Petersplatz in Rom, Italien, © iStockphoto.com©andrearoad

Ostern in Rom

Italien - Pilgerreisen - 5 Tage
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise besteht für Sie täglich die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes (An- und Abreisetag können davon ausgenommen sein). Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Zudem können Sie je nach Reise auch die spirituellen Angebote vor Ort nutzen (z. B. Lichterprozession, Kreuzweg, Stundengebet in Klöstern). Darüber hinaus laden wir Sie täglich zu Zeiten der Besinnung ein (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Standorthotel
Fr. 07.04. - Di. 11.04.2023

Gerade zum Osterfest zeigt sich die große religiöse Bedeutung der Ewigen Stadt. Die Kirchen Roms und ihre reichen Kunstschätze treten in diesen feierlichen Tagen ganz besonders in den Vordergrund. Erleben Sie mit uns das höchste Fest im christlichen Jahreskreis – die Auferstehung Jesu – im spirituellen Mittelpunkt der katholischen Kirche!

  • Passionsreliquien in S. Croce in Gerusalemme
  • Petersdom zu früher Stunde
  • Lebensbaum in S. Clemente
alle Termine ansehen Buchen ab 1.275 € p.P

Tag 1 Karfreitag – Anreise

07.04.2023: Flug nach Rom. Ankunft gegen Mittag und Transfer ins Hotel. Am Nachmittag besuchen wir S. Giovanni in Laterano, die als Haupt und Mutter aller Kirchen gilt und Sitz des Papstes als Bischof von Rom ist. Gleich neben der Lateranbasilika können wir die Heilige Stiege besuchen. Sie soll Teil des Palastes von Pontius Pilatus gewesen sein, auf der Jesus emporstieg, als er zum Tod verurteilt wurde. Im Anschluss begeben wir uns nach S. Croce in Gerusalemme, wo die bedeutendsten Reliquien der Passion aufbewahrt werden, die Kaiserin Helena aus dem Hl. Land nach Rom gebracht hat. Für die Errichtung dieser Kirche stiftete Helena einen Teil ihres Palastes und füllte den Boden mit Erde vom Berg Golgota auf. Am Abend beten wir am Kolosseum gemeinsam mit vielen anderen Pilgern und dem Heiligen Vater den Kreuzweg.

Auf der Via della Conciliazione mit Blick auf den Petersdom in Rom, Italien, © istockphoto.com©TomasSereda

Tag 2 Karsamstag – St. Peter und der Lebensbaum

08.04.2023: Frühmorgens machen wir uns auf in den Petersdom. Zu früher Stunde hüllt sich die imposante Basilika in eine Atmosphäre des Gebets und ist ein Erlebnis der besonderen Art. Anschließend kehren wir zum Frühstück in die Unterkunft zurück. Später sehen wir in S. Clemente eines der schönsten Mosaike Roms. In unvergleichlicher Weise wird hier im Lebensbaum dargestellt, dass nicht der Tod das letzte Wort hat. Anschließend besichtigen sehen wir die Ausgrabungen des Forum Romanum (Außenbesichtigung). Am Abend nehmen wir an der Liturgie der Osternacht in S. Ignazio teil. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Osternachtsmesse aus dem Petersdom am Petersplatz mitzuverfolgen (Übertragung auf Leinwand).

Tag 3 Ostersonntag – „Urbi et Orbi“ und thematischer Spaziergang

09.04.2023: Am Morgen nehmen wir mit Gläubigen aus aller Welt an der Ostermesse mit dem Papst auf dem Petersplatz teil und empfangen anschließend den Segen „Urbi et Orbi“ (geplant). Am Nachmittag entdecken wir bei einem Spaziergang durch die Innenstadt neben den berühmten Hotspots wie Piazza Navona und Pantheon auch zwei besondere Kirchen: Mit S. Maria sopra Minerva sehen wir den einzig bedeutenden Kirchenbau der Gotik in Rom. Die Kirche blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück und ist reich an sehenswerten Kunstwerken. Die Statue des auferstandenen Christus von Michelangelo gilt als eines der bedeutendsten Werke der Hochrenaissance. Unterwegs zwischen dem legendären Trevi-Brunnen und der berühmten Spanischen Treppe steht die Basilika S. Andrea delle Fratte, die es doch zu einer kleinen Berühmtheit gebracht hat: In einer Seitenkapelle wir die Muttergottes von der wundertätigen Medaille verehrt. An dieser Stelle bekehrte sich der jüdische Bankierssohn Alphonse Ratisbonne 1842 zum Christentum, nachdem er eine Vision der Jungfrau Maria hatte. Die Kirche gilt damit als einziger Marienerscheinungsort Roms.

Tag 4 Ostermontag – Emmausgang vor die Mauern Roms

10.04.2023: Der heutige Tag führt uns „vor die Mauern“ Roms – zunächst zur Sebastianskatakombe. Als zeitweise Grablege der Apostelfürsten Petrus und Paulus ist sie eines der sieben klassischen Pilgerziele Roms. Anschließend besuchen wir die mächtige Basilika St. Paul vor den Mauern, die sich über dem Grab des Heiligen erhebt. Wir feiern gemeinsam Gottesdienst. Rückkehr in die Innenstadt, der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und bietet Möglichkeit, eigene „Lieblingsziele“ aufzusuchen.

Sankt Paul Vor Den Mauern, Rom, Italien, © iStockphoto©maxphotography

Tag 5 Rückreise

11.04.2023: Am Vormittag statten wir der größten und bedeutendsten Marienkirche Roms, S. Maria Maggiore, einen Besuch ab. Neben umfangreichen Mosaiken beherbergt die Basilika auch eine der Lukas-Ikonen Salus Populi Romani (Heil des römischen Volkes). Sie ist die historisch bedeutendste Marienikone Roms und war das bevorzugte Marienbild mehrerer Päpste. So betete Papst Pius V. vor der Ikone für den Sieg in der Schlacht von Lepanto. Papst Gregor XVI. erflehte vor ihr das Ende der Choleraepidemie. Für die außerordentliche Spendung des Segens Urbi et Orbi am 27. März 2020 durch Papst Franziskus während der COVID-19-Pandemie holte man die Marienikone in den Vatikan und stellte sie vor dem Petersdom auf. Anschließend Weiterfahrt zum Flughafen und Rückflug.

Das Angebot “Ostern in Rom” buchen

07.04. - 11.04.2023Passionsreliquien in S. Croce in GerusalemmePetersdom zu früher Stunde

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Standorthotel
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in einem religiösen Gästehaus der mittleren Kategorie inkl. der anfallenden CityTax
  • Halbpension
  • Bustransfers lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • ggf. Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis München sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Standorthotel: Die Unterbringung erfolgt im Casa Bonus Pastor, einem beliebten religiösen Gästehaus des Vatikan, nur wenige Schritte von den Vatikanischen Mauern und ca. 1,3 km vom Petersplatz entfernt. Die geräumigen, schlicht eingerichteten Zimmer verfügen alle über TV, Telefon, WLAN und Klimaanlage. Das in einem großen Garten gelegene Haus verfügt über eine 24-Std.-Rezeption, Restaurant, Bar sowie eine Hauskapelle.

Bitte beachten: Wir weisen Sie darauf hin, dass wir die Teilnahme des Papstes an den Osterfeierlichkeiten nicht garantieren können.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität eingeschränkt geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 145 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Italien.

Einreisebestimmungen