Fresko in S. Francesco, Italien, © tauav – Fotolia.com

Die Fresken Italiens

Italien - Studienreisen - 8 Tage

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Bus

  • Eintrittsgelder
-

Neben dem dekorativen Aspekt hatte die Freskomalerei auch einen ganz praktischen Nutzen: Den leseunkundigen Gläubigen sollte mittels biblischer Darstellungen das Evangelium vertraut gemacht werden.

  • Trient und Padua
  • Arezzo und Assisi
  • Rom - die ewige Stadt
alle Termine ansehen
Karte, Die Fresken Italiens, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Am Morgen Abfahrt in München. Erste Station unserer Reise ist die alte Konzilstadt Trient. Bei unserem Streifzug durch die Altstadtgassen besuchen wir den Dom S. Vigilio und das Schloss Buonconsiglio, in dem wir den großartigen Freskenzyklus der „Zwölf Monate“ bewundern können. Wir übernachten in Padua (2 Nächte).

Italien_Padua_Fotolia_c_squadcsplayer_upload.jpg, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 2 Stadt des hl. Antonius

Die Stadt des hl. Antonius hat ihrem Stadtpatron eine beeindruckende Basilika mit immensen Kuppeln geweiht und zählt zu den wichtigsten Wallfahrtsorten Italiens. Die Altstadt präsentiert sich mit großzügigen Plätzen und einem der schönsten Märkte Italiens. Abseits des Trubels liegt der Dom und das vollständig mit Darstellungen aus dem Leben Jesu und Johannes d. Täufers ausgemalte Baptisterium. Hauptattraktion jedoch ist die Arena-Kapelle, die Giotto mit Szenen aus dem Leben von Maria und Jesus ausgemalt hat.

Tag 3 Florenz

In Florenz bestaunen wir zahlreiche bedeutende Fresken: In der Cappella Brancacci befindet sich der Freskenzyklus Masaccios aus dem Leben Petri. Das Refektorium des ehemaligen Benediktinerklosters S. Apollonia beherbergt eine wunderschöne farbenfrohe Darstellung des letzten Abendmahls von Andrea delCastagno. In der Hauskapelle des Palazzo Medici-Riccardi hat Benozzo Gozzoli den „Reiterzug der Hl. 3 Könige“ dargestellt, die ausführlichste und reichste Fassung, die dieses Thema je erfahren hat.Am Abend erreichen wir Arezzo (1 Nacht).

Tag 4 Arezzo

Bekannt ist die Stadt für eines der wichtigsten Werke der Malerei des 15. Jh., den umfangreichen Freskenzyklus zur Kreuzeslegende von Piero della Francesca in der schlichten Kirche S. Francesco. Im gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern liegt die romanische Kirche Pieve di Santa Maria, die ein großartiges Altarbild von Pietro Lorenzetti beherbergt. Wir fahren weiter nach Rom (2 Nächte).

Tag 5 Die „Ewige Stadt“

Zunächst erleben wir den imposanten Petersdom, das größte Gotteshaus der Welt. Anschließend bestaunen wir in den Vatikanischen Museen Michelangelos Meisterwerk, die Fresken in der Sixtinischen Kapelle, und die spektakulär ausgemalten Stanzen des Raffael.

Tag 6 Anagni – Subiaco

In der Stadt der Päpste Anagni entdecken wir den Dom Santa Maria, der zu den schönsten romanischen Bauwerken Latiums zählt. In Subiaco gründete der hl. Benedikt seinen Orden. Wir besuchen die Grotte Sacro Speco, in welcher der Heilige lange lebte. Am Abend erreichen wir Assisi (2 Nächte).

Blick auf Assisi, Italien, © Freesurf – Fotolia.com

Tag 7 Stadt des hl. Franziskus

In Assisi weht noch heute der Geist des hl. Franziskus. Sein Leben findet sich ausführlich in den umfangreichen Fresken in der Ober- und Unterkirche S. Francesco dargestellt. Bei unserem Rundgang durch die mittelalterliche Altstadt besuchen wir die Basilika S. Chiara, die der zweiten Stadtheiligen von Assisi geweiht ist, der hl. Klara. Eine stille, andachtsvolle Atmosphäre empfängt uns hier.

Tag 8 Rückreise

Mit zahlreichen Eindrücken der vergangenen Tage im Gepäck, treten wir frühmorgens die Heimreise nach München an.

Das Angebot “Die Fresken Italiens” buchen

Trient und PaduaArezzo und Assisi

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Bus

Eintrittsgelder

 

  • Fahrt im modernen 3- oder 4-Sterne-Reisebus mit WC
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren Kategorie inkl. der anfallenden City-Tax
  • Halbpension
  • Reiseliteratur
  • Eintrittsgelder
  • bp-Reiseleitung ab/bis München (deutschsprachig)
  • Stornokosten-Versicherung


Zustiegsmöglichkeiten: Zustiege auf der Strecke sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente : Personalausweis oder Reisepass
Impfungen : keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die  Mindestteilnehmerzahl  für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreich t, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:
Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

 

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021