Blick auf Aït-Ben-Haddou, Marokko, © iStockphoto.com - Starcevic

Marokko – vom Atlantik über den Hohen Atlas bis nach Marrakesch

Marokko - Studienreisen - 10 Tage

  • Reiseleiter

  • Frühstück

  • Flug

  • Bus

  • Eintrittsgelder
Mo. 15.04. - Mi. 24.04.2024

Zwischen Atlantik, Sahara und Atlasgebirge bezaubern uns imposante Königsstädte, malerische Berberdörfer und exotische Düfte!

  • Königsstädte Rabat, Fés, Meknés und Marrakesch
  • Wanderdünen von Merzouga
  • Gauklermarkt in Marrakesch
  • Jeepfahrt in der Sahara
alle Termine ansehen
Karte, Marokko – vom Atlantik über den Hohen Atlas bis nach Marrakesch 2023, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 1 Anreise

15.04.2024: Flug von Deutschland über Madrid nach Casablanca. Bei einer orientierenden Stadtrundfahrt lernen wir die Hafenstadt Casablanca näher kennen (1 Nacht).

Hassan-II.-Moschee in Casablanca, Marokko, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 2 Von Casablanca nach Rabat

16.04.2024: Mit der imposanten Moschee Hassan II. besichtigen wir in Casablanca die größte Moschee Afrikas, die eindrucksvoll am Atlantik liegt. Sie wurde anlässlich des 60. Geburtstags des alten marokkanischen Königs Hassan II. im Jahr 1993 fertiggestellt. Uns fasziniert nicht nur der großzügige und reich verzierte Gebetssaal, sondern auch das weithin sichtbare Minarett, das 210 m in den Himmel ragt. Wer Lust hat, bummelt später auf der Strandpromenade, bevor es nach Rabat – eine der vier Königsstädte und Hauptstadt Marokkos – weitergeht (1 Nacht).

Tag 3 Marokkos Hauptstadt Rabat

17.04.2024: In Rabat faszinieren uns der Königspalast (Außenbesichtigung) – die Hauptresidenz des marokkanischen Königs, der Hassanturm – ein unvollendetes Minarett, die Nekropole Chella sowie die blauweiße Kasbah der Quindaia. Wir schlendern durch deren enge Gassen im andalusischen Stil und genießen von den Mauern und Zinnen einen wunderschönen Blick über den blauen Atlantik. Gegen Abend erreichen wir mit Fès unsere nächste Königsstadt (3 Nächte).

Tag 4 Faszinierendes Fès

18.04.2024: Wir schlendern durch die Gassen der Altstadt Fès el Bali, die älteste Königsstadt und geistiges Zentrum Marokkos. In den verwinkelten Gassen des Souk von Fès bewundern wir Handwerkskunst wie aus einer vergangenen Zeit, vielfältige Gewürze und bunte Farben. Faszinierend ist der Blick von oben auf die Gerberei mit ihren bunten Fässern und Ledern. Nachmittags steuern wir das Juden- und Berberviertel Fès el Jedid an.

Leckere Köstlichkeiten aus der Tajine - ein rundes, aus Lehm gebranntes Schmorgefäß, Marokko, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 5 UNESCO-Welterbe Königsstadt Meknès

19.04.2024: Hinter mächtigen Mauern und Stadttoren wie dem bekannten Bab el-Mansour versteckt sich die Altstadt von Meknès. Das bedeutsame Mausoleum des  ehemaligen Herrschers sowie der gigantische Speicher Heri el-Mansour und die Medersa Bou Inania lohnen eine genaue Besichtigung. Nachmittags fahren wir  nach Volubilis, der wichtigsten römischen Ruinenstätte Marokkos. Zurecht zählt die archäologische Stätte bereits seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Tag 6 Über den Mittleren Atlas zur Sahara

20.04.2024: Wir durchqueren die fruchtbare und grüne Saiss-Ebene sowie den Mittleren Atlas über Ifrane, auch bekannt als „marokkanische Schweiz“, nach Midelt. Ein völlig anderes Landschaftsbild bietet sich uns bei der Weiterfahrt Richtung Wüstenstadt Erfoud. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Jeepfahrt zu den Wanderdünen von Merzouga (1 Nacht in Erfoud).

bizarren roten Felsformationen im Dades-Tal, Marokko, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 7 Im Hohen Atlas

21.04.2024: Auf der Fahrt zur Oase Tinerhir sehen wir die alten und zum Teil noch in Gebrauch befindlichen Bewässerungssysteme. Wir spazieren durch die palmenreiche Oase mit ihren außergewöhnlichen Lehmbauten. Unser nächstes Ziel ist die malerische Todra-Schlucht mit ihren bizarren roten Felsformationen. Wir reisen durch das „Tal der 1000 Kasbahs“ nach Skoura und weiter in das „Hollywood in der Wüste“, nach Ouarzazate (1 Nacht).

