Am Ende des Jakobweges am Kap Finisterre, Spanien, © iStockphoto.com - Josfor

Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela und nach Finisterre

Spanien - Pilgerreisen - 9 Tage
Schwierigkeitsgrad: 
Leichter Genuss für Körper und Geist
Meist ebene Wege oder breite Wanderpfade ohne nennenswerte Steigungen/Abstiege. Mittlere Wanderzeiten von 3 Std. (reine Gehzeit).
Spirituelles Angebot: 
Auf dieser Reise bieten wir mehrmals die Möglichkeit zur Mitfeier eines Gottesdienstes. Dabei hängt es jeweils von der Situation und den Gegebenheiten vor Ort ab, ob sich eine Eucharistiefeier oder eine Wortgottesfeier realisieren lässt. Zudem können Sie je nach Reise auch spirituelle Angebote vor Ort nutzen (z. B. Lichterprozession, Kreuzweg, Stundengebet in Klöstern). Des Weiteren laden wir Sie täglich zum Innehalten ein (z. B. Morgen-/Abendimpulse, Meditationen, Momente der Stille).

  • Reiseleiter

  • Halbpension

  • Flug

  • Eintrittsgelder
-

Der Camino Francés kompakt: Wo der Weg des Windes den Sternenweg kreuzt, erleben wir in der Gemeinschaft der Pilgergruppe zwischen den Pyrenäen und Santiago de Compostela ausgewählte Wanderstrecken und erreichen die großartigen Sehenswürdigkeiten des klassischen Jakobsweges per Bus. Ein Ausflug nach Finisterre, ans „Ende der Welt“, steht auch auf unserem Programm!

  • Kathedralen von León und Burgos
  • Cebreiro-Pass
  • Kap Finisterre
alle Termine ansehen
Karte, Pilger-Wanderreise auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela und nach Finisterre, Spanien, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

Mittags Flug nach Bilbao oder Pamplona. Wir fahren mit dem Bus nach Pamplona und unternehmen einen informativen Rundgang durch die Altstadt. Wir besuchen die Kathedrale und feiern zum Beginn unserer gemeinsamen Wallfahrt einen Gottesdienst (1 Nacht).

Puente la Reina, Spanien, © bbsferrari – Fotolia.com

Tag 2 Pamplona – Logroño

Über die Anhöhe „Alto del Perdón“ kommen wir nach Eunate. Wir wandern auf dem historischen Jakobsweg nach Puente la Reina mit seiner 900-jährigen Brücke und der Kirche Cruzifijo. Am Kloster Irache machen wir Halt und kosten einen Schluck Wein vom „Pilgerbrunnen“. Die Fahrt geht weiter nach Logroño, der Hauptstadt der Rioja. Mit einer Besichtigung der barocken Kathedrale beschließen wir unseren ersten Tag (ca. 6 km / ca. 1,5 Std.), (1 Nacht).

Tag 3 Logroño – Burgos

Wir fahren nach Santo Domingo de la Calzada, dem Ort, wo sich der Legende nach das „Hühnerwunder“ ereignete. Anschließend pilgern wir von Villafranca Montes del Oca nach San Juan de Ortega. Hier steht die Klosterkirche mit dem Grabmahl vom hl. Juan, der sich um die Verbesserung der Infrastruktur der Pilgerwege bemühte. Am späten Nachmittag erreichen wir die einstige Königsstadt Burgos, die wir durch den Arco Sta. María betreten (ca. 9 km / ca. 3 Std.), (1 Nacht).

Tag 4 Burgos – León

Heute wandern wir durch die Weiten der Meseta – den Horizont immer im Blick. In Frómista bestaunen wir die Kirche S. Martin, eine Perle der Romanik. In León, einer der schönsten Städte am Jakobsweg, besuchen wir S. Isidoro, die „Sixtinische Kapelle der Romanik“. Ein informativer Stadtbummel und ein Besuch in der gotischen Kathedrale Santa María de Regla, wo die farbenprächtigen Glasfenster erstrahlen, runden unseren Aufenthalt ab (ca. 8 km / ca. 2,5 Std.), (1 Nacht).

Auf dem Pass von Rabanal del Camino, Spanien, © bepsphoto – Fotolia.com

Tag 5 León – Ponferrada

Unser nächster Halt ist Astorga, anschließend geht es hinauf zum Pass von Rabanal. Wir pilgern von Rabanal del Camino über das einstige Ruinendorf Foncebadón zum Cruz de Ferro. Am berühmten Eisenkreuz legen die Pilger traditionell einen Stein ab – ein historisches Ritual! Hiernach fahren wir in unsere Unterkunft nach Cacabelos (ca. 8 km / ca. 3 Std.), (1 Nacht).

Tag 6 Cacabelos – Sarria

Nach dem Frühstück pilgern wir los und gelangen später durch liebliche Weinberge bis zur Santiagokirche in Villafranca del Bierzo. Dann fahren wir auf den Cebreiro-Pass und besichtigen die Keltensiedlung. Nach der Mittagspause feiern wir hl. Messe in der vorromanischen Kirche Santa María. Später pilgern wir noch ein kleines Stück zum Kloster Samos, bevor wir nach Sarria oder Lugo fahren (ca. 8+3 km / ca. 3,5 Std.), (1 Nacht).

