € p.P
Karte, Usbekistan – geheimnisvolles Land an der legendären Seidenstraße, Usbekistan, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

03.10.2022: Abends Flug über Istanbul nach Fergana (2 Nächte).

Tag 2 Handwerk im Ferganatal

04.10.2022: Wir kommen morgens in Fergana an und haben vormittags Zeit zur Erholung im Hotel. Unser erstes Ziel ist Margilan, das seit langem für seine Seide bekannt ist. Wir besuchen Usbekistans bekannteste Seidenfabrik Yodgorlik. Weiter geht es in die Töpferstadt Rishtan, wo begehrte Keramik hergestellt wird. Hier sehen wir auch das kirgisische Stadtviertel und eine private Teppichweberei.

Tag 3 Weiter nach Taschkent

05.10.2022: Kokand, die einstige Hauptstadt des mächtigen Khanats Kokand, beherrschte früher das ganze Fergana-Tal. Der imposante Khudoyar-Khan-Palast, das Modari Khan Mausoleum und der Dakhma Shokhon („Grab des Königs”) sind Zeugnisse vergangener Macht. Mit dem Zug erreichen wir abends Taschkent (2 Nächte).

 

Tag 4 Betriebsames Taschkent

06.10.2022: Bei einer Stadtrundfahrt erkunden wir die verschiedenen Sehenswürdigkeiten in der usbekischen Hauptstadt. Nach unserem Besuch des Museums für angewandte Kunst, der Medresen Barak Khan und Kukaldasch sowie des Mausoleums von Kaffal Schaschi in der Altstadt flanieren wir über den quirligen Basar.

Prächtige Mausoleen der Nekropole Shohizinda, Samarkand, Usbekistan, © Istockphoto.com©monticelllo

Tag 5 Faszinierendes Samarkand

07.10.2022: Bei einer Fahrt im bequemen Schnellzug erreichen wir heute Samarkand, einst Hauptstadt des Mongolenherrschers Timur. Auf unserer Besichtigungstour besuchen wir das Observatorium von Ulug Bek sowie eine historische Papiermanufaktur. Das Afrasiab-Museum beherbergt interessante antike Ausgrabungen und Wandmalereien.  Anschließend freuen wir uns auf die großartige Gräberstadt Shohizinda (2 Nächte).

Der Registan-Platz in Samarkand, Usbekistan, © Simon Schedlbauer

Tag 6 Ein Märchen aus 1001 Nacht

08.10.2022: Heute haben wir nochmals den ganzen Tag, um die Karawanen-Oase Samarkand zu entdecken. Auf unserer Besichtigungstour begeistert uns die Große Moschee Bibi-Khanum, die als schönste Moschee Mittelasiens gilt. Später erwartet uns das Mausoleum Gur Emir. Den Abschluss bildet ein Rundgang auf dem unbeschreiblich schönen Registan-Platz, der von drei prächtigen Medresen eingerahmt wird und das Zentrum der Stadt ist. Zum Abendessen werden wir bei einer usbekischen Familie willkommen geheißen, welche uns die Zubereitung des traditionellen Plov-Essens zeigen wird.

Tag 7 Unterwegs nach Buchara

09.10.2022: Wir verlassen Samarkand. Auf dem Weg nach Buchara legen wir im Dorf Ishtehan eine kleine Pause ein, um bei einer einheimischen Familie das Mittagessen einzunehmen und vielleicht mit weiteren Bewohnern ins Gespräch zu kommen. Wir reisen weiter zur alten Karawanserei Rabat-e Malek, bevor wir schließlich - inmitten von Wüstensand und umgeben von Baumwollfeldern und Obstplantagen - die Stadt Buchara erreichen (3 Nächte).

Tag 8 Buchara – die „Edle“

10.10.2022: Bei einer ganztägigen Stadterkundung besichtigen wir zunächst das Pa-je Kalan, ein städtebauliches Ensemble aus dem 12. bis 16. Jh. Hierzu gehört die Moschee Kalan sowie die Miri Arab Medrese. Später sehen wir die Medresen Ulugbek und Abdulasis Khan, die Bolo Hovuz Moschee, die alte Moschee Maghak-e Attari sowie die mächtigen Kuppelbasare und den Lab-e Haus-Komplex. Unser Abendessen lassen wir uns in der Medrese Nodir Divan Begi schmecken.

Maler von Miniaturen im Toqi Sarrafon Basar, Buchara, Usbekistan, © Istockphoto.com©gim42

Tag 9 Islamische Kunst und Kultur

11.10.2022: Wir setzen unsere Besichtigungen in Buchara fort und begeben uns zum Ark, der imposanten Festung und Zitadellenstadt. Das Mausoleum der Samaniden, ein Meisterwerk der frühen islamischen Architektur, sowie der Hiobsbrunnen sind unsere nächsten Ziele. Ferner besuchen wir das Haus des Kaufmanns Faisula Hojayev. Im Anschluss haben wir etwas Zeit, durch das jüdische Viertel zu schlendern und Buchara auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 10 Durch die „Rote Wüste“

12.10.2022: Weiter führt unser Weg durch die Wüste Kisilkum, was übersetzt „roter Sand“ bedeutet. Sie ist die größte Wüste Zentralasiens, die sich zwischen den Flüssen Amudarya (der „Oxus“ der Griechen) und Syrdaja über ca. 300.000 km² erstreckt. Nachmittags Ankunft in Chiwa (2 Nächte).

Tag 11 Chiwa – ein Hauch von Orient

13.10.2022: In der einem Freilichtmuseum gleichenden Stadt besichtigen wir die Dschuma-Moschee, die wegen ihrer Säulenhalle auch als „Córdoba Mittelasiens“ bezeichnet wird. Im Anschluss erleben wir den Kohne Ark, eine imposante Festung aus dem 17. Jh., das Kuppelmausoleum von Pahlawan Mahmud und die Medrese Islam Hodscha sowie zwei herrliche Paläste. Das Abendessen genießen wir in stilvoller Atmosphäre im ehemaligen Sommerpalast des letzten Emirs von Choresm, Toza-Bog.

Tag 12 Rückreise

14.10.2022: Frühmorgens Flug von Chiwa über Istanbul nach Deutschland.

 

Das Angebot “Usbekistan - geheimnisvolles Land an der legendären Seidenstraße” buchen

03.10. - 14.10.2022Altstadt von ChiwaHistorisches Zentrum von Buchara

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Turkish Airlines oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Abendessen am 6. Tag in einem Privathaus
  • Mittagessen am 7. Tag in Ishtehan
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Zugfahrten Kokand-Taschkent und Taschkent-Samarkand
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Reisepass, dieser muss noch mind. 3 Monate nach Reiseende gültig sein.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 12 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 245 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Usbekistan.

Einreisebestimmungen

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden Links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Bitte beachten Sie: Aktuell sind sehr viele Länder bzw. Regionen, in die unsere Reisen führen, vom Robert-Koch-Institut (RKI) als Hochrisikogebiet deklariert. Damit verbunden ist auch eine Covid-19 bedingte Reisewarnung. Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da nur vollständig Geimpfte oder Genesene an unseren Reisen teilnehmen und für diese Zielgruppe bei Rückkehr nach Deutschland auch die Quarantänepflicht entfällt, bieten wir unseren Gästen die reguläre Durchführung dieser Reisen an, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.
  • Reisen in Länder bzw. Regionen, die vom RKI als Virusvariantengebiet eingestuft sind, führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Sollte Ihr Reiseland nach Ihrer Buchung zu einem Hochrisikogebiet erklärt und damit verbunden eine Covid-19 bedingte Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: Januar 2022