Aït-Ben-Haddou - eine befestigte Stadt am Fuße des Hohen Atlas, Marroko, © Bayerisches Pilgerbüro

Tag 8 Fruchtbare Oasen und Täler

22.04.2024: In Ouarzazate besuchen wir die Kasbah Taourirt mit ihren hohen Türmen und schönen Ornamenten, bevor es weiter zur befestigten Stadt Aït-Ben-Haddou (UNESCO-Welterbe) geht. Das weithin sichtbare Dorf, das schon oft als Kulisse für Filme diente, besteht aus mehreren Kasbahs und schmiegt sich malerisch an einen Berg. Wir schlendern durch die engen Gassen und genießen den sagenhaften Panoramablick bis zum Atlasgebirge. Später erreichen wir Marrakesch: Der abendliche Besuch auf dem Platz Djemaa el Fna, dem Treffpunkt der Gaukler, Zauberer und Artisten, versetzt uns mit seinen Düften, Farben und Klängen in die Welt von 1001 Nacht (2 Nächte).

Tag 9 Marrakesch – Perle des Südens

23.04.2024: Wir besichtigen die Altstadt mit dem Stadttor sowie den Saadier-Gräbern. Die opulenten Königsgräber aus dem 16. und 17. Jh. beeindrucken mit Carrara-Marmor und kostbarem Mosaik- und Stuckwerk. Auch ein Besuch des Bahia-Palastes mit seinen bunten Mosaiken und kunstvollen Holzschnitzereien steht auf unserem Programm. Ein Bummel durch den farbenfrohen Souk von Marrakesch darf natürlich ebenso nicht fehlen! Orientalische Lampen, filigrane Teegläser, bunte Pantoffeln, Silberschmuck und duftende Gewürze – ein Souvenir ist hier gewiss. Zum Abschluss der Reise steht der Besuch des exotischen Majorelle-Gartens auf dem Programm. 1923 vom Maler Jacques Majorelle gegründet und später vom Modeschöpfer Yves Saint Laurent liebevoll erhalten, erwartet uns ein 4000 m² großes botanisches Paradies aus hunderten Kakteen und Sukkulenten und dem wunderschönen und überall präsenten Majorell-Blau.

Farbenfroh sind die Gassen der Medina von Marrakesch, Marokko, © Istockphoto.com©balatedorin

Tag 10 Rückreise

24.04.2024: Je nach Flugzeit genießen wir noch etwas Freizeit in Marrakesch. Transfer zum Flughafen und Rückflug über Madrid nach München.

Das Angebot “Marokko – vom Atlantik über den Hohen Atlas bis nach Marrakesch” buchen

15.04. - 24.04.2024Königsstädte Rabat, Fés, Meknés und MarrakeschWanderdünen von Merzouga

Leistungen


Reiseleiter

Frühstück

Flug

Bus

Eintrittsgelder
  • Flug mit Linienmaschinen der Iberia oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft in der Economyklasse
  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der mittleren und gehobenen Kategorie
  • Halbpension
  • Busfahrten lt. Programm
  • Eintrittsgelder
  • Jeepfahrt
  • Kopfhörersystem für die Führungen bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung (alle deutschsprachig)

 

Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich.

Reisedokumente: Reisepass. Reisepass, dieser muss noch mind. bis Reiseende gültig sein.
Einreise- und Gesundheitsbestimmungen: www.pilgerreisen.de/teilnahmevoraussetzungen
Diese Angaben beziehen sich auf die Erfordernisse für deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger ohne Berücksichtigung persönlicher Umstände. Bei anderen Staatsbürgerschaften bitten wir um Angabe bei Ihrer Buchung, damit wir Sie vor Vertragsschluss informieren können.

Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 15 Personen. Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Grundsätzlich aus unserer Sicht für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Veranstalter: Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

Alle verfügbaren Reisetermine

Abreise gesichert! ausgebucht

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 375 €

Preisdetails

  • Einzelzimmerzuschlag: 375 €
Drucken

Einreisebestimmungen

Ihre Staatsbürgerschaft

Bitte geben Sie an, ob Sie über eine doppelte Staatsbürgerschaft verfügen.

Reiseland

Das Ziel dieser Reise ist Marokko.

Einreisebestimmungen