Blick auf Santiago de Compostela, Spanien, © Lux Blue – Fotolia.com

Tag 7 Sarria – Santiago

Zunächst fahren wir auf den berühmten Monte del Gozo, den Berg der Freude, von wo aus wir einen ersten Ausblick auf die Türme der Kathedrale von Santiago haben. Das Ziel ist nah! Durch die Altstadt pilgern wir zum Apostelgrab und nehmen an der feierlichen Pilgermesse teil. Nach einer ausführlichen Besichtigung der Kathedrale und des Pórtico de la Gloria haben wir nachmittags Gelegenheit, die gemütliche, mittelalterliche Altstadt Santiagos bei einem Spaziergang durch ihre engen Gassen näher kennen zu lernen (2 Nächte).

Am Ende des Jakobweges am Kap Finisterre, Spanien, © iStockphoto.com - Josfor

Tag 8 Atlantik und Finisterre, das Ende der Welt

Heute geht es ans mystische Felsenkap Finisterre. Ab der Kirche Santa María das Areas wandern wir zum Leuchtturm hinauf und verweilen vor dem weiten Ozean... Zurück im Fischerort genießen wir ein maritimes Abschiedsmittagessen. Der Sandstrand von Langosteira lädt hernach zum Seele baumeln ein, bevor wir, zurück in Santiago, den Abend und unsere Reise ausklingen lassen (ca. 3 km / ca. 1 Std.).

Tag 9 Rückreise

Wir feiern unseren Abschlussgottesdienst, fahren zum Flughafen von Santiago de Compostela oder Porto und treten je nach Termin unseren Rückflug nach München an.

Das Angebot “Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela und nach Finisterre” buchen

Kathedralen von León und BurgosCebreiro-Pass

Leistungen


Reiseleiter

Halbpension

Flug

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Lufthansa, der Austrian Airlines oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der einfachen, mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Abschiedsmittagessen am 8. Tag
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Geistliche Begleitung und bp-Reiseleitung ab/bis München, Frankfurt oder Wien sowie teilweise örtliche Führungen (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Eine Stornokosten-Versicherung ist im Reisepreis nicht enthalten.

Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass
Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro e.V.

Alle verfügbaren Reisetermine

Derzeit keine Termine vorhanden.

Wir informieren Sie in unserem Newsletter, wenn unsere Reisen wieder verfügbar sind.

Mit unserem Newsletter stets über unsere Reisen, Neuigkeiten und Angebote auf dem Aktuellen bleiben.


Jetzt kostenlos anmelden!
Drucken

Infos zum Reiseland

Unter den folgenden links finden Sie aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseland (Einreisebedingungen, Hygienevorschriften uvm.):

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise

https://www.adac.de/news/corona-einreiseverbote/

 

Allgemeine Informationen zur Durchführung von Reisen in Zeiten von Covid19

Generell gilt:

  • Alle Reisen in Länder und Regionen, für die zum Reisezeitpunkt keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt (nur bei Einstufung als Corona-Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet durch das Robert-Koch-Institut), finden grundsätzlich statt, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.
  • Wenn die Reise stattfinden kann, Sie aber aufgrund persönlicher Bedenken umbuchen oder stornieren möchten, so ist dies gemäß unseren AGB mit Zahlung von Storno- bzw. Umbuchungskosten möglich.
  • Sollte Ihr Reiseland zu einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet erklärt und damit verbunden eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts ausgesprochen werden, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf. Reisen in Virusvariantengebiete führen wir grundsätzlich nicht durch.
  • Da eine Reisewarnung kein Reiseverbot darstellt, werden Reisen in Länder, die vom RKI als Hochrisikogebiete eingestuft sind, von uns eingehend hinsichtlich der Voraussetzungen für eine Durchführbarkeit geprüft. Da ein immer größerer Teil unserer Kunden über eine vollständige Impfung verfügt und gern auch verreisen möchte, werden wir zukünftig versuchen, auch Reisen in Hochrisikogebiete zu ermöglichen, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Selbstverständlich ist die Teilnahme freiwillig und in diesem Fall alternativ ein kostenfreier Reiserücktritt möglich.
  • Bei allen Reiseabsagen aufgrund einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes erhalten Sie Ihre bereits geleistete Zahlung in Form eines Gutscheins oder einer Erstattung zurück. Es fallen keine Stornokosten an.
  • Wir bitten um Verständnis, dass bei Reisewarnungen, die kurz vor Reiseantritt ausgesprochen werden, die Reiseabsage entsprechend kurzfristig erfolgen kann.

Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier.

 

Gemeinsam sicher unterwegs

Bereits seit 95 Jahren organisieren wir Pilgerreisen und erleben dabei mit Ihnen Gemeinschaft, unvergessliche Begegnungen und einmalige Reisemomente. Als christlicher Reiseveranstalter legt das Bayerische Pilgerbüro großen Wert auf verantwortliches und vor allem sicheres Reisen. Gerade in Zeiten von Corona ist das Reisen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Die Situation und die damit verbundenen Vorschriften, die zu treffenden Vorbereitungen und Umsetzungen der verschiedenen Sicherheitsmaßnahmen bedürfen einer gewissen Flexibilität. Wir versichern Ihnen, dass sowohl wir als auch unsere Partner in den Zielgebieten ihr Bestes geben, um Ihnen eine sichere und unbeschwerte Reise zu ermöglichen.

Unser Hygienekonzept finden Sie hier.

Stand: 2. August 